Aufrufe
vor 6 Monaten

Der Betriebsleiter 6/2018

Der Betriebsleiter 6/2018

BETRIEBSTECHNIK 01

BETRIEBSTECHNIK 01 Entfernt Schmutz hoch drei Kombiniertes Reinigungskonzept für Lagerbereiche Im Lagerbereich eines Logistikunternehmens galt es, drei unterschiedliche Verschmutzungsarten – Grobschmutz, aufliegenden Staub und anhaftende Verschmutzungen – möglichst in einem Arbeitsgang zu beseitigen. Die Lösung bot eine Kombi- Reinigungsmaschine. Sie wird nicht nur mit allen Schmutzarten fertig, sondern verbessert auch den Arbeitsschutz. Nox NachtExpress mit Sitz in Mannheim bewegt pro Nacht bis zu 160.000 Packstücke. Damit ist nox Europas größter Dienstleister für die Zustellung von Waren und Ersatzteilen, die bis zum späten Abend abgeholt und am nächsten Werktag vor Arbeitsbeginn zugestellt werden. Im Auftragsportfolio ist man neben der Kernzielgruppe Automotive auch noch in den Marktsegmenten Agriculture, Engineering & Construction, Hightech, Life Science und Material Handling tätig. Der nox-Standort Hilden ist der größte Umschlagsstandort der insgesamt vier Niederlassungen im Bundesland Nordrhein- Westfalen. Der Standort wurde 2011 mit einer Lagerfläche von 8000 Quadratmetern neu errichtet. Besonders auch an diesem Standort wird die Firmenphilosophie des Logistikunternehmens jede Nacht umgesetzt, die Andreas Michalick, Direktor Einkauf, Gebäude- und Schadenmanagement, wie folgt kennzeichnet: „Die nox-Besonderheit ist, dass wir sehr sperrige und unverpackte Waren transportieren, was andere Logistikdienstleister nicht darstellen können. Hauptsächlich transportieren wir vom Standort Hilden Teile und Zubehör für Pkw, Lkw und Motorräder über unser europaweites Netzwerk. Waren sind unter anderem Dichtungsringe, Windschutzscheiben, Stoßfänger, Motorhauben, Kotflügel und sogar Motoren und Getriebe.“ Schmutzeintrag hauptsächlich von außen Etwa 80 Prozent des Schmutzes in der Lagerhalle wird von außen ins Gebäude transportiert. Dies geschieht nicht nur durch die Waren, sondern auch durch hereinfahrende Transportfahrzeuge, was besonders bei schlechten Witterungsverhältnissen nicht nur ein Sauberkeitsproblem darstellte, sondern auch Risiken für die Sicherheit in Bezug auf Rutschunfälle mit sich brachte. Besonderes zur Winterzeit musste verhindert werden, dass Salze und Granulat auf den Estrich gelangen und dort Schäden am Fußboden verursachen, die dann teuer sa- 20 Der Betriebsleiter 6/2018

