Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 9/2015

Der Betriebsleiter 9/2015

BETRIEBSTECHNIK Pro

BETRIEBSTECHNIK Pro Gesundheit und Arbeitsschutz Individuell zusammenstellbare Drehstühle für mehr Ergonomie an Industriearbeitsplätzen Viele Beschäftigte in der Industrie verbringen den größten Teil ihres Berufslebens sitzend. Gerade, wenn schwere oder sich ständig wiederholende Arbeiten zu verrichten sind, sollte der Stuhl sich deshalb an die jeweilige Situation anpassen lassen und dabei sowohl Halt und Unterstützung als auch genügend Bewegungsfreiheit bieten – so wie die Arbeitsstühle, die nachfolgend vorgestellt werden. Im Fokus Nachhaltigkeit Effizienz Sicherheit Da Wechsel in der Haltung einseitige Muskel- und Bandscheibenbelastungen und damit Schäden reduzieren, sind die Arbeitsstühle der Werksitz GmbH W. Milewski so gestaltet, dass sie das dynamische Sitzen fördern. Die hohe Rückenlehne stützt dabei insbesondere den oberen Rückenbereich, entlastet die Wirbelsäule und schützt den Nierenbereich. Sie ist höhenverstellbar und der Lehnenandruck lässt sich feinregulieren. Die neigungsverstellbare, ergonomisch geformte Sitzfläche zeichnet sich in ihrem Zusammenspiel mit der Lehne durch eine bewegungssynchrone Verlagerung des Drehpunkts aus, die – ganz nebenbei – den sogenannten „Hemdauszieheffekt“ verhindert. Durch die funktionale Gestaltung und Anordnung der Verstellmöglichkeiten lässt sich die Sitzposition einfach und mit wenigen Handgriffen anpassen. Aufgrund dieser ergonomisch optimierten Konzeption und der vorteilhaften Druckverteilung können sich nicht nur die Bandscheiben regenerieren, auch die Blutzirkulation und die Nährstoffversorgung verbessern sich, wodurch wiederum Konzentration und Leistungsfähigkeit steigen. Speziell bei der nach neuesten ergonomischen Erkenntnissen gestalteten Stuhl- Serie Klimastar sorgen die durchgängig perforierten Sitz- und Lehnflächen außerdem für eine ständige Luftzirkulation und damit – unabhängig von der Jahreszeit – für ein angenehmes Sitzklima. Das belegen auch Untersuchungen des Lehrstuhls für Ergonomie an der TU München. Diese ergaben, dass aufgrund der besonderen mikroklimatischen Eigenschaften sowohl der feuchte als auch der trockene Wärmetransport im Vergleich zu unperforierten Sitzflächen deutlich besser funktioniert. Da speziell im Mehrschichtbetrieb die optimale Hygiene wichtig ist, zumal wenn produktionsbedingt viel Staub in der Luft ist, lassen sich die abnehmbaren Polster exakt auf die Umgebungsbedingungen abstimmen, unkompliziert wechseln und bei Bedarf reinigen. Modulares System für optimale Anpassung an den Einsatzbereich Das Baukasten-Prinzip der Werksitz-Stühle bietet eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Komponenten und erlaubt diverse Zusatzausstattungen zur Anpassung an den Einsatzbereich und den einzelnen Benutzer. Alle Teile können über einen Konfigurator auf der Homepage individuell zusammengestellt werden. So sind Lehnen in verschiedenen Formen und Größen, aus Holz oder mit Bezügen aus dem von Werksitz entwickelten PUR-Integ- 40 Der Betriebsleiter 9/2015

BETRIEBSTECHNIK 02 Die Klimastar-Serie zeichnet sich dank durchgängig perforierter Sitz- und Lehnflächen durch ein angenehmes Mikroklima aus 03 Das Baukasten-Prinzip der Werksitz-Stühle bietet eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Komponenten ralschaum, auch in Visko-Qualität mit thermosensitiven Eigenschaften, aus Stoff bzw. atmungsaktivem 3D-Wabenstoff oder atmungsaktivem, für den Reinraum auch desinfektionsmittelbeständigem Kunstleder erhältlich. Die Sitze gibt es ebenfalls in verschiedenen Ausführungen. Je nach Produktionslinie kann dabei zwischen verschiedenen Farben gewählt werden, was insbesondere für große Firmen interessant ist. Bei Bedarf können die Stühle zusätzlich mit einer Kopfstütze und – falls der Stuhl immer wieder an verschiedenen Plätzen eingesetzt bzw. schnell von A nach B gebracht werden soll – mit Rollen, Gleitern oder Tellerfüßen ausgestattet werden. Die verchromten oder pulverbeschichteten Stuhlsäulen sind in unterschiedlichen Größen sowie auf Wunsch auch mit Überrohr, Dreharretierung oder Fußring oder -stütze erhältlich und über eine Gasdruckfeder höhenverstellbar. Armlehnen können starr, höhenverstellbar oder mit 3D-Multifunktion montiert werden – auch nachträglich. Fußkreuze werden aus poliertem oder gestrahltem Aludruckguss in verschiedenen Farben gefertigt. Da alle Teile geschraubt oder gesteckt werden, lassen sich die einzelnen Elemente individuell beziehungsweise firmenspezifisch gestalten und bei Bedarf austauschen. Investitionssicherheit durch Nachkaufgarantie auf Ersatzteile Damit die Gesamtkonstruktion den besonderen Ansprüchen bei rauen Umgebungsbedingungen und der Dauerbelastung im Mehrschicht-Betrieb gewachsen ist, werden Solidität und Langlebigkeit der Produkte im hauseigenen Prüflabor von Werksitz getestet. Zur Ausstattung gehört unter anderem ein 3D-Vermessungsplatz, ein Prüffeld für dynamische Biege-Wechsel-Prüfungen sowie zur Ermittlung der Standsicherheit, ein Prüfstand für Falltests und eine Universalprüfmaschine für eine Belastung mit maximal 2000 kg. Auf die Qualität der Produkte, die das Gelände des fränkischen Familienbetriebs verlassen, gibt der Hersteller fünf Jahre Garantie, für die Bestellbarkeit von Ersatzteilen sogar zehn Jahre. So muss im Schadensfall nicht gleich der ganze Stuhl entsorgt werden, sondern jedes Teil kann einzeln ausgetauscht werden. www.werksitz.de Auch für ESD- und Reinraumbereiche Für den Einsatz in der ESD-Schutzzone ist der Klimastar auch in elektrisch-leitfähiger Ausführung zur Ableitung der statischen Ladung nach EN 61340-5-1 erhältlich. Speziell für den Reinraumbereich wurden zudem Materialien ausgewählt, die höchste Funktions- und Hygieneanforderungen erfüllen. Folgen Sie uns auch online! www.derbetriebsleiter.de www.facebook.com/derbetriebsleiter www.twitter.com/Der_Betriebslei google.com/+DerbetriebsleiterDe hält Sie stets auf dem Laufenden

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.