Aufrufe
vor 2 Monaten

Der Betriebsleiter 7-8/2019

Der Betriebsleiter 7-8/2019

"NICHT NUR FÜR BOXEN"

"NICHT NUR FÜR BOXEN" 01 Martina Klein, Stv. Chefredakteurin MONTAGE UND HANDHABUNG Die Berliner Audioschmiede ist ein schönes Beispiel für die flexible Fertigung kundenindividueller Produkte. Die höhenverstellbaren Tische tragen dazu bei, die manuelle Montage so effizient und ergonomisch wie möglich zu gestalten. Dabei ist es im Prinzip egal, um welche Produkte es sich handelt: Ob Audio-Boxen, Maschinen, Haushaltsgeräte, PKW-Motoren und -Achsen oder Schaltschränke. Gerade bei Teilen, die durch ihr Gewicht und ihre Abmessungen eine besondere Herausforderung darstellen, sind die Vorteile besonders gravierend. Aber die Nutzung höhenverstellbarer Arbeitsplätze steigert grundsätzlich die Ergonomie. "DIE MONTAGETISCHE ERFÜLLEN UNSERE ANSPRÜCHE VOLLENDS" Lars Ohmann, Head of Operations, ADAM Audio GmbH Die Neugestaltung der Handmontage war für alle Mitarbeiter über viele Monate ein Riesenthema, denn wir haben gemeinsam nach einer nachhaltigen und optimalen Lösung gesucht, die alle zufrieden stellt. Nach langer Suche haben wir uns für höhenverstellbare Montagetische von Roemheld entschieden, mit denen wir sehr zufrieden sind. ab. Wird der Taster losgelassen, stoppen die Hubsäulen sofort. Verschiedene Positionen lassen sich per Memorytaste voreinstellen und abrufen. Zum Bedienkomfort trägt außerdem der elektrisch geregelte Softstart und Stopp bei. Für die Montage einer Monitorbox oder eines Subwoofers fährt der Monteur die Komponenten auf einem Transportwagen an seinen Arbeitstisch. Dessen Höhe stellt er – mittels einer abgespeicherten Position reproduzierbar – etwas niedriger als die des Wagens ein, sodass er alle Komponenten bequem und ohne fremde Hilfe auf seine Arbeitsfläche ziehen kann. Entsprechend seiner eigenen Größe und der Dimension der Studiolautsprecher passt er nun die Tischplatte auf die von ihm gewünschte Arbeitshöhe an. Nach der Montage fährt er seinen Tisch – über eine weitere gespeicherte Position – etwas höher als den Transportwagen und zieht die fertig montierten Lautsprecher auf den nun niedrigeren Wagen. Anschließend gehen die Boxen an seinen Kollegen zur Qualitätskontrolle. WENIGER RÜCKENPROBLEME UND SCHNELLERE FERTIGUNG Die neuen Arbeitstische erfahren viel Zustimmung, so Produktionsleiterin Brau: „Die Zufriedenheit der Mitarbeiter ist groß, es gibt deutlich weniger Klagen wegen Rückenproblemen und die krankheitsbedingten Ausfälle sind zurückgegangen.“ Die Monteure loben außerdem, dass sie nun leichter und angenehmer in vorher schwer erreichbaren Winkeln und Ecken montieren können. Zudem sei der Lichteinfall und damit auch die Qualitätskontrolle der Studio-Monitore angenehmer. Für Alexandra Brau ist außerdem der Produktivitätsfortschritt wichtig: Statt wie früher für das Umladen der schweren Monitore auf die Hilfe eines Kollegen warten zu müssen, kann der Monteur die gesamte Montage jetzt unabhängig, selbstständig und ohne Verzögerung abschließen. Bilder: ROEMHELD und ADAM Audio www.roemheld-gruppe.de 02 01 Die Höhe des Montagetischs kann problemlos an die des ransportwagens angepasst werden 02 Solange der entsprechende Tipptaster gedrückt ist, fahren die beiden Hubsäulen synchron auf oder ab, fünf Positionen lassen sich per Memorytaste voreinstellen S6 SUPPLEMENT 2019

MULTIFUNKTIONALER LANGARMGREIFER MIT VISION-SYSTEM Chaotisch unter mehreren Lagentrennfolien abgelegte rotationssymmetrische Bauteile zu greifen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Besonders, wenn dies von einem einzigen Greifer ohne Rüstzeiten geleistet werden soll. Wickert Maschinenbau hat gemeinsam mit einem Greifer-Hersteller eine passende Lösung gefunden. Ergebnis des Entwicklungsprozesses ist ein mit einem Vision-System ausgestatteter Langarmgreifer. Im Zusammenspiel mit einer Kamera erkennt das Handhabungssystem neben den Bauteilen und deren Positionierung auch die Lagentrennfolien. Das Greifen der Bauteile erfolgt mit einer exakten geradlinigen Bewegung der Fingerspitzen über dem Boden beim Öffnen und Schließen. Die zweite Greifergruppe schmiegt sich beim Transport der Bauteile sehr eng an den Greiferarm. Ausgestattet mit Vakuumsaugern, hebt dieses Modul die Lagentrennfolien ab. Wegmesssysteme im Greifer erkennen den Durchmesser des gegriffenen Bauteils. Artikelspezifisch hinterlegte Toleranzbänder ermöglichen eine kontinuierliche Plausibilitätsprüfung, die hohe Prozesssicherheit garantiert. Dank der schlanken Bauweise kann der Langarmgreifer auch kleine Bauteile in hoher Packdichte greifen. Von einem Roboter bewegt, lassen sich die Finger in die Ecken der Kisten dirigieren, sodass Bauteile selbst in sehr engen Konturen erreicht werden. Je nach geometrischer Form der Bauteile treten zwei bis maximal sechs Finger auch gruppenweise in Aktion. www.wickert-presstech.de INTELLIGENTER POSITIONSMESSER SORGT FÜR TRANSPARENZ Mit der Baureihe BMP bietet Balluff einen intelligenten Weg-sensor an, der neben dem absoluten Positionssignal für den Hubweg eines Kolbens über IO-Link auch Informationen zum Sensorstatus und zu den aktuellen Umgebungsbedingungen liefert. Er überwacht z. B. die Sensor-Temperatur, die Anzahl der Startvorgänge und gibt Warnungen aus, wenn ein einstellbarer Grenzwert überschritten ist. Ein interner Zähler erfasst permanent die Betriebsstunden seit der letzten Wartung und dem letzten Einschalten. Die integrierte IO-Link-Schnittstelle ermöglicht mit ihren Parametrierfunktionen z. B. schnelle Formatwechsel. Der magnetische Sensor ermittelt kontinuierlich die absolute Position eines Kolbens und ist mit nahezu allen Zylindertypen kompatibel. Einsatzbereiche finden sich dort, wo die exakte Ausführung eines definierten Kolbenhubs maßgeblich über die Prozess- und Produktqualität entscheidet, z. B. in der Montage, im Handling und in der Fabrikautomation. www.balluff.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.