Aufrufe
vor 10 Monaten

Der Betriebsleiter 6/2017

  • Text
  • Btl
  • Betriebsleiter
Der Betriebsleiter 6/2017

FERTIGUNGSTECHNIK

FERTIGUNGSTECHNIK Sauberer Kühlwasserkreislauf Ultrafiltration bewährt sich bei einem Kunststoffverarbeiter Seit über einem Jahrzehnt nutzt ein Kunststoffverarbeiter eine Ultrafiltrationsanlage zur Aufbereitung von gebrauchten Kühlschmierstoffen, Wasser-Öl-Gemischen sowie von Bodenreinigungsmaschinen aufgenommenen Wässern. Als nun aktuell die Anschaffung einer weiteren Anlage für eine kontinuierliche Bypass-Filtration des Kühlwasserkreislaufs der Kunststoff-Spitzgussmaschinen anstand, wandte man sich erneut an den bewährten Lieferanten. Autor: Dipl.-Ing. Ralf Winkler, Vertriebsingenieur Geschäftsbereich Wasseraufbereitung, LK Metallwaren GmbH, Schwabach Plug&play-Lösung für die Prozesswasseraufbereitung Mit Aquafil bietet LK Metallwaren eine kompakte, komplette Filtrationsanlage zum Reinigen partikelfreier Prozesswässer. Hauptkomponenten sind ein integrierter Ölabscheider und ein Membranfilter-Modul. SPS-gestützt werden sowohl der gesamte Arbeitsprozess als auch die Reinigung der Membran automatisch selbst geregelt. Mit weniger als 2 m Höhe und den Abmessungen einer Europalette lässt sich die Anlage gut transportieren und leicht in bestehende Produktionsstätten einbringen. Sie ist für 50 bis maximal 100 Liter Prozesswasser pro Stunde geeignet. Unter geeigneten Voraussetzungen ist das gereinigte Wasser kreislauffähig oder kann in das öffentliche Kanalnetz eingeleitet werden. Bei der Georg Utz GmbH, einem weltweit tätigen Hersteller von Lager- und Transportbehältern, Paletten, Werkstückträgern und technischen Teilen aus Kunststoff sieht man sich schon lange dem Umweltschutz und der Schonung von Ressourcen verpflichtet. Unter anderem entschieden sich die Verantwortlichen bei Utz am Standort Schüttorf vor über 10 Jahren dafür, gebrauchte Kühlschmierstoffe aus dem Formenbau, in Bodenwannen unter den Spritzgussmaschinen aufgefangene Wasser-Öl-Gemische sowie von Bodenreinigungsmaschinen aufgenommene Wässer einleitfähig aufzubereiten. Zu diesem Zweck schaffte man damals eine Ultrafiltrationsanlage aus dem Hause LK Metall waren GmbH an. Die technisch ausgereifte, kundenorientierte Lösung, die die Abteilung Industriewasseraufbereitung der LK Metallwaren GmbH lieferte, sowie auch der Kundenservice überzeugten über die Jahre. Und so wandte man sich von Seiten Utz unlängst erneut an die Schwabacher Experten, als es darum ging, eine weitere Ultrafiltration für eine kontinuierliche Bypass-Filtration des Kühlwasserkreislaufs der Kunststoff-Spitzgussmaschinen in Schüttorf zu beschaffen. Kontinuierliche Bypass-Filtration des Kühlwassers Das mit modernstem Maschinenpark – darunter circa 50 Kunststoffspritzgussmaschinen mit bis zu 3 200 Tonnen Schließkraft – ausgestattete Werk in Schüttorf besitzt einen geschlossenen Kühlwasserkreislauf, mit dessen Wärmeinhalt konsequenterweise die Verwaltungs- und Produktionsgebäude beheizt werden. Auslöser für die Anschaffung einer weiteren Ultrafiltrationsanlage war eine defekte Spritzgussform, die zum Eintrag einer größeren Menge Hydrauliköl in den Kühlwasserkreislauf des Kunststoffspritzgussmaschinenparks führte. Trotz aufwen digem Austausch des gesamten Kühlwasser inhaltes und mehreren Spülungen ließ sich die Ölkontamination des gesamten Kühlwassersystems nur schwer vollständig beseitigen. Die Ultrafiltration wurde am zentralen Kühlwassertank im Nebenstrom installiert und entfernt neben feinsten Verunreinigungen, Keimen und Bakterien auch geringste Spuren ins Kühlwasser eingetragener Ölund Fettanteile, die sich aufgrund ihrer gegenüber den Wassermolekülen größeren molekularen Größe zuverlässig erfassen lassen. Im Rahmen dieser auch als proaktive Wartung anzusehenden Maßnahme wird nicht nur das Tank- und Leitungssystem von Schlammablagerungen freigehalten, sondern auch die ölempfindlichen EPDM- Dichtungen des Kühlwasser-Kreislaufsystems werden vor der abrasiven Wirkung der Feinstpartikel und vor dem dichtungsaufquellendem Effekt der Öle und Fette wirkungsvoll geschützt. Daraus wiederum ergibt sich ein verminderter Wartungsaufwand am Kühlsystem. www.lk-metall.de Eine Aquafil-Anlage dieser Baureihe übernimmt bei Utz die Filtration des Kühlwassers Im Fokus Nachhaltigkeit Effizienz Sicherheit

