Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 6/2015

Der Betriebsleiter 6/2015

FERTIGUNGSTECHNIK

FERTIGUNGSTECHNIK Hochfrequenzpulsator auch für statische Schwingungsprüfungen Verriegelungen trotzen widrigsten Bedingungen Zwick Hochfrequenzpulsatoren der Baureihe Vibrophore können sowohl als dynamische als auch als vollwertige statische Material-Prüfmaschinen eingesetzt werden – und das bei Prüfkräften von bis zu 1000 kN und Prüffrequenzen von bis zu 285 Hz. Sie sind damit nicht nur für Labore interessant, die sich überwiegend dynamischen und nur gelegentlich Anzeige statischen Prüfanforderungen stellen, sondern auch für solche mit größtenteils statischen Prüfungen. Die Mess-, Steuer- und Regelelektroniktest Control II bietet mit einem 10 kHz Regeltakt eine schnelle Reaktion auf Ereignisse während der Prüfungen und gleichzeitig eine hohe Messwert- Erfassungsrate. Zusammen mit der Auflösung von 24 bit können somit präzise Messungen durchgeführt werden. Mit der Displayfernbedienung lassen sich Messkanäle sowie der Maschinen- und Prüfungsstatus visualisieren. www.zwick.de Castell Safety International hat Zugangsverriegelungen zum Arbeitsschutz in der Schwerindustrie auf den Markt gebracht. Die AI-HD und AIE-HD sind für den Einsatz in der Abfallaufbereitung, im Recycling, in der Aufbereitung von Zuschlagsstoffen und der Verarbeitung von Stahl und Chemikalien abgestimmt. Die Verriegelungen sind eine Weiterentwicklung der Modelle AI und AIE. Sie sind mit einem Hochleistungs-Stärkungsmechanismus aus Edelstahl ausgestattet, der einer bis zu 1,5-fachen Belastung bisheriger Zugangsverriegelungen standhält. Zusätzlichen Schutz bieten sie bei Anwendungen, bei denen starke Vibrationen auftreten, z. B. bei Mischern und Zerkleinerungsmaschinen. Sie halten dem Hersteller zufolge auch widrigsten Bedingungen durch hohe Belastung und intensiven Gebrauch jahrelang stand. www.castell.com/de Schnell online zum richtigen Werkzeug Sandvik Coromant bietet einen Online- Service für eine schnelle Auswahl von Werkzeugen zum Ein- und Abstechen an. Bei „First Choice“ geben Fertigungsingenieure die wichtigsten Parameter ihres Zerspanungsprozesses ein, z. B. Werkstoffart, Werkstückeigenschaften, Bearbeitungsdurchmesser und Budget. Auf dieser Basis wird sofort das am besten geeignete Werkzeug des Herstellers angezeigt. Unterstützt wird der Service von technischen Spezialisten, die Empfehlungen geben können und eine „Top-Tipps“-Reihe zusammengestellt haben, z. B. Vorschläge zur Minimierung der Schnittkräfte und der Umweltbelastung, eine Anleitung für Bearbeitungen mit langen Überhängen und Best-Practice- Beispiele, um die Prozesssicherheit und die Wendeschneidplattenstandzeit zu verbessern. Der kostenlose Service ist abrufbar unter http://toolguide.sandvik.coromant.com. Vereinfachtes Ändern und Erstellen neuer Rezepturen CCC-Software.indd 1 10.02.2015 14:25:23 Die neue Version der FactoryTalk Batch Software von Rockwell Automation vereinfacht das Ändern und Erstellen neuer Rezepturen: Die Software verwaltet den Freigabeprozess für Rezepturänderungen und verfolgt automatisch die Produktgenealogie. Neue, in die Benutzerverwaltung integrierte Sicherheitsfunktionen helfen Herstellern außerdem, ihr geistiges Eigentum zu schützen. Die aktuelle Softwareversion ist in das Prozessautomatisierungssystem PlantPAx integriert. Sie bietet Lösungen, die von kleinen, einfachen Ablaufsteuerungen bis hin zu großen, komplexen Batches und Ablaufsteuerungen reichen. Dadurch vereinfacht die Software die Rezepturverwaltung innerhalb des gesamten Lebenszyklus und erstellt standardisierte Reports mit entscheidungsrelevanten Informationen. www.sandvik.coromant.com www.rockwellautomation.de

