Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 6/2015

Der Betriebsleiter 6/2015

GRÜNE PRODUKTION I

GRÜNE PRODUKTION I SPECIAL Zählerstand per App Unter Zuhilfenahme von Smartphones oder Tablets erfassen und übergeben Apps wie cccEPVI mobile Zählerstände. Alle Daten der Energiezähler können so automatisch in die entsprechende Energiemanagementsoftware integriert werden. Ressourceneffiziente Fertigung App als Grundlage mobiler und zuverlässiger Energiedatenerfassung Energiewende und rasant steigende Energiepreise zwingen zu einer ressourceneffizienten Fertigung und zu einem präzisen Umgang mit Energiedaten. Nur wenn alle Energiedaten vorliegen, lässt sich erkennen, wo konkret Handlungsbedarf gegeben ist. Hier setzen Energiemanagementlösungen an, die den Energieverbrauch lückenlos aufzeichnen, so auch die der CCC Software GmbH, Leipzig. Aktuell messen die meisten Unternehmen ihren Energieverbrauch mit Zählern oder Messgeräten, die ihre Daten nicht automatisch weitergeben können. Diese Zähler werden in regelmäßigen Abständen, monatlich oder wöchentlich ausgelesen, die erfassten Werte in Excel-Tabellen übertragen und ausgewertet. Nicht selten findet man bei größeren Fertigungsunternehmen weit über 100 manuell abzulesende Energiezähler. Das größte Problem bei der Ablesung manueller Zähler ist der erhöhte Aufwand. Deshalb variieren die Ablesezeitpunkte stark, was wiederum Auswirkungen auf die Auswertungen hat. In vielen Fällen wird die Ablesung auch von Mitarbeitern übernommen, die dies nicht dauerhaft tun, wodurch sich das Fehlerpotenzial erhöht. Diese Mitarbeiter haben keinen Bezug zu den Zahlen und Werten, lesen diese nur mal eben schnell ab. Eine händische Übertragung der Daten birgt zusätzliche Fehlerquellen. Und obwohl die Investitionsbudgets für den Einsatz professioneller Energiemanagementsysteme (Energiemanagementsoftware und Energiemessgeräte) gestiegen sind, bleiben diese manuellen Messgeräte weiterhin im Einsatz. Besser, schneller, effizienter Um die geschilderten Fehlerquellen zu reduzieren, lassen sich mobile Lösungen wie cccEPVI mobile einsetzen. Unter Zuhilfenahme von Smartphones oder Tablets erfasst und übergibt diese mobile App Zählerstände. Alle Daten der Energiezähler können so automatisch in die entsprechende Energiemanagementsoftware integriert werden. Die Zähler werden eindeutig identifiziert und zugeordnet. Eine automatisierte Plausibilitätserkennung der eingetragenen Zählerstände erfolgt direkt vor Ort, also am Zähler selber. Im Kameramodus werden die angezeigten Ziffern eines Zählers in wenigen Sekunden erkannt, in das System übertragen und auf Plausibilität überprüft. Eine gesonderte Eingabe wird überflüssig. Diese mobilen Lösungen unterstützen einen Zählerwechsel und integrieren einen Ableserundgang. Der Ableserundgang wird im Smartphone oder mobilen Gerät hinterlegt. So wird sichergestellt, dass alle Zähler abgelesen werden und keine unnötigen Wege zurückgelegt werden müssen. Dies macht die Ablesung selber effizienter. Das Einspielen der Daten in das System erfolgt automatisiert nach Abschluss des Rundgangs. Qualität gesichert Der Nutzen für die Kunden liegt auf der Hand. Die Qualität der abgelesenen Werte wird sichergestellt, die Übertragung der Ableseaufgabe an Mitarbeiter wird deutlich vereinfacht und das Ablesen der Energiedaten erfolgt konsequent und in regelmäßigen Abständen. Durch den Einsatz solcher mobilen Lösungen können Investitionen zur Einführung von Energiemanagementlösungen ohne Datenverlust und bei gesicherter Datenqualität auf mehrere Jahre verteilt werden. Apps gehören heute für die meisten selbstverständlich zum Alltag, entsprechend problemlos wird ihr Einsatz auch im beruflichen Umfeld akzeptiert. Bild: Fotolia www.ccc-software.de Im Fokus Nachhaltigkeit Effizienz Sicherheit 38 Der Betriebsleiter 6/2015