MES mit neuen Funktionen für die variantenreiche Sequenzfertigung MPDV erweitert das Manufacturing Execution System (MES) Hydra um Funktionen zur Abbildung von flexiblen und schnell getakteten Prozessen für die variantenreiche Sequenzfertigung. Wie eine Produktvariante konkret gefertigt wird, können Hydra- Anwender jetzt mit DMC (Dynamic Manufacturing Control) flexibel abbilden. Durch die vollständige Integration in das MES Hydra können die erfassten Daten an den Fertigungslinien schnittstellenfrei mit weiteren Informationen aus der Fertigung kombiniert und übergreifend ausgewertet werden. Hydra-DMC umfasst sowohl neue strukturelle Komponenten zur Erweiterung der Hydra-Basis als auch Anwendungsbausteine und Schnittstellen zur Peripherie. www.mpdv.com PREMIUM- WERKZEUGE FÜR ERSTKLASSIGE BEARBEITUNGEN Qualität, Funktionalität und Innovation für optimale Werkzeuglösungen Ihrer individuellen Bearbeitungsaufgaben! Formholz: vielseitig einsetzbar im Maschinenbau Die Pagholz Formteile GmbH ist auf die Fertigung geformter Holzprodukte spezialisiert. Bereits in den 1920er Jahren wurden am heutigen Firmenstandort in Loitz die ersten Formteile im Schichtpressholzverfahren hergestellt. Zunächst waren es Flugzeugpropeller, danach Holzpressteile für den PKW F 8, Pressholzbänke oder Zeltheringe. Bis heute wird diese Tradition fortgeführt – inzwischen mit modernster Technologie und der permanenten Weiterentwicklung und Modernisierung der Fertigungsverfahren. Pagholz verbindet die Ästhetik und Wärme von Holz mit der Dauerhaftigkeit von Stahl – und ist dabei auch noch flexibel und besonders langlebig. Damit ist es in der Architektur genau wie in der Industrie und im Designbereich unverzichtbar geworden. Mit der feinen Struktur, der hohen Quersteifigkeit und der gleichmäßigen Maserung ist Rotbuchenholz ideal für Pagholz. Die Buche ist eine der zähesten und festesten Holzarten: Sie wiegt nur ein Zehntel von Baustahl, besitzt aber ein Drittel der Festigkeit. Die Produkte aus geformten Holz werden zu den unterschiedlichsten Zwecken verwendet. Im Maschinenbau etwa findet Kunstharzpressholz u.a Verwendung als Verschleißholz, Maschinenführung oder Zahnstangen. www.pagholz.de Plattform ermöglicht Fertigungsunternehmen den Industrie 4.0-Einstieg Sandvik Coromant, der Spezialist für Werkzeuge und Zerspanungslösungen, präsentiert mit der neuen CoroPlus-Plattform Industrial-Internet-of-Things (IIoT)-Lösungen, mit denen sich Fertigungsunternehmen für Industrie 4.0 bereit machen können. Die Plattform, die das „Connected Machining“ mit dem Zugriff auf Fertigungsdaten und Expertenwissen kombiniert, wurde speziell für die Steuerung von Produktivität und Kosten entwickelt. CoroPlus ist die neue Plattform für miteinander verbundene Werkzeuge und Software – im Wesentlichen bestehend aus Technologien, die Daten senden und/oder empfangen können. Die Lösung ermöglicht durch Verwendung von Sandvik Coromants Konnektivitätstechnologie und Zerspanungswissen die optimale Nutzung von Daten und eine Verbesserung des Fertigungsprozesses – von der Auftragsplanung bis zur Qualitätssicherung. www.sandvik.coromant.com www.ingersoll-imc.de

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ausgabe