Aufrufe
vor 4 Monaten

Der Betriebsleiter 9/2018

Der Betriebsleiter 9/2018

MONTAGE- UND

MONTAGE- UND HANDHABUNGSTECHNIK Eine Herzensangelegenheit Modulares Montagearbeitsplatzsystem erlaubt höchste Präzision Das Medizintechnikunternehmen LivaNova Deutschland stellt Herz-Lungen-Maschinen her. Der Anteil der Eigenfertigung von Elementen der Produkte am Standort München ist sehr hoch, ebenso die Prozesstiefe. Dass die Montagearbeitsplätze so gestaltet sein müssen, dass höchste Präzision erzielt werden kann, liegt auf der Hand. Die Avero-Arbeitsplätze werden bei uns schwerpunktmäßig für Montagetätigkeiten genutzt. Wir nutzen sie aber auch für Prüftätigkeiten und im Bereich der Logistik zum Verpacken unserer Maschinen“, sagt Stephan Süß, Lean Manufacturing Specialist bei LivaNova. „Die individuelle Konfigurierbarkeit je nach den Bedürfnissen jedes einzelnen Arbeitsplatzes Im Fokus Effizienz Sicherheit Nachhaltigkeit gefällt mir besonders gut am Avero-Arbeitsplatzsystem. Dieses Prinzip macht unter anderem auch unsere Herz-Lungen-Maschine so erfolgreich.“ LivaNova hat zu Bott bereits eine sehr lange Geschäftsbeziehung. Erste Arbeitsplatzsysteme von Bott wurden bereits in den Achtziger Jahren beschafft. „Durch die lange Zusammenarbeit und einen sehr zuverlässigen Ansprechpartner im Vertrieb läuft die Planung einer neuen Produktionslinie sehr konstruktiv und reibungslos ab“, berichtet Stephan Süß zufrieden. Diverse pfiffige Details „Mit dem Avero-Arbeitsplatzsystem können wir unser Ziel – Operational Excellence – in den Bereichen Ordnung und Sauberkeit in Anlehnung an das 5S-Prinzip sowie Arbeitssicherheit und Fertigungseffizienz permanent steigern“, erläutert der Lean Manufacturing Specialist. Die Mitarbeiter sind Teil der Layout- und Arbeitsplatzplanung und bringen ihre Ideen auch nach der Inbetriebnahme zur kontinuierlichen Verbesserung aller Abläufe ein. Besonders gut an den Avero-Arbeitsplätzen von Bott gefallen Stephan Süß die LED- Beleuchtung sowie die Energieleisten mit den elektrischen Anschlüssen und den IT- Leitungen. Auch die Höhenverstellung an den Tischen nennt er als wichtiges Detail, genauso wie die Perfo-Wände und die variablen Ablagen, die sämtliches Werkzeug übersichtlich bereitstellen. „Auch das zeitlose Design der Avero-Arbeitsplätze finde ich sehr gelungen“, lobt er. Umfangreiches Programm an ESD-Ausstattung Bei LivaNova arbeitet man darüber hinaus vielfach mit elektrostatisch geschützten Arbeitsbereichen. Bott bietet hierfür ein umfangreiches Programm an ESD-Ausstattung. Bei der Verarbeitung von Mikroelektronikbauteilen sind die Arbeitsplätze mit durchgängig leitfähigen Oberflächen in vielen Bereichen der Montage heute unverzichtbar. Sie schützen vor unkontrollierten elektrostatischen Entladungen und somit unsichtbaren Beschädigungen im Inneren der Bauteile. www.bott.de Auf den Punkt gebracht Mit dem Avero-Arbeitsplatzsystem von Bott kann der Medizintechnikhersteller LivaNova sein Ziel – Operational Excellence – in den Bereichen Ordnung und Sauberkeit in Anlehnung an das 5S-Prinzip sowie Arbeitssicherheit und Fertigungseffizienz permanent steigern. 12 Der Betriebsleiter 9/2018

