Aufrufe
vor 6 Monaten

Der Betriebsleiter 5/2019

Der Betriebsleiter 5/2019

VERFÜGBARKEIT IN DER

VERFÜGBARKEIT IN DER KREISLAUF- WIRTSCHAFT SICHERSTELLEN UMWELTTECHNIK Ob Kunststoffe, Alt- und Resthölzer, Abfälle, Akten oder Datenträger – mit entsprechenden Zerkleinerungs-, Sieb-, Dosier- und Förderlösungen können unterschiedliche Materialien zu hochwertigem Output aufbereitet und zurück in den Rohstoffkreislauf geführt werden. Ein Hersteller hat seine Anlagen und Systeme zwar für den Dauereinsatz konzipiert – trotzdem können Teile verschleißen, es kann zu Ausfällen kommen und Maschinen müssen modernisiert werden. Mit Ersatzteilen, Wartungspaketen und einem Industrie-4.0- Online-Servicetool kann die Verfügbarkeit über die komplette Laufzeit sichergestellt werden. Die Vecoplan AG mit Sitz in Bad Marienberg entwickelt, produziert und vertreibt Maschinen und Anlagen, die Primär- und Sekundärrohstoffe im Produktions- und Wertstoffkreislauf zerkleinern, fördern und aufbereiten. Dabei kann es sich um technische Kunststoffe handeln, die fest, zäh oder hoch temperaturbeständig sind, um vorzerkleinerte Biomasse, die am Ende frei von Störstoffen und homogen sein soll, oder um Abfälle aus kommunalen Mülldeponien, die anschließend als alternative Brennstoffe für die Zementindustrie zum Einsatz kommen. Das Unternehmen bietet An- Autorin: Karin Theine, Marketing/Unternehmenskommunikation, Vecoplan AG, Bad Marienberg wendern verschiedene Service-Verein barungen an, die sie auf ihre Einsätze abstimmen und vertraglich festlegen können. Damit spielt neben den Geschäftsfeldern Wood/Biomass und Recycling/Waste der Bereich Service/Parts eine wichtige Rolle. Das 30 Mann starke Team um Markus Claudy betreut Kunden über die Inbetriebnahme hinaus. „Bei unserem After Sales geht es uns nicht nur darum, Störungen und Maschinenstillstände und damit lange Ausfallzeiten zu vermeiden“, beschreibt er. „Die Kunden müssen sich mit ihren Anlagen häufig auch auf geänderte Produktionsbedingungen am Markt anpassen und zum Beispiel deren Leistungsfähigkeit erhöhen.“ RUND UM DIE UHR Die Techniker versuchen zunächst, via Ferndiagnose die Störung zu beheben. Die Systeme sind damit in vielen Fällen rasch wieder einsatzbereit. Zudem ermitteln sie die Ursachen der Störung, um zu verhindern, dass diese wieder auftritt. Doch nicht jeder Fehler lässt sich am Telefon beheben. Eine Alternative ist der Vecoplan-Live- Service. Der Anwender sendet seine Anfrage online an die Service- Techniker für eine direkte Unterstützung – und das weltweit: Die Spezialisten können auf die Steuerung oder das Bedienpult zugreifen und in Echtzeit Fehler erkennen, analysieren, und beheben. Über Web-Cams lassen sich Live-Bilder übertragen und über Chat oder Video/Telefon-Konferenz komplexe Sachverhalte klären. „Zudem sind relevante Daten und Dokumente online verfügbar“, beschreibt Claudy. „Ebenso werden alle Service-Maßnahmen aufgelistet. Der Anwender erhält rechtzeitig eine Erinnerung, wann zum Beispiel die nächste Wartung fällig ist.“ Um das Thema Service noch nutzerfreundlicher zu gestalten, hat Vecoplan eine Service-App entwickelt, über die der Kunde die Anfrage mit seinem Smartphone senden kann. Sie lässt sich für die Betriebssysteme iOS und Android kostenlos herunterladen. Durch die Verknüpfung mit dem Live-Service werden alle relevanten Daten der Maschinenkomponenten wie Füllstände, Drehzahlen, Betriebsstunden, Antriebe und Stromverbrauch auf dem Smartphone oder Tablet des Kunden angezeigt. So hat der zuständige Betriebs- oder S20 SUPPLEMENT 1/2019

01 02 Werksleiter den Überblick über alle Funktionen der Anlage, kann sie überwachen und rechtzeitig eingreifen. Die Anwendung lässt sich auch ohne das Live-Service-Paket nutzen. So können Kunden bei Störungen im Betrieb sofort aktiv werden und unmittelbar einen Request auslösen. „Wir bieten auch Datenbrillen an. Ist ein Mitarbeiter vor Ort damit ausgestattet, kann ihm unser Service- Techniker alle relevanten Informationen ins Sichtfeld einblenden“, erklärt Claudy. Der Mitarbeiter hat beide Hände frei, um den Anweisungen des Experten zu folgen. Mit diesem Tool muss das Wartungspersonal auch seltener vor Ort sein. Das wirkt sich auf die Kosten und Geschwindigkeit aus. AUS ALT WIRD LEISTUNGSFÄHIGER Mit seinem Service unterstützt Vecoplan seine Kunden auch dabei, künftigen Leistungssteigerungen gerecht zu werden. Dafür unterziehen die Spezialisten bereits vorhandene Maschinen einem umfassenden Retrofit. Anwender profitieren anschließend von einer höheren Betriebssicherheit, sie können ihre Produktion und Prozesse verbessern oder auch Risiken minimieren. „Wir haben zum Beispiel für einen Kunden einen Nachzerkleinerer der Baureihe VAZ 2500 T so aufgerüstet, dass er den doppelten Durchsatz fährt und bei gleicher Antriebsleistung ein homogeneres Output-Material erzeugt“, beschreibt Claudy. Bei diesem Anwender handelt es sich um ein Unternehmen, das Industrieabfälle zu heizwertreichem Ersatzbrennstoff für Kraft-, Zement- und Kalkwerke aufbereitet. Die Materialqualität ließ sich durch minimierte Überlängen in der Nachzerkleinerung verbessern. Gleichzeitig wünschte der Kunde, die bisherige Leistung von 4,5–5 t/h auf 8 t zu steigern. „Wir haben den U- durch einen W- Rotor ersetzt, der sich für dieses Material besser eignet. Bei diesem Projekt 01 Über den sogenannten Live-