Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 7-8/2016

Der Betriebsleiter 7-8/2016

FERTIGUNGSTECHNIK

FERTIGUNGSTECHNIK Kompakter Diagnosestecker für CAN IVG Göhringer präsentiert mit dem C-QT 15 ein neues Diagnosemodul für die Fehlersuche an CAN-Anlagen. Als passiver Teilnehmer an einer beliebigen Stelle auf die laufende CAN-Anlage gesteckt, erkennt das Diagnosemodul die Baudrate automatisch und analysiert die CAN-Kommunikation anhand typischer Kennwerte kontinuierlich. Die Werte werden direkt am integrierten Display des Diag nosemoduls angezeigt. Zur Fehlersuche kann der Anwender verschiedene Trigger-Kriterien einstellen: ID und Inhalt der übertragenen Telegramme, Anzahl fehlerhafter Telegramme und Buslast. Ist mindestens eines dieser Trigger-Kriterien erfüllt, wird der Zustand über die integrierten Status-LEDs und über einen potenzialfreien Alarmkontakt signalisiert – beispielsweise über eine Warnleuchte oder eine Hupe. Zudem ist es möglich, den Alarmkontakt über die übergeordnete Steuerung auszuwerten. Die Trigger-Kriterien lassen sich komfortabel per PC-Software einstellen. www.i-v-g.de Motortemperatur per Handmessgerät berührungslos ermitteln Mit dem Handmessgerät DX501 von Exergen, das mit patentierter Technik den Einfluss von Emissionsfaktoren ausschaltet, konnte das Shepherd Micro Racing Team verschiedene Meisterschaften holen. Auch bei ferngesteuerten Highend-Rennautos ist die Annäherung an die Grenzen von Material und Technik notwendig. Mit Hilfe des Messgeräts können der Spritverbrauch und die Grenzen der Motor-Temperaturen ausgereizt werden. Beim Warmlaufen des Motors am Anfang des Rennens kann die exakte Temperaturkontrolle entscheidend sein. Die DX-Serie von Handmessgeräten zur berührungslosen Temperaturmessung wurde für den Industrie-Einsatz entwickelt. Sie liefert Messergebnisse mit rückführbarer Genauigkeit, auch bei Messungen an realen Oberflächen mit unbekanntem Emissionsgrad. www.exergenglobal.com Next-Generation-ERP für Auftrags- und Variantenfertiger Anzeige WCI Deutschland GmbH · 47661 Issum· Tel.:+49(0)2835/95744 ECOSYN CE Reihe synth. Kompressorenöle Hochwertige Schmierstoffe verbessern die Maschinenverfügbarkeit! Haben wir Ihr Interesse geweckt? Unser Team steht Ihnen gerne beratend zuVerfügung! Anzeige www.wcigmbh.de IPA.indd 1 19.01.2016 09:44:30 Transportdreiräder für Ihre Betriebslogistik D-33263 Gütersloh PF.3326 www.wulfhorst.de Info@wulfhorst.de Telf.0049/5241/98680 Mit dem Next Generation-ERP „VlexPlus“ der VLEXsoftware+ consulting gmbh können sich Fertiger für die Zukunft rüsten, eine flexible, kosteneffiziente Produktionsumgebung und ein automatisiertes Datenmanagement in Vertrieb, Einkauf und Fertigung sicherstellen. VlexPlus ist ein vollständig Browser-basiertes Komplett-System mit unterschied lichen Branchenausprägungen, das optimal auf die Anforderungen von Kleinserien-, Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigern ausgerichtet ist. Es wurde speziell für den Zweck entwickelt, Industriebetrieben eine effiziente kundenauftragsbezogene Fertigung zu erlauben und bei sinkenden Losgrößen gleichzeitig die Prozesse rund um Konfiguration, Kalkulation, Variantenmanagement und Datenpflege zu verschlanken. Mit dem neuen Release bietet VlexPlus Fertigern die Möglichkeit, umfangreiche CAD-Funktionen zu integrieren und zu nutzen. Ein elektronischer, bidirektionaler Datenaustausch auf Basis von Branchenstandards ermöglicht es zudem, eigene Webshops sowie Vertriebs-, Konfigurations- oder Katalogportale nahtlos zu integrieren, um somit auch komplexe Multichannel-Strategien verfolgen zu können. www.vlexplus.com Externe Steuerung von Sicherheits- Lichtschranken und -Lichtvorhängen Mit dem Muting Controller MSI-MD-FB von Leuze electronic lassen sich Muting-Abläufe extern steuern. Er wird direkt an der Maschine montiert und benötigt daher nur eine Leitung zum Schaltschrank. Die externe Steuerung unterstützt die Mehrstrahl-Sicherheits-Lichtschranken MLD und Sicherheits-Lichtvorhhänge MLC. Seine volle Muting-Funktionalität stellt der Controller mit den drei Modi 2-Sensor-parallel, 2-Sensor-sequenziell und 4-Sensor-sequenziell unter Beweis. Wählbare Timeout-Zeiten von 20 Sekunden bis zu 100 Stunden erlauben die Anpassung der Muting-Prozesse an die Anwendung. Die Konfiguration ist einfach und erfolgt über DIP-Schalter. Der Zugang zu Diagnosedaten ist dabei über die zusätzliche Micro-USB Diagnose-Schnittstelle jederzeit möglich. www.leuze.de Umfangreicher Katalog zu Werkzeugen und Betriebseinrichtungen Der neue Katalog 2016/2017 der Hoffmann Group ist nun erhältlich. Auf über 2 500 Seiten präsentiert der Systempartner für Qualitätswerkzeuge mehr als 70 000 Artikel, darunter ausgewählte Werkzeuge für den professionellen Einsatz sowie über 6 000 Artikel für Betriebseinrichtungen. Das umfangreiche Nachschlagewerk bietet einen schnellen Überblick über die jüngsten Innovationen. Für den Bereich Zerspanung und Spanntechnik gibt es einen eigenen Katalogband. www.hoffmann-group.com 18 Der Betriebsleiter 7-8/2016 ulfhorst.indd 1 03.09.2015 13:00:03

