Aufrufe
vor 4 Monaten

Der Betriebsleiter 9/2018

Der Betriebsleiter 9/2018

Beschriften, wo Sie

Beschriften, wo Sie möchten Mobile Thermotransferdrucker Ausgestattet mit einer integrierten Markierungssoftware, leistungsstarkem Akku und einer intuitiven Benutzeroberfläche beschriften Sie mit dem Kartendrucker THERMOMARK PRIME und dem Handheld-Drucker THERMOFOX Kennzeichnungen direkt vor Ort. Mehr Informationen unter Telefon (0 52 35) 3-1 20 00 oder phoenixcontact.de IC 01-16.000.L1 © PHOENIX CONTACT 2018

EDITORIAL Kollaborativ in die Zukunft Ein weltweiter Spezialist für Lösungen zur Markierung und Rückverfolgung Die aktuelle Welle der Automatisierung und Digitalisierung bringt neue Arbeitsszenarien mit sich. Digital, kollaborativ, agil – mit diesen Attributen lässt sich die Arbeitswelt der Zukunft beschreiben. Doch welche Rolle spielt der „analoge“ Mensch in der digitalen Fabrik? Werden Arbeitsplätze durch KI und immer intelligentere Roboter wegfallen? Und wenn ja, wie viele? – Diese Fragen treiben derzeit vor allem Arbeitnehmer um. Wer sich die Geschichte technologischer Revolutionen anschaut, erkennt: Die Ängste vor dem Wandel waren immer vorhanden. Und existierende Jobs wurden tatsächlich vernichtet. Doch in der Folge wurden neue geschaffen – in Berufen, die es vorher nicht gab. So werden in den kommenden Jahren sicherlich auch viele Stellen wegrationalisiert – vor allem Routinetätigkeiten. Aber die dafür zum Einsatz kommenden intelligenten Maschinen müssen geplant, gebaut, gewartet, überwacht werden, und hier ist der Mensch weiterhin gefragt. Vielfach sind digitale Lösungen auch nur Hilfsmittel, um die Arbeit zu erleichtern, den Menschen komplett ersetzen, können sie oftmals nicht. So entstehen gewinnbringende Synergien: Die Kollaboration von Mensch und Roboter sowie die Unterstützung des Werkers durch intelligente Assistenzsysteme eröffnen z.B. die Möglichkeit, manuelle Montagevorgänge auf Null-Fehler-Qualität zu bringen. Wichtig ist, die Menschen beim Aufbau neuer digitalisierter Arbeitsstrukturen „mitzunehmen“. Denn ohne ausreichend qualifiziertes Personal, das die neuen Technologien verstehen, implementieren und handhaben kann, ist es für Unternehmen schwer, wettbewerbsfähig zu bleiben. Digitale Kompetenz ist gefragt. Neben der Suche nach qualifizierten neuen Mitarbeitern sollte man vor allem beim vorhandenen Personal ansetzen: Hier gilt es, das Interesse zu wecken, eine andere berufliche Rolle als bisher einzunehmen und den Erwerb von Zusatzqualifikationen für die neuen Berufsfelder zu fördern. So bleibt die Zukunft der Arbeit menschlich. Lasermarkiertechnik XL-Box Lasermarkierstation L-BOX Lasermarkierstation Martina Laun Redakteurin m.laun@vfmz.de i103L-G Integrationslaser sic-marking.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.