Aufrufe
vor 4 Wochen

Der Betriebsleiter 6/2019

Der Betriebsleiter 6/2019

EDITORIAL Wandel im Kopf

EDITORIAL Wandel im Kopf Umdenken, die Dinge von einer anderen Seite beleuchten, neu bewerten – das heißt, sich zunächst einmal einzugestehen, dass etwas nicht mehr rund läuft und es Zeit für einen neuen Anfang ist. – Das gilt grundsätzlich für alle Lebensbereiche. Doch gerade in der aktuellen industriellen Arbeitswelt 4.0 ist ein anderer, neuer Blick auf Fertigung und Co. essenziell, wenn man den Weg der Digitalisierung mitgehen möchte. Wer den Sprung in die Industrie 4.0 erfolgreich schaffen will, muss sich den Veränderungen stellen und bereit sein, Strukturen, Prozesse und Verhaltensweisen zu überdenken. Tatsächlich ist Digitalisierung weit mehr als nur ein rein technologischer Wandel. Entsprechende Technologien sind mittlerweile vorhanden – und die Unternehmen setzen sie auch immer häufiger ein. Das allein reicht aber nicht aus, denn Industrie-4.0-Transformationsprozesse betreffen niemals nur die IT- oder Automations-Abteilung. „Die Digitalisierung muss im Kopf und am Kopf, also der Unternehmensleitung, beginnen“, konstatiert Uwe Bergmann, CEO der Cosmo Consult Gruppe, im Beitrag auf Seite 32 treffend. Das heißt, der Wandel muss zunächst von der Führungsriege ausgehen und vorgelebt werden. Gleichzeitig sollten die Mitarbeiter in die digitale Welt des Unternehmens mitgenommen werden. Denn nur durch Einbeziehen der Belegschaft ist letztlich die für den Erfolg der Maßnahmen nötige Akzeptanz zu erreichen. Gefragt sind also Führungskräfte und Berater, die sowohl etwas von Technologie als auch von Wirtschafts- und Unternehmenspolitik, von Unternehmenskultur sowie von Menschen verstehen. Denn erst im gelungenen Zusammenspiel von Mensch, Technik und Organisation kommt die Digitalisierung auch wirklich in den Betrieben an. Martina Laun Redakteurin NIETEN OHNE NIET! TOX ® - Clinch- Technik Die wirtschaftliche Verbindungstechnik für Bleche. Auch unterschiedliche Materialkombinationen und -stärken können rationell und kostengünstig verbunden werden. Die Qualität ist überprüfbar und dokumentierbar. m.laun@vfmz.de TOX ® GmbH& PRESSOTECHNIK Co. KG 88250 Weingarten/Deutschland tox-pressotechnik.com

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.