Betriebsleiter_06_2015.pdf 1 13.05.2015 14:08:50 FERTIGUNGSTECHNIK Neues Bearbeitungszentrum für Werkstücke bis 2000 kg Mit dem Bearbeitungszentrum C 52 U / MT stellt die Hermle AG ihre neue Generation der bewährten C 50 U / MT vor. Hierbei steht das C für Center, die 50 für die Baugröße, die 2 für die nächste Generation, das U für Universal (5-achsig) und das C MT für die Variante Mill/Turn. Die C 52 setzt gerade in anspruchsvollen Branchen wie der Aerospace-Industrie (Einsatz überwiegend M Y Fräsen und Drehen in einer Aufspannung), den Werkzeug- und Formenbau (schwere voluminöse Werkstücke) oder den Maschinenbau/Lohnfertigung (hohe Zerspanungsleistung) Akzente. Dabei CM MY steht bei allen Bearbeitungen die hohe Präzision im Vordergrund. CY Mit einem Arbeitsbereich X-Y-Z von 1000 x 1100 x 750 mm und einer Maulweite von 950 mm, können Werkstücke von Ø 1000 mm bei CMY einer Höhe von 810 mm uneingeschränkt im Arbeitsraum K bearbeitet werden. Der Störkreis im Arbeitsraum von 1310 mm ermöglicht sogar, noch größere Bauteile auf der C 52 U dynamic 5-achsig herzustellen. Um das maximale Werkstückgewicht von bis zu 2000 kg im Arbeitsraum zu bewegen, wird bei der C 52 die A-Achse über zwei Motoren angetrieben, und die C-Achse ist als Direktantrieb ausgeführt. Der Schwenkbereich beträgt +100°/-130° was zu einem sehr hohen Freiheitsgrad bei der Bearbeitung führt. www.hermle.de Effiziente Nutzung von Spritzgießwerkzeugen ERP PROZESSFERTIGUNG ERP AUFTRAGSFERTIGUNG ECOMMERCE ERP PROJEKTFERTIGUNG INTERNATIONALE PROJEKTE MICROSOFT SHAREPOINT QLIKVIEW ERP AUTOMOTIVE cc|bde MICROSOFT DYNAMICS AX BUSINESS INTELLIGENCE MICROSOFT DYNAMICS NAV CLOUD Als Branchenspezialist für die Fertigungsindustrie und projektorientierte Dienstleister sowie Handelsunternehmen verfügt COSMO CONSULT über ein umfangreiches Angebot an zertifizierten Branchen- und Speziallösungen auf Basis von Microsoft Dynamics und QlikView. www.cosmoconsult.com „Die Beziehung zu unseren Kunden ist der wichtigste Erfolgsfaktor; wir müssen sie so einfach und effizient wie möglich gestalten“. BERLIN | DRESDEN | HAMBURG | MÜNCHEN | MÜNSTER | NÜRNBERG STUTTGART | WÜRZBURG | FRANKREICH|SCHWEDEN|SCHWEIZ|SPANIEN Zur Schaffung einer innovativen Lösung für die Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Kunststoffbranche vereinen Balluff, der Spezialist für industrielle Automation, und MPDV, der Spezialist für integrierte Manufacturing Execution Systeme (MES), ihre Kompetenz. Ziel ist die gegenseitige Unterstützung bei der Vermarktung von Mold-ID von Balluff und dem MES Hydra von MPDV. Mit Mold-ID bietet Balluff eine Einstiegslösung zur Überwachung der teuren Spritzgießformen bei relativ geringem Investitionsvolumen. Möglich wird dies durch eine eindeutige Identifikation des Werkzeugs mittels kostengünstiger RFID-Datenträger, die direkt am Werkzeug angebracht werden. Das System arbeitet unabhängig von der Maschinensteuerung und ist auch für ältere Maschinen einfach nachrüstbar. Zudem können die Daten, die über die Mold-ID Lösung eingesammelt werden, über Webservices an übergeordnete Systeme (z. B. ein MES) zur Verfügung gestellt werden. In der ersten Stufe werden die werkzeugbezogenen Daten aus Mold-ID in die Datenbank des MES Hydra übernommen. Dadurch können Hydra- Funktionen wie z. B. die vorbeugende Instandhaltung oder der Wartungskalender die Werkzeugdaten im Rahmen von Übersichten, Auswertungen und Statistiken nutzen. In einer weiteren Ausbaustufe können die in Hydra vorhandenen Funktionen des Werkzeug- und Ressourcenmanagements (WRM) für eine umfassende, zentrale Verwaltung der Werkzeuge genutzt werden. Cosmo-Consult.indd 1 13.05.2015 15:51:28 Mehr Platz. Beim Sägen und Lagern von Metall sind wir Technologieführer. Als kompetenter Partner schaffen wir Mehrwerte, die sich sehen lassen können. In der Blechlagerung zählt die maximale Platzausnutzung. KASTO Lagersysteme nehmen Bleche aller Formate auf und passen sich jeder Raumsituation perfekt an. Als integrierte Systeme ebenso wie als eigenständige, gebäudetragende Konstruktion. www.mpdv.de www.balluff.de www.kasto.de Sägen. Lager. Mehr. Der Betriebsleiter 6/2015 21 Kasto.indd 1 12.05.2015 10:26:08

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ausgabe