Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 3/2015

Der Betriebsleiter 3/2015

DATENMANAGEMENT I

DATENMANAGEMENT I SPECIAL Leichtes Spiel Robuste Shopfloor-Terminals sorgen für Überblick in der Playmobil-Produktion Paul Wierobski Im Zuge der Modernisierung der Shopfloor-IT wurden im Playmobil- Werk im fränkischen Dietenhofen auch neue Panel-PCs angeschafft. Diese Shopfloor-Terminals überzeugen vor allem durch intuitive Bedienbarkeit – auch mit Handschuhen. Wichtig ist dem Anwender zudem die hohe Robustheit und langzeitverfügbare Auslegung. Die Geobra Brandstätter GmbH & Co. KG ist der Hersteller der weltweit bekannten Playmobil-Figuren. Bei den komplexen Produktionsprozessen für die Herstellung der vielfältigen Erlebniswelten von Playmobil ist IT-Unterstützung unumgänglich. An vielen Stellen in der Fertigung stehen deshalb Shopfloor-Terminals, über die die Arbeitsabläufe gesteuert und quittiert werden. Mitarbeiter in der Arbeitsvorbereitung und Fertigungssteuerung, der Produktionsleitung, dem Controlling oder der Geschäftsleitung können diese Daten überall einsehen und weiterverarbeiten. Zum Einsatz kommt die Software „Hydra“ der Firma MPDV. Die Informationstiefe ist bedarfsgerecht auf die jeweiligen Zielgruppen im Unternehmen angepasst. Kurzfristige Änderungen im Zeitplan, Probleme bei bestimmten Produktionschargen oder andere mögliche Komplikationen sind unmittelbar identifizierbar. Das ermöglicht im Ereignisfall das sofortige Gegensteuern, Nachordern oder Umplanen in Echtzeit. Um den gestiegenen Performanceansprüchen der aktuellen Software entsprechen zu können, erneuerten die Geobra-Verantwortlichen diese Shopfloor-IT und schafften unter anderem neue Panel-PCs der Giant-Baureihe an. Große Herausforderung durch raues Umfeld Da es in den Lagern und der Spritzerei teils ruppig zugeht, müssen diese Systeme beispielsweise besonders vibrations- und schockresistent sein. Eine weitere große Herausforderung: Die Panel-PCs werden Paul Wierobski, Technischer Vertrieb und Marketing bei der Penta GmbH 01 Im industriellen Umfeld haben sich die Giant-Terminals bewährt. Sie sind sehr robust konzipiert und rundum mit dem Schutzgrad IP65 ausgestattet 02 An die Panel-PCs können Lesegeräte für diverse Transponderchips angeschlossen werden. Playmobil setzt hier auf Legic-Transponderchips 36 Der Betriebsleiter 3/2015