BETRIEBSTECHNIK 02 Nicht nur der allgemeine Sauberkeitsstandard, sondern auch der Arbeitsschutz wurde entscheidend optimiert 03 niert werden müssten. Allen Beteiligten war also klar, dass die Lagerreinigung unter den Aspekten Ökonomie, Ökologie und nachhaltige Werterhaltung nur mit einer professionellen Reinigungsmaschine bewerkstelligt werden konnte, die auf die Bedürfnisse des entsprechenden Anwendungsprofils maßgeschneidert abgestimmt war. Zwar war eine Reinigungsmaschine vorhanden. Die Zielsetzung, die bei der Anlieferung, Kommissionierung und Auslieferung entstehenden Verschmutzungen rückstandslos zu entfernen, damit sie sich nicht auf der Ware absetzen können oder die Raumluft kontaminieren und somit in die Atemwege der Mitarbeiter gelangen können, ließ sich mit dieser allerdings nicht umsetzen. Zusätzlich war auch das für die Reinigung vorgesehene Zeitfenster mit drei bis vier Stunden zu knapp bemessen. Schließlich suchte man Kontakt zu André Schacht, Verkaufsleiter Rhein/Ruhr des Reinigungsmaschinenspezialisten IP Gansow GmbH aus Unna. André Schacht: „Die Aufgabe bestand darin, dass drei unterschiedliche Verschmutzungsarten – Grobschmutz, wie Bruchstücke, Palettensplitter und Verpackungsmaterialien, aufliegender Staub und anhaftende Verschmutzungen – möglichst in einem Arbeitsgang eliminiert werden sollten. Da die tägliche Lagerreinigung nach dem Sichtprinzip durchgeführt wird, war es ebenso wichtig, dass die neue Reinigungsmaschine von allen Mitarbeitern ohne Probleme schnell und einfach zu bedienen ist und ein qualitativ hochwertiges Reinigungsergebnis mit einer hohen Flächenleistung erbringt. In einer mehrwöchigen Testphase erfüllte die Reinigungsmaschine in der Version CT 230 BF 100 R Sweep aus der Produktserie Professional Line alle diese Vorgaben.“ Kehren und scheuern in Kombination Bei dieser Aufsitz-Reinigungsmaschine handelt es sich um eine Kombinationslösung (Kehren + Scheuern), die in einem Arbeitsgang Grobschmutz aufkehrt, aufliegenden Staub bindet sowie den anhaftenden Schmutz nass reinigt. Zwei Seitenbesen kehren dabei den Grobschmutz in die Mittelspur der Aufsitzreinigungsmaschine. Von dort transportieren zwei gegenläufige Walzen das Kehrgut wie Palettensplitter, Verpackungsmaterialien, Bruchstücke in den Kehrgutbehälter. Im gleichen Arbeitsgang werden durch die beiden Bürstwalzen auf dem Boden aufliegender Staub und anhaftende Verschmutzungen, wie unter anderem Reifenabrieb der Gabelstapler gebunden und mechanisch gereinigt. Die Reinigungsqualität kann dann optional noch durch Einsatz anwendungsspezifischer Chemie intensiviert werden. Durch das patentierte SLS (Self Leveling System) wird ein automatisch kontrollierter, konstanter Anpressdruck der Walzen an Bodenunebenheiten gewährleistet, sodass keine Schmutztäler entstehen können und ein gleichmäßiges Reinigungsergebnis, auch durch ungeübte Bediener, „produziert“ wird. Sofort nach dem Arbeitsgang des Scheuerns wird die Schmutzflotte von einem 1 280 Millimeter breitem V-förmigen Saugfuß, gefertigt aus elektrotauchlackiertem Edelstahl, rückstandsfrei aufgenommen. Die kompakte Bauweise in Verbindung mit einem Fassungsvermögen von 205 Liter im Reinwasser- und 225 Liter imSchmutzwassertank bietet eine wirtschaftliche Betriebsreinigung bei Anwendungen, bei denen eng überstellte Flächen im Wechsel mit frei zu reinigenden Flächen vorzufinden sind. Die theoretische Flächenleistung beträgt 8 000 m ² /h. Dieses Maximum ist durch ein vorprogrammiertes und integriertes Arbeitssystem auch durch wechselnde Bediener zu erzielen. Dabei stellt die Software dem Anwender drei separate Programme zur Auswahl, durch die die beste Arbeitssituation für jeden Einsatz vorab einstellbar ist. Fazit Als Ergebnis der Umstellung auf die neue Kombi-Reinigungsmaschine ist der Fußbodenbelag bei nox in Hilden nun sehr viel sauberer als vorher. Besonders die aufliegenden Stäube und Feinstäube werden nunmehr regelmäßig signifikant gebunden und entfernt und können somit nicht mehr durch überfahrende Flurförderfahrzeuge aufgewirbelt werden und in die Raumluft und Atemluft gelangen. Somit wurde nicht nur der allgemeine Sauberkeitsstandard, sondern auch der Arbeitsschutz entscheidend optimiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dialog-portal.info/gansow25 www.gansow.de Im Fokus Sicherheit Effizienz Nachhaltigkeit 04 01 Besonders die Eingangsbereiche müssen bei schlechter Witterung permanent sauber gehalten werden, um Rutschgefahren zu vermeiden 02 Kombi bedeutet: kehren, scheuern und absaugen in einem Arbeitsgang 03 Die CT 230 BF 100 R Sweep verfügt über einen kleinen Wendekreis – ideal für eng überstellte Flächen 04 Durch ihre theoretische Flächenleistung von bis zu 8 000 Quadratmetern pro Stunde ist die Reinigungsmaschine für große Hallen optimal geeignet Der Betriebsleiter 6/2018 21

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.