Aufrufe
vor 2 Wochen

Der Betriebsleiter 10/2019

  • Text
  • Maschinen
  • Mitarbeiter
  • Produktion
  • Betriebsleiter
  • Hersteller
  • Einsatz
  • Motek
  • Maschine
  • Halle
  • Unternehmen
Der Betriebsleiter 10/2019

BETRIEBSFORUM Hema

BETRIEBSFORUM Hema erhält BGHM-Gütesiegel „Sicher mit System“ Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) hat die Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ ausgezeichnet. Überzeugt hat vor allem die gute Zusammenarbeit der Belegschaft beim Thema Arbeitssicherheit. Unter Mitwirkung aller Beteiligten konnte bei Hema ein professionelles Arbeitsschutz-Management-System (AMS) eingeführt werden, das die Arbeitssicherheit auf ein besonders hohes Niveau hebt. Das Gütesiegel erhalten Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigen für die erfolgreiche Einführung eines AMS. Hema-Mitarbeiter Sebastian Becker hatte im Rahmen seiner Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft von den Vorzügen des Systems erfahren. Die Geschäftsführung von Hema war schnell überzeugt davon, dass optimierte Systematik und Organisation der Arbeitssicherheit der richtige Weg sind: „Gemeinsam mit der BGHM haben wir unsere bestehenden Prozesse in der Arbeitssicherheit ergänzt, neu strukturiert und den Weg für kontinuierliche Verbesserungen geebnet“, bekräftigt Geschäftsführer Steffen Walter. Führungskräften von Hema und wichtigen Multiplikatoren wurde mit dem AMS praxisnah Wissen zur Arbeitssicherheit vermittelt. Die Ergebnisse sind vor allem verbesserte Transparenz sowie klare Zuständigkeiten. www.hema-group.com Services von Konecranes und Demag unter einem Dach Seit 1. Juli 2019 hat Konecranes die Demag-Sparte Industrial Service in sein ganzheitliches Wartungs- und Instandhaltungsangebot integriert. Beide Serviceorganisationen firmieren ab jetzt unter dem Namen Konecranes GmbH. Die in Konecranes zusammengeführte Serviceorganisation ist damit weiter OEM-Serviceanbieter für beide Marken und führt die langjährigen Kundenbeziehungen des Demag Industrial Service nahtlos weiter – mit einem kompetenten und erfahrenen Team sowie einem umfangreichen Serviceportfolio. Dieses umfasst unter anderem: Inspektionen und vorbeugende Instandhaltungen, korrektive Instandhaltung und Retrofits, Modernisierungen und Generalüberholungen, umfassende Sicherheitsüberprüfungen und Gefährdungs beurteilungen, Krangeometrieund Kranbahnvermessungen, Training Center mit breitem Schulungsangebot rund um die Kran- & Hebetechnik, weltweite Ersatzteilversorgung. Die erfahrenen Techniker der jetzt in Konecranes zusammengeführten Service organisation haben ein tiefgreifendes Verständnis für die Prozesse und Abläufe bei den Anwendern und können so optimal abgestimmte Lösungen konzipieren. „Indem wir das Know-how von Demag Industrial Service und Konecranes kombinieren, können wir das breiteste Dienstleistungs-Spektrum am Markt anbieten“, betont Nico Zamzow. „Das integrierte Serviceportfolio umfasst alle Dienstleistungen, die die Sicherheit und Produktivität der Anlagen unserer Kunden steigern – von der Inspektion bis zu unserem umfassenden Schulungs- und Zertifizierungs- Programm.“ Das Geschäft der beiden Marken mit Neukranen, Komponenten und Antriebstechnik sowie die Geschäftsbereiche der Port Solutions bleiben von der Integration unberührt. www.konecranes.de Effizienzatlas als Wegweiser für Ressourceneffizienz Wer Anlaufstellen für Fragen rund um die Themen Material- und Energieeffizienz sucht oder sich einen Überblick über Fördermöglichkeiten für Ressourceneffizienzmaßnahmen verschaffen möchte, wird im Effizienzatlas des VDI Zentrum Ressourceneffizienz fündig. Nach einer umfassenden Überarbeitung ist der Atlas jetzt noch übersichtlicher und besser nutzbar. Die interaktive Deutschlandkarte steht auf der VDI ZRE-Website unter www.ressource-deutschland.de/instrumente/effizienzatlas zur Verfügung. Sie dient als Wegweiser der Ressourceneffizienz in Deutschland und bündelt Informationen über Fördermöglichkeiten, Beratungsstellen und Unternehmen, in denen Ressourceneffizienz bereits gelebte Praxis ist. Die verschiedenen Angebote sind auf der Startseite des Effizienzatlas‘ regional zusammengefasst. Von diesen Radarpunkten ausgehend kann sich der Nutzer immer tiefer in die Karte hineinzoomen, bis er zu Kurzbeschreibungen der Landes- und Effizienzagenturen, Fördermöglichkeiten und Projekte gelangt. Die Profile sind jeweils mit weiterführenden Webseiten verlinkt. Ein Suchfilter ermöglicht zudem eine zielgerichtete Suche nach Bundesland, Thema – beispielsweise Industrie 4.0 oder Kreislaufwirtschaft – und Kategorie. Zu den Kategorien gehören neben Beratungs- und Förderangeboten auch Filme aus dem WebVideomagazin des VDI ZRE oder Gute-Praxis-Beispiele. Wir laden Sie ein: Hannover Messe 08.-12.04.2013 Halle/Stand 27 F85 6 Der Betriebsleiter 10/2019 www.ressource-deutschland.de

MEHR SICHERHEIT FÜR SIE! WEIL WIR UNS MIT HEBE- TECHNIK BESSER AUSKENNEN ALS DIE MEISTEN ANDEREN. J. D. Neuhaus ist einzigartig in der Welt der Fördertechnik. Ein mittelständisches Familienunternehmen, das seit über 270 Jahren seine Unabhängigkeit wahrt. Wir kennen unsere Wurzeln, pflegen unsere Werte, tragen unsere gesellschaftliche Verantwortung. Sind wir altmodisch? Nein. Wir sind Weltmarktführer.Weil Tradition für uns eben nicht heißt, sich an alte Lösungen zu klammern. Im Gegenteil. Bei J.D.Neuhaus ist es Tradition, besser zu werden. Unser Job ist es, Lasten zu bewegen. Allein schon deshalb ist Stillstand für uns ein Fremdwort. mit einer tragenden Idee die Jahrhunderte 18, 19 und 20 überdauert und dann zum Weltmarktführer aufsteigt, ist das nicht nur eine Erfolgsgeschichte vomSchmiedehandwerk bis zur Industrie 4.0. Dannist das auch eine Geschichte fortwährender Innovation. So zumBeispiel, Hebezeuge mit Druckluft zu betreiben, anstatt mit Elektrizität So können wir für Sie Bergeversetzen. In mittlerweile über 90 Ländern und 70Branchen. Wenn ein Maschinenbauer wie wir HEISST FÜR SIE: MEHR SICHERHEIT. www.jdngroup.com

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.