SPECIAL I DATENMANAGEMENT sowohl in den oft unbeheizten, kühlen Lagern als auch innerhalb der erhitzten Luft der Spritzereien installiert. Also ist darauf zu achten, dass diese Systeme für einen entsprechend großen Temperaturbereich ausgelegt sind. Weder Umgebungs-Temperaturen im einstelligen Grad-Bereich, noch solche von bis zu 50 Grad dürfen die Funktionalität der Terminals einschränken. Industrielle Panel-PCs sollten darüber hinaus ohne Lüfter auskommen: Lüfter sind mechanische Einbauteile und sehr störungsanfällig. Außerdem verschleißen sie vergleichsweise schnell, was einen hohen Wartungs- und Reparaturaufwand bedeutet. Im industriellen Umfeld sind deshalb IPCs mit Schutzklasse IP65 ideal. Dieser Schutzgrad sagt aus, dass die Geräte rundum staubdicht sind und bei der täglichen Reinigung selbst Strahlwasser standhalten. Zudem ist auch die Langzeitverfügbarkeit ein wichtiges Kriterium, damit Systeme oder Systemkomponenten über Jahre hinweg in gleicher Konfiguration nachgeordert werden können. Sie erleichtert auch die IT- Administration erheblich: So kann ein Software-Image mit identischer Konfiguration auf alle Systeme aufgespielt werden, ohne dass individuelle Systemspezifika berücksichtigt werden müssen. Neben diesen allgemeinen Anforderungen stellte Geobra aber noch weitere Ansprüche an die neuen Systeme. Sie sollten beispielsweise intuitiv und ausschließlich über Touchscreen bedient werden. Diese Touchscreens mussten auch von Arbeitern mit Handschuhen bedient werden können. Die neuen Panel-PCs sollten deshalb über einen resistiven Touchscreen verfügen. Entscheidung nach dreimonatiger Testphase Um die besten Systeme für die neuen Shopfloor-Terminals zu identifizieren, wurden bei Playmobil für drei Monate Test-Systeme installiert. EDV-Systemadministrator Rafael Kaczmarczyk: „Wir wollten die neuen HMI- Terminals unter realen Bedingungen im produktiven Einsatz auf Herz und Nieren prüfen.“ Nach dieser Evaluierung stand fest: Bei Playmobil kommen künftig Giant D17 Panel-PCs der Penta GmbH aus Puchheim zum Einsatz. Die Giants sind modulare Industrie-PCs, deren Performance über Module skalierbar ist. In der Auslegung mit 1,8 GHz Dual-Core Intel Atom Prozessor D525 erfüllen sie passgenau die Performance-Anforderungen der Geobra. Der 17-Zoller ist mit einem komplett geschlossenen, robusten Metall-Gehäuse ausgestattet, das mitsamt Steckern bzw. Kabeldurchführung zu den Steckern die Schutzklasse IP65 aufweist. Durch den Ebenfalls im Einsatz: Industrie-Tablet-PCs In den Lagern der Geobra Brandstätter GmbH werden neben den stationären Giant-Systemen auch robuste Tablet-PCs von Penta eingesetzt. Die Tablet-PCs der Baureihe Ultra-8 werden für den Fahrbetrieb in eine Dockingstation gesteckt – werden aber auch außerhalb des Fahrzeugs eingesetzt. Das erhöht den Aktionsradius der Mitarbeiter enorm: Sie können die Systeme beispielsweise zum Abhaken einer Stückliste auch im Lkw nutzen oder Bestände bei der Inventur fußläufig erfassen. Zudem kann jeder Mitarbeiter „seinen“ Tablet-PC auf jedem Stapler mitführen. So kann ein Job auch über mehrere Fahrzeuge hinweg bearbeitet werden. Die Systeme sind über WLAN ständig mit den Datenbanken einer zentralen AS/400-Anwendung verknüpft. Die stetige Verfügbarkeit dieser Informationen über den innerbetrieblichen Warenfluss ist für effiziente Logistikprozesse essentiell. Eine industrietaugliche WLAN-Integration, wie sie die Ultra-8 Systeme aufweisen, ist deshalb ein Muss. Verzicht auf rotierende Festplatten wird ein weiterer Ausfall-Faktor eliminiert. Stattdessen verfügt der Penta Giant D17 über robuste Compact Flash Disks oder Automotive-Speichermedien. Zudem kommt dieser Panel- PC ohne Lüfter und Lüftungsschlitze aus: Penta setzt auf ein passives Kühlkonzept, das „Die Panel-PCs lassen sich sehr intuitiv und vor allem auch mit jedem Handschuh bedienen“ Rafael Kaczmarczyk, EDV-Systemadministrator bei Geobra die entstehende Wärme des Systems über das Gehäuse an die Umgebung abgibt. Diese robuste Auslegung schlägt sich auch in der „Mean Time between Failure“ (MTBF) der Systeme nieder; also der Zeit, die ein System wartungsfrei durchläuft. Die MTBF der Giants liegt bei über 50 000 Stunden. Selbst bei Dauerbetrieb arbeiten sie also mindestens fünf Jahre ununterbrochen ausfallfrei. Kaczmarczyk: „Das ist ein nicht zu unterschätzender Kostensenkungsfaktor. Kurze Wartungs- oder Reparaturzyklen summieren sich nämlich auf die Dauer zu einer stattlichen Summe – diese sparen wir mit den Giants dank ihrer Langlebigkeit ein.“ Schnell installiert und angeschlossen Die Panel-PCs lassen sich dank Vesa-konformer Montage flexibel und bequem überall befestigen. Auch verschiedenste Lesegeräte für Legic- und Mifare-Transponder sind dank des industriegerechten Schnittstellen- und Treiber-Angebots schnell angeschlossen: So bietet der Giant nicht nur 2x Gigabyte-Ethernet und 4x USB 2.0, sondern auch fünf serielle Schnittstellen sowie einen freien PCIe-Slot (x1 und miniPCIe) und einen PCI-Slot für weitere individuelle Interfaces. WLAN-Karten für die drahtlose Kommunikation sind bei Bedarf bereits vorintegriert. Für Rafael Kaczmarczyk steht fest: „Hochverfügbare Shopfloor-IT ist für den reibungslosen Ablauf der Produktion unabdingbar. Die Giants von Penta helfen uns dabei, die bestmögliche Verfügbarkeit sicherzustellen. Das Design ist hochwertig, robust und trägt das Qualitätssiegel Made in Germany. Die Systeme lassen sich zudem sehr intuitiv und vor allem auch mit jedem Handschuh bedienen. Auch Nachrüstprojekte sind leicht durchzuführen. Dies nicht nur, weil die Systeme langzeitverfügbar sind. Penta bietet auch einen hervorragenden Vor-Ort-Service an.“ Und diesen will Geobra gerne nutzen: Weitere Gebäude sind schon im Bau und geplant. Und da Geobra die Giants zukünftig auch für die Auslagerungsprozesse aus dem Hochregallager nutzen will, werden in absehbarer Zeit weitere Penta-Geräte angeschafft. Bilder: 01-03 Penta, Playmobilfiguren Geobra Brandstätter www.penta.de Im Fokus Effizienz Sicherheit Nachhaltigkeit Der Betriebsleiter 3/2015 37

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.