Aufrufe
vor 1 Monat

Der Betriebsleiter 9/2019

Der Betriebsleiter 9/2019

FERTIGUNGSTECHNIK I EMO

FERTIGUNGSTECHNIK I EMO HANNOVER Erst zerspanen – dann brikettieren Unternehmen, die große Mengen von Metallspänen produzieren, stehen vor der Aufgabe, mit dem voluminösen Reststoff richtig umzugehen. Hydraulische Brikettieranlagen von Ruf Maschinenbau machen dies relativ einfach. Denn in diesen Anlagen lassen sich verschiedenste Metalle pressen – Stahl, Guss, Aluminium, Kupfer und vieles weitere. Die Vorteile sind vielfältig: Der Spänewert wird erhöht, Platz gespart, die Logistik vereinfacht und nicht zuletzt werden Kühlschmierstoffe zurückgewonnen. So ist es mit Ruf - Brikettierpressen z. B. möglich, die Restfeuchte der Späne, die durchschnittlich bei 10 bis 15 % liegt, auf unter 3 % bei Aluminium oder unter 2 % bei Gusseisen zu senken. Selbst bei Edelstahlspänen reduzieren Unternehmen durch das Brikettieren die Restfeuchte auf 3 bis 5 %, wie Timo Auber, Geschäftsführer und Mitinhaber der Lauble Präzisionsdrehteile GmbH, hervorhebt. Er gewinnt beim Pressen mit Ruf-Anlagen den größten Anteil der anhaftenden Schneidöle zur Wiederverwendung zurück. Auber ergänzt: „Weitere Vorteile des Brikettierens sind für uns die Platzeinsparung und die Vereinfachung der Logistik.“ EMO Hannover: Halle 7, Stand D71 www.brikettieren.de Schaftfräser jetzt auch mit innerer Kühlmittelzufuhr Ingersoll Werkzeuge hat sein bewährtes Wechselkopf-System „ChipSurfer“ um neue Wechselköpfe für den Bereich der Aluminium- und NE-Metall-Bearbeitung erweitert. Die bereits vorhandenen Katalogwerkzeuge ChipSurfer Z2/ NE-Geometrie wurden mit Werkzeugen ergänzt, die mit innerer Kühlmittelzufuhr ausgestattet sind. Die hochpositive Schneidengeometrie mit polierten Spanmulden und Schneidkanten ermöglicht eine optimale Zerspanung von Aluminium und NE-Materialien. Durch die inneren Kühlmittelbohrungen kann durch Zufuhr von Luft oder Kühlemulsion die Späneabfuhr optimiert werden. Auch die Bearbeitung tieferer Taschen sowie die Nut-Bearbeitung werden hierdurch prozesssicherer und effektiver. Als Erweiterung der Katalogwerkzeuge ohne IKZ stehen nun auch zwei weitere Varianten mit Durchmesser 16 mm und R = 0,5 mm und R = 1 mm zur Verfügung. Die hohe Wechselgenauigkeit des ChipSurfer-Systems erlaubt den Austausch der Wechselköpfe direkt an der Maschine und vereinfacht somit die Handhabung der Werkzeuge in der Praxis. Die neuen ChipSurfer mit IKZ werden ab Durchmesser 8 mm bis Durchmesser 16 mm mit Eckenradien R 0,5 mm und R 1,0 mm angeboten. EMO Hannover: Halle 3, Stand 630 www.ingersoll-imc.de Neuheiten für‘s Zerspanen, Spannen, Messen und bei Digital Services Unter dem Messemotto „From Concept to Reality“, zeigt die Hoffmann Group auf der EMO 2019, wie sie den gesamten Produktionsprozess mit physischen und digitalen Produkten begleiten kann: Mit digitalen Services vereinfacht sie die CAM-Programmierung, mit Qualitätswerkzeugen unterstützt sie die Fertigung bis hin zur Qualitätssicherung und mit einem neuen Tool Management, das auf der EMO Weltpremiere feiern wird, ermöglicht sie eine fortlaufende Verbesserung des Werkzeugeinsatzes. Ein weiteres Messe-Highlight wird der Zentrischspanner Garant Xtric für die Rohund Fertigteilspannung sein. Er macht ein Vorprägen überflüssig und bietet ein neuartiges Backenschnellwechselsystem, das per Klick - mechanismus einen unkomplizierten, raschen und werkzeuglosen Umbau ermöglicht. Zudem stellt die Hoffmann Group für die Gewinde- bearbeitung rostfreier Stähle den Spezialisten Garant Master Tap Inox und die neue Fräserlinie Garant Master Alu für die Aluminiumzerspanung vor. Letztere umfasst eine komplette Werkzeugserie für jede Anwendung – vom einschneidigen Schaftfräser über den Schlichtfräser und den Kordelschruppfräser bis hin zum Taschenund Torusfräser. Neben diesen besonderen Exponaten präsentiert die Hoffmann Group zahlreiche Erweiterungen ihrer bestehenden Programme, darunter TPC-Werkzeuge aus der Fräserlinie Garant Master Titan, eine Wendeschneidplatte und VHM Tonnenfräser für Parabolic Performance Cutting (PPC) sowie die neueste Version des Messmikroskops Garant MM1 mit bis zu zehn Mal größerem Bildfeld. EMO Hannover: Halle 3, Halle A06 www.hoffmann-group.com Licht und Schutz für Gantry-Maschinen: X-VELO – EIN CLEVERES SYSTEM X-VELO schnell installiert und leicht zu reinigen Mit und ohne Motor erhältlich 16.–21.09.2019 Halle 7, Stand E44 Die innovative Dachabdeckung X-Velo schützt die Produktionshalle vor Verunreinigungen durch Späne und Kühlschmierstoffe. Das System passt sich dank seiner modularen Größen perfekt an jede Anwendung an und eignet sich optimal zur Nachrüstung. HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH Seligenstädter Straße 82 | 63500 Seligenstadt Tel.: +49 6182 773-0 | info@hema-group.com www.hema-group.com Führung durch Traversen Stabile und leichte Konstruktion Lichtdurchlässiges Material HEMA.indd 1 23.08.2019 10:59:29 22 Der Betriebsleiter 9/2019