MONTAGE- UND HANDHABUNGSTECHNIK Flexibles Multifeed-System versorgt bis zu 16 Stanzköpfe mit Stanzmuttern In der Automobilfertigung zieht sich das Thema Effizienz durch alle Fertigungsschritte und ist auch beim Einpressen von Stanzmuttern, um Bleche oder andere Teile lösbar miteinander verbinden zu können, relevant. Eine wesentliche Herausforderung ist hier die Zuführung der Stanzmuttern, denn der Raum in der Presse für Blech und Stanzwerkzeug ist äußerst beengt. Arnold Umformtechnik hat zu diesem Zweck ein flexibles Multifeed-System entwickelt, das seine Vorteile insbesondere da ausspielt, wo sehr viele Stanzmuttern in ein Bauteil eingebracht werden müssen. Das flexible System besteht aus einem Multi- Fördergerät, das zwei Stanzköpfe direkt über einen Zuführschlauch versorgen kann. Sollen mehrere Stanzköpfe beliefert werden, lassen sich bis zu zwei Multiverteiler zwischenschalten, die jeweils bis zu acht Stanzköpfe mit Muttern versorgen. Damit lassen sich bis zu 16 Stanzköpfe in einem Presswerkzeug platz- und kostensparend mit Muttern beliefern. Mit dem Multiverteiler kann man gleich mehrfach sparen. Zum einen direkt bei der Anschaffung, denn die Alternative hieße mehrere Zuführgeräte zu kaufen. Zum anderen verkürzen sich konstruktionsbedingt durch seinen Einsatz aber auch die Wege der Muttern zum Stanzkopf, was die Taktzeiten verkürzt und damit die Gesamteffizienz der Anlage erhöht. Außerdem lässt sich das Multifeed-System flexibel an die Bedürfnisse der Anwendung anpassen, nicht nur in Bezug auf die Anzahl der Stanzköpfe, die versorgt werden sollen, sondern auch auf den Einbauort. In Anwendungsfällen, bei denen der Bauraum im Werkzeug zu beengt ist, lassen sich die Multiverteiler auch außerhalb der Presse befestigen. Je nachdem ob Stanzmuttern von oben oder unten ins Bauteil eingepresst werden sollen, lässt sich der Multiverteiler auch über oder unter dem Bauteil einbauen. www.arnold-fastening.com Kompakte Verbindungslösungen für Automatisierungstechnik und Robotik Mit dem neuen Steckverbinder RobiFix-Mini zeigte Stäubli Electrical Connectors auf der diesjährigen Automatica eine Lösung für die Hochfrequenz-Schweißtechnik. Der Kleinste aus der RobiFix-Familie besticht durch seine kompakte und leichte Bauweise sowie die hohe Gewichtseinsparung. Somit lässt er sich einfach in moderne Leichtbaukonzepte integrieren und eignet sich auch für die Montage an schmalen Roboterarmen oder kleinen Schweißzangen. RobiFix-Mini lässt sich von Hand konfektionieren und ist ideal zur Senkung von Stillstandzeiten und Instandhaltungskosten. Durch die bewährte Multilam-Technologie ist eine gute Kontaktzuverlässigkeit garantiert. Der integrierte Berührungsschutz sorgt für Sicherheit. Die Kupplungsspezialisten von Stäubli Fluid Connectors präsentierten erstmals die komplette Range an Werkzeugwechselsystemen für Roboter. Nach intensiven Entwicklungsanstrengungen stehen heute mit MPS Complete, MPS Modular und MPS Customized drei unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten zur Verfügung, dank derer sich für jede Aufgabenstellung ein optimales Wechselsystem finden lässt. Zudem feierte Stäubli Robotics mit der TS2 Scara-Baureihe eine Weltpremiere auf der Messe in München. Die Vierachser kommen jetzt dank der JCS-Antriebstechnik mit geschlossener Gehäusestruktur und innenliegender Verkabelung daher. Das Resultat ist ein Hygienedesign, das den Weg für neue Einsatzmöglichkeiten freimacht. www.staubli.com/electrical Halle 8| B71 ESTMAC D FEIERT MESSEPREMIERE Stationärer Entstauber für trockene und rieselfähige Stäube www.esta.com/estmac-d

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.