Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 9/2015

Der Betriebsleiter 9/2015

BETRIEBSFORUM Leitthema

BETRIEBSFORUM Leitthema der CeMAT 2016: Smart Supply Chain Solutions Mit dem Leitthema „Smart Supply Chain Solutions“ geht die CeMAT vom 31. Mai bis zum 3. Juni 2016 in Hannover an den Start und richtet damit den Blick auf die digitalisierte und vernetzte Wertschöpfungskette. „In Zeiten von Industrie 4.0 wird Logistik immer wichtiger, denn die Ansprüche an Liefergenauigkeit und -flexibilität steigen. Künftig müssen alle Behälter oder Ladungsträger und Transportmittel sowie das Transportgut selbst mit Intelligenz ausgestattet werden, damit sie mit ihrer Umgebung sowie mit Maschinen und Robotern von zum Beispiel vor- oder nachgelagerten Produktions- oder Montageprozessen kommunizieren können. Mit dem Leitthema Smart Supply Chain Solutions setzt die CeMAT genau an diesem Punkt an und zeigt auf, wie Logistikprozesse künftig automatisiert und vernetzt gesteuert werden können“, sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG. Die CeMAT wird als weltweit führende Messe für Intralogistik und Supply Chain Management alle zwei Jahre ausgerichtet. Zur CeMAT 2016 erwartet der Veranstalter rund 1000 Aussteller aus aller Welt. www.cemat.de Kollaborierende Roboterarme automatisieren tisieren beinahe alles > Einfache Programmierung > Schnelles Einrichten > Flexibler Einsatz > Kollaborierend und sicher > Schnellste Amortisationszeit der Branche Erfahren Sie mehr und entdecken Sie, was Roboter für Sie tun können: universal-robots.com MOTEK 05.- 08.10.15 Smart Robotics Halle 7, Stand 7228 Anwenderforum: Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung und Service Unternehmen machen sich fit für den digitalen Wandel. Auch vor der Instandhaltung macht diese Entwicklung nicht halt. Doch wie lassen sich die Weichen richtig stellen, um nicht bei der Umsetzung zu scheitern? Das 11. Anwenderforum „Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung und Service“ vom 21. bis 22. Oktober in Düsseldorf bietet eine bewährte Plattform, um mit Anwendern und Experten die wichtigsten Fragestellungen beim Einsatz mobiler Lösungen zu diskutieren. Referenten namhafter Unternehmen berichten, wie sie neue Technologien nutzen, um ihre eigene Produktivität erfolgreich neu zu definieren. In parallelen Foren haben Teilnehmer die Möglichkeit, das Tagungsprogramm auf ihre Bedürfnisse hin auszurichten. Ergänzt wird das Forum durch Workshops zu den Themen „Mobile Instandhaltung zum Anfassen“ und „Rechtliche Fragestellungen beim Einsatz mobiler Lösungen in Service und Instandhaltung“. (Bild: Shutterstock/Quka) www.tacook.de/Mobile2015 Metav 2016 mit neuer „Moulding Area“ Vom 23. bis 27. Februar 2016 wird die Metav in Düsseldorf wieder Treffpunkt internationaler Interessenten für Technologien der Metallbearbeitung. Aussteller aus dem Werkzeug- und Formenbau präsentieren sich u.a. in der neu etablierten Moulding Area. Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim Veranstalter VDW (Bild), erläutert: „Aus Befragungen wissen wir, dass sich nahezu jeder fünfte Metav-Besucher für den Werkzeug-, Formen- und Modellbau interessiert. In der Moulding Area finden diese Interessenten Anwendungen und Lösungen für ihren speziellen Bereich, sowohl für Metall als auch für Kunststoff.“ Die Moulding Area bildet die gesamte Bandbreite des Werkzeug- und Formenbaus ab, vom Design über das Prototyping bis zur Serienfertigung. www.metav.de Robotik- und Automation weiter auf Wachstumskurs Roboter haben weltweit in den vergangenen Jahren erheblich zu wirtschaftlichem Wachstum und Wohlstand beigetragen. „Der Einsatz von Robotik und Automation bietet bedeutende Chancen für eine stabile wirtschaftliche Entwicklung, wertige und ergonomische Arbeitsplätze sowie sichere und erschwingliche Produkte“, so Patrick Schwarzkopf, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbands Robotik + Automation. „Sorgen vor einer Zukunft, in der Roboter Menschen die Arbeitsplätze wegnehmen, sind unbegründet.“ In Deutschland erzielte die Robotik- und Automationsbranche 2014 mit einer Umsatzsteigerung von 9 % auf 11,4 Mrd. Euro ein neues Rekordergebnis. 2015 rechnet man mit einem Umsatzplus von 5 %. www.vdma.org 6 Der Betriebsleiter 9/2015 ersal-Robots.indd 1 12.08.2015 16:15:29

