Aufrufe
vor 11 Monaten

Der Betriebsleiter 7-8/2019

Der Betriebsleiter 7-8/2019

VIELFALT AM LAUFENDEN

VIELFALT AM LAUFENDEN BAND MONTAGE UND HANDHABUNG In industriellen Produktionsprozessen haben Förderbänder ihren festen Platz. Für den Transport von Stückgütern, ohne besondere Anforderung an deren Lage oder Position, eignet sich in nahezu allen Anwendungen das Förderband mit Gurt. Produkte verschiedenster Formen und Abmessungen, verpackt oder unverpackt, leicht oder schwer, können mit Gurtförderern transportiert werden. Diese gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen und Varianten. Die Maschinenbau Kitz GmbH (MK) bietet eine enorme Variantenvielfalt an standardisierten und modular aufgebauten Förderbändern mit Gurt an, auch GUF genannt. Ob stufenlos wählbare Breiten von 50 mm bis 2 m oder Längen von 300 mm bis 20 m, ob Lasten bis 350 kg oder Geschwindigkeiten bis 80 m/min – der Auslegung sind fast keine Grenzen gesetzt. Dank der kompakten Aluminiumprofil-Bauweise sind die Förderer optimal in bestehende und komplexe Anlagen integrierbar und können bei Bedarf problemlos angepasst werden. Das Profilsystem gewährleistet eine hohe Flexibilität der Konstruktion und bietet durch die seitlich verlaufenden Profilnuten zudem die Möglichkeit zur Befestigung von Anbauteilen und Zubehör. Ergänzend zu geraden Strecken, sind Gurtförderer auch als Doppelstrang-, Knick- oder Kurvenförderer erhältlich. Sondermodelle aus Edelstahl für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie oder Auslegungen als Klemm-, Durchleucht-, Vakuum- oder Magnetförderer können ebenfalls realisiert werden. FÜR JEDE ANFORDERUNG DAS PASSENDE SYSTEM Die gerade Gurtförderer-Variante wurde bei MK Mitte der 70er Jahre zum Standard entwickelt. Heutzutage bildet sie nach unzähligen Weiterentwicklungen den optimierten Fokus des MK-Fördertechnik- Portfolios. Im Laufe der Jahre sind unter den geraden Varianten vielseitige Gurtförderer-Serien in jeder Größen- und Gewichtsklasse entstanden. Für nahezu jedes Transportgut, jede Transportfunktion und jede Umgebungsbedingung kann der perfekte Förderer konfiguriert werden. Vom Kleinförderer zum Transportieren und Vereinzeln von Kleinteilen mit geringem Volumen und S20 SUPPLEMENT 2019

Für nahezu jedes Transportgut, jede Transportfunktion und jede Umgebungsbedingung lässt sich der perfekte Förderer konfigurieren Gewicht über robuste oder schwere Gurtförderer bis hin zum Doppelgurtförderer für den Transport von auch sehr kurzen Werkstückträgern oder zertifizierten Reinraum-Gurtförderern. LINKS, RECHTS, HOCH UND RUNTER Weitere Ausprägungen, wie Kurven und Knicke dienen in Verbindung mit den Geraden zur Realisierung dreidimensionaler Förderstrecken. Die Module sind untereinander vollständig kompatibel und erweitern somit die Möglichkeiten einer lückenlosen Verkettung. Vorgegebene Platzverhältnisse können mit Geraden, Kurven- und Knickförderern beliebig ausgenutzt, also überbrückt oder umgangen werden. n Kurvengurtförderer KGF-P 2040 – Der Kurvenserie KGF-P 2040 wurde für den horizontalen Materialfluss um die Kurve entwickelt und ist in den Ausführungen 90° und 180° erhältlich. Die Serie ist in Nutzbreiten von 300 bis 600 mm verfügbar und mit einer rollenden Messerkante ø 20 mm versehen, die auch eine Übergabe von kleinen Fördergütern gewährleistet. In der Umlenkung ist eine Spannautomatik integriert, die ein Nachspannen des Gurtes übernimmt, wobei die äußeren Abmaße des Förderers konstant bleiben. n Knickförderer KFG-P 2000 – Die geknickte Serie KFG-P 2000 wurde für den vertikalen Transport zur Verbindung unterschiedlicher Ebenen konstruiert und basiert auf dem bewährten Profil MK 2000. Die Knicke sind im Winkel variabel auslegbar und verschiedene Gurte, Stollen, Ständer, Trichter, Rutschen und Seitenführungen sind wählbar. Als bewegliche Transporteinheit mit Rollen eignet sich die Serie besonders für den mobilen Einsatz zur Befüllung von Containern oder Gitterboxen. INDIVIDUELL NACH KUNDENWUNSCH Das umfassende Portfolio an Zubehör ermöglicht darüber hinaus die umfängliche Komplettierung des Fördersystems. Neben einer großen Auswahl an Ständern, Seitenführungen und Antrieben, bietet MK vielseitige Gurtmaterialien passend zum Transportgut und der Aufgabenstellung an. n Antriebe – Bei der Konfiguration eines Fördersystems stehen im Standardprogramm von MK lagerhaltig Motoren namhafter Hersteller zur Verfügung. Abhängig von der Wahl des Motors, der Bandbelastung und der Betriebsart, können Fördergeschwindigkeiten bis zu 80 m/min erreicht werden. Ob Stetig-, Takt- und Reversierbetrieb, die Kraftübertragung kann direkt an der Antriebswelle erfolgen oder indirekt per Kette. Die zusätzliche Möglichkeit der Übersetzung, ermöglicht sehr feine Abstufungen der Geschwindigkeit. Die Positionierung kann als Kopfantrieb an der Ein- oder Auslaufseite, als Untergurtantrieb für den Reversierbetrieb, oder als Innenantrieb (Trommelmotor) ohne Störkonturen und geringen Partikelemissionen erfolgen. SUPPLEMENT 2019 S21

Der Betriebsleiter 7-8

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.