EMO HANNOVER I FERTIGUNGSTECHNIK Technologieübergreifend vernetzen Die Vernetzung aller Maschinen und Prozesse in der Fabrik der Zukunft treibt Rexroth mit erweiterten Software-Funktionalitäten für das CNC-System MTX voran. Als besonders leistungsfähige Systemlösung unterstützt es auf einer Steuerungshardware bis zu 250 CNC-Achsen in 60 Kanälen und interpoliert gleichzeitig bis zu acht Achsen pro Kanal. Der in der MTX integrierte digitale Zwilling mit einem virtuellen Steuerungskern eröffnet nahezu uneingeschränkte Simulationsmöglichkeiten für Antriebe, SPS und CNC bis hin zur virtuellen Werkzeugmaschine. Die auf dem Rexroth-Stand auf der EMO ausgestellte Werkzeugmaschine Tizian Cut 5.4 ist die erste Ma schine für den Dentalmarkt, die mithilfe des digitalen Zwillings der MTX in Betrieb genommen und erprobt wurde. Die Tizian Cut 5.4 sowie der ebenfalls ausgestellte Laserschneid-Demonstrator fügen sich mit der MTX ohne Zusatzaufwand in vernetzte Umgebungen ein. Das CNC-System unterstützt OPC UA Client/Server und hat mit der neuesten Softwareversion 15 auch umati umgesetzt. Auch innerhalb von Werkzeugmaschinen treibt Rexroth die Digitalisierung aller Automatisierungstechnologien voran. Das modular aufgebaute Aggregat CytroBox verbindet die Vorteile der Hydraulik mit einem deutlich geringeren Energieverbrauch sowie Software-basierten Funktionen. Der integrierte IoT-Service CytroConnect unterstützt Anwender, die Verfügbarkeit ihrer Werkzeugmaschinen datengestützt zu steigern. EMO Hannover: Halle 9, Stand C32 www.boschrexroth.com Bandsäge für die additive Fertigung Mit der KASTOwin amc bietet Kasto Maschinenbau einen Hochleistungs-Bandsägeautomat an, der eigens dafür ausgelegt ist, mit additiven Fertigungsverfahren hergestellte Bauteile aus leicht bis schwer zerspanbaren EMO HANNOVER 16.–21.09.2019 HALLE 12 STAND C 36 Werkstoffen von ihrer Grund - platte zu trennen. Die Bandsäge verfügt dafür über eine Wende - vorrichtung, mit der sich die Werkstücke um 180° drehen lassen. Die Teile werden damit kopfüber bearbeitet und das Sägeband wesentlich geringer belastet, weil nur wenige Späne mit durch den Schnittkanal gezogen werden. Das Ergebnis ist ein effizienter, genauer, werkzeugschonender und kalkulierbarer Sägevorgang. Der Schnittbereich der KASTOwin amc liegt standardmäßig bei 400 × 400 mm, weitere Größen sind auf Anfrage ebenfalls erhältlich. Die Säge verfügt über einen stufenlos einstellbaren elektromechanischen Vorschub mit Servomotor und einen frequenzgeregelten Stirnradantrieb, der Schnittgeschwindigkeiten von 12 bis 150 m pro Minute ermöglicht. EMO Hannover: Halle 15, Stand E54 Die Null steht – bei den Stillstandzeiten. Bearbeitungszentren mit höchster Zuverlässigkeit. Im Industriealltag dürfen Spitzenleistungen nicht von der Tagesform abhängen. Sie müssen dauerhaft erbracht werden. Gut zu wissen, dass Bearbeitungszentren von Hermle bis zum letzten Bauteil maximale Prozesssicherheit bei minimalen Toleranzen garantieren. Mehr zur Zuverlässigkeit unserer Bearbeitungszentren unter: hermle.de Maschinenfabrik Berthold Hermle AG, info@hermle.de www.kasto.com Hermle.indd 1 20.08.2019 11:58:02 Der Betriebsleiter 9/2019 23

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.