Onlinedossier zum Thema Energieaudit Viele Unternehmen müssen erstmals bis Ende 2015 ein Energieaudit durchführen. Welche Pflichten und Chancen dadurch für sie ent stehen, beantwortet die Initiative EnergieEffizienz der dena. In einem Onlinedossier stellt sie alle wichtigen Informationen zum neuen Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) bereit. Das am 22.04.2015 in Kraft getretene Gesetz betrifft Unternehmen, die gemäß europäischer Definition kein kleines oder mittleres Unter nehmen sind und weder über ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach ISO 50001 noch ein Umweltmanagementsystem nach EMAS verfügen oder mit der Einführung eines solchen Systems begonnen haben. Diese Unternehmen sind dazu verpflichtet, erstmals bis zum 5. Dezember 2015 und danach alle vier Jahre ein Energieaudit DIN EN 16247- 1 durchzuführen. Die Artikel unter www.stromeffizienz.de/energieaudit führen in das Thema Energieaudit ein, erklären den typischen Ablauf und beantworten wichtige Fragen. www.dena.de Fachkonferenz zu additiver Fertigung Statt gießen, spanen oder walzen einfach in Metall drucken: Die Fachkonferenz „Inside 3D Printing“ findet vom 24. bis 25. Februar 2016 in Düsseldorf zur Messe für Technologien in der Metallbearbeitung, Metav, statt. Die Konferenz beinhaltet einen Strang zu additiver Fertigung mit Metallen und Kunststoffkomponenten. Fokusbranchen sind Luftfahrt, Automobilbau, Werkzeugindustrie und Medizintechnik. Weitere Schwerpunkte sind Wearables und Industrie 4.0. Die rund 60 Konferenzsessions präsentieren Geschäftschancen, Praxisbeispiele und den aktuellen Forschungsstand. Metav-Besucher haben Zugang zur Ausstellung der Inside 3D Printing und der „Additive Manufacturing Area“, einer Ausstellungsfläche mit Forum. Seit 2013 findet die Konferenz in neun Städten statt, darunter New York, Tokio, Singapur, Mumbai und Shanghai. Karten sind ab sofort erhältlich, bei einer Registrierung bis 2. Oktober 2015 mit Rabatt. Anmeldung unter: http://inside3dprinting.de/de www.vdw.de www.metav.de Inserentenverzeichnis Heft 9/2015 columbus Reinigungsmaschinen, Stuttgart63 Expresso, Kassel50 Flexlift, Bielefeld45 GFOS, Essen35 Guest, Bielefeld 3 Hako, Bad Oldesloe13 HaRo, Rüthen47 Helios, Neuenrade46 Hermle, Gosheim4. US igus, Köln27 isel, Dermbach15 Kareima, Kamen61 Lista AG, CH-Erlen39 LK Metallwaren, Schwabach46 Löw Ergo, Michelstadt52 Messe Düsseldorf, Düsseldorf19 Mewa, Wiesbaden2. US NSK, Ratingen 5 PSIPENTA, Berlin64 Ruwac, Melle59 Schall, Frickenhausen33 Schmalz, Glatten20 Schmersal, Wuppertal17 Schrempp, Sulzbach36 Schulte, Sundern49 Siemens, Nürnberg 9 Treston, Hamburg18 Tünkers, Ratingen50 Turkish Machinery Promotion Group (TMPG), TR-Ankara21 Universal Robots, DK-Odense 6 Uretek, Mülheim18, 62 Vetter Krantechnik, Siegen52 Waldmann, Villingen-Schwenningen 7 Walther, Wuppertal37 Westfalen AG, Münster51 WF Steuerungstechnik, Wiernsheim67 Wilms, Mönchengladbach62 Wulfhorst, Gütersloh36 ZNT Zentren für Neue Technologien, Grünwald20, 36 MACH LED PLUS. DAS UPGRADE FÜR IHR MASCHINENLICHT. • Kompatibel: Ersetzt 70-mm-Rohrleuchten • Lichtstark: Bis zu 100% mehr Licht • Sparsam: Bis zu 70% niedrigere Stromkosten • Wegweisend: Homogenes LED-Licht ohne Lichtpunkte und Mehrfachschatten • Dicht: IP 67, Viton ® -Dichtung • Wartungsfrei: 50.000 h LED-Lebensdauer bei 50°C Umgebungstemperatur • Robust: Silikonfrei verklebtes Sicherheitsglas • Variantenreich: 6 Längen, 24 V oder 100 V/120 V/220-240 V, mit und ohne Durchverdrahtung Herbert Waldmann GmbH & Co. KG, Tel. 07720 601-100, sales.germany@waldmann.com, www.waldmann.com/mach-led-plus

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ausgabe