SPECIAL I GRÜNE PRODUKTION Flüssigkeitskühlung bei Umrichtern reduziert Energieverbrauch Mit dem Frequenzumrichter Sinamics S120 Cabinet Modules flüssigkeitsgekühlt bietet Siemens einen Umrichter für den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen. Durch eine effiziente Wärmeabfuhr kann auf eine Raumklimatisierung verzichtet werden, was den Energieverbrauch deutlich senkt. Die Footprint-optimierte Anordnung und die effektive Kühlung ermöglichen eine kompakte Bauweise. Dazu kommt, dass das Prinzip der Wärmerückgewinnung genutzt werden kann, indem die bei der Kühlung erhitzte Kühlflüssigkeit kostengünstig für Prozesswärme und Heizung verwendet wird. Die Sinamics S120 Cabinet Modules Frequenzumrichter sind Komponenten eines modularen Schranksystems für Mehrmotorenantriebe. Gerade für den Einsatz in rauen Umgebungen wie dem Bergbau oder der Stahlindustrie hat Siemens dieses Portfolio erweitert, da beispielsweise wegen der chemisch-aggressiven Atmosphären eine dichte Schaltschranklösung sinnvoll ist. Mit dem Sinamics S120 Cabinet Modules flüssigkeitsgekühlt wurde eine standardmäßig flüssigkeitsgekühlte und damit komplett geschlossene Lösung entwickelt, um die eingesetzten Frequenzumrichter vor den hier herrschenden Bedingungen zu schützen. www.siemens.de/sinamics-s120-cabinet-modules Energieeffizienz mit Anschluss an Industrie 4.0 Energieeffizienz und Industrie 4.0 sind die Megatrends im Maschinenbau. Wie einfach es ist, mit heutigen Serienkomponenten beides in der Praxis miteinander zu verbinden, zeigt ein neuer Demonstrator von Rexroth. Er basiert auf drehzahlvariablen Pumpenantrieben, die den Stromverbrauch der Hydraulik um bis zu 80 Prozent senken. Ungarische Automationsspezialisten des Unternehmens haben ihn um eine Standardsteuerung und einen W-LAN-Router ergänzt. Damit nutzt er alle Möglichkeiten der Internetkommunikation und loggt sich in Industrie 4.0-Umgebungen ein. Die mehrfach ausgezeichnete Softwareumgebung Open Core Engineering macht das besonders einfach: Anwender mit entsprechender Berechtigung können per Smart Devices auf die Steuerung zugreifen und in verschiedensten Programmiersprachen Aufgaben definieren. Zusätzlich tauscht die Steuerung Informationen mit IT-Systemen aus. Damit können in Fabriken die verschiedenen Energieverbraucher automatisch so koordiniert werden, dass der Stromverbrauch gleichmäßiger und geringer wird. www.boschrexroth.com Industrielle Luftreinhaltung mit System aus Gummi und Polyurethan: Sicher und gesund stehen Elektrostatische Luftfilter von United Air Specialists, Inc. Effizient gegen Ölnebel und Emulsionen www.komo-matten.de matten@kober-moll.de Tel: 07445 85 81 00 RIEGLER SAFETY www.sichere-druckluft.de KOMO.indd 1 10.04.2015 10:51:21 Das Konzept für Sicherheit und Energieeffizienz im Umgang mit Druckluft. RIEGLER & Co. KG | Schützenstraße 27 | 72574 Bad Urach Arbeits- und Umweltschutz in Perfektion Tel: +49(0)6434 - 94220•www.uas-inc.de Der Betriebsleiter 6/2015 39 Riegler-LHA.indd 1 20.05.2015 UAS.indd 12:56:17 1 11.05.2015 12:08:54

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.