FERTIGUNGSTECHNIK Gesicherter und flexibler Fernzugriff auf Maschinen und Anlagen Siemens hat seine Software Sinema Remote Connect zur effizienten Wartung verteilter Maschinen und Anlagen um Security- und Virtualisierungsfunktionen erweitert. Die neue Version 1.2 der Managementplattform bietet neben der OpenVPN- nun auch eine IPsec-Verschlüsselung. Damit lässt sich eine Vielzahl von Maschinen mit unterschiedlichen Security-Protokollen flexibel anbinden. Zudem läuft die neue Version auch in einer virtualisierten Umgebung. Dies erhöht die Flexibilität und Verfügbarkeit der Plattform sowie die Effizienz der Service- und Supportleistungen. Die Managementplattform eignet sich besonders für den Serien- und Sondermaschinenbau. Siemens bietet zudem eine komplette Virtualisierungslösung (Simatic Virtualization as a Service): Das Angebot umfasst die Einrichtung des Sinema Remote Connect Servers, die Konfiguration der virtuellen Maschinen und deren Netzwerkstruktur, die Installation und Konfiguration des Betriebssystems sowie die betriebsbereite Installation der Simatic-Software. Für eine Unterstützung der virtualisierten Systeme über den gesamten Lebenszyklus bietet Siemens aufeinander abgestimmte Serviceleistungen an. Dazu zählen die Simatic Remote Services für einen Fernzugriff per cRSP (common Remote Service Platform) sowie die Managed Support Services, in der alle Supportaktivitäten rund um das virtualisierte Host-System gebündelt sind. Reinigungsanlage für mechanisch bearbeitete Guss-Bauteile Piller Entgrattechnik hat mit einer neuen Reinigungsanlage speziell die Reinigung von mechanisch bearbeiteten Guss-Bauteilen im Blick. Kürzlich wurde eine Anlage zur Endreinigung von Turbolader-Gehäusen ausgeliefert. Es war die bekannt schwierige Aufgabe: Hohe Reinigungsqualität und kurze Taktzeiten verbinden mit geringem Platz- und Energiebedarf und dies bei möglichst geringem Invest. Die Antwort darauf ist eine neu entwickelte Durchlaufreinigungsanlage. In Taktzeiten unter 60 Sekunden werden die Bauteile in mehreren Zonen von Schmutz und Klemmspänen gereinigt und abschließend getrocknet. Auf einer speziell ausgelegten Waschpalette werden die Turbolader mittels Kettenantrieb sehr schnell durch die Maschine gefördert. Durch den sehr flinken Teiletransport konnte die verfügbare Prozesszeit in den einzelnen Zonen noch besser ausgenutzt werden. Die Auslegung ermöglicht auch eine Typenflexibilität für unterschiedliche Turbolader, die auf der Reinigungsanlage gereinigt werden können. Die Anlage verbindet hohe Reinigungsqualität, Produktivität, Flexibilität und Energieeffizienz und kann auch auf andere Bauteile ausgelegt werden. www.piller-online.com www.siemens.de Lichtschranken durchgängig in Laserklasse 1 Die Firma di-soric hat ihr umfangreiches Produktportfolio an Laser-Lichtschranken durchgängig auf die sichere normierte Laserschutzklasse 1 (neue Norm nach IEC 60825-1: 2014) ausgelegt. Sensoren mit Laser-Lichtquellen bieten viele Vorteile, wenn Kleinteile zuverlässig erkannt oder Objekte vermessen werden sollen. Mit Sensoren der Laserklasse 1 lassen sich anspruchsvolle Anwendungen ohne Gefährdungspotenzial realisieren. Der Vorteil für den Anwender liegt im gefahrlosen Einsatz, weil entsprechend der vorgegebenen Grenzwerten keine gesundheitlichen Schäden am menschlichen Auge entstehen können. Sensoren mit Laserklasse 1 bieten maximale Augensicherheit sowohl bei Kurzzeitbestrahlung als auch bei Langzeitbestrahlung, auch wenn der Strahlquerschnitt durch optische Instrumente verringert wird. Lasersensoren von di-soric können daher bedenkenlos eingesetzt werden. Eines der Neuprodukte in der Laserklasse 1 ist der Linienlaser- Lichttaster mit Hintergrundausblendung aus der Baureihe LLH 51 M 200 G3-T3. Der Sensor verfügt über eine Laserlinie, die die Erfassung von unpräzise positionierten Objekten oder Objekten mit Ausbrüchen ermöglicht. Die bis zu 30 mm breite Laserlinie ermöglicht z. B. die Detektion von Leiterplatten mit Durchbrüchen bei Tastweiten bis zu 200 mm. www.di-soric.com Wer sagt denn, dass schweres Heben den Rücken belastet? EXPRESSO lift2move EXPRESSO lift2move ermöglicht das Heben und Transportieren von Gütern bis 345 kg. Individuell nach Ihren Anwendungen konstruieren unsere Ingenieure Lastaufnahme-Vorrichtungen, die zu 100% auf Ihre Anforderung passen. WWW.EXPRESSO-GROUP.COM EXPRESSO Deutschland GmbH | 34123 Kassel | Tel.:+49 (0)561 95 91-0 | E-Mail:info@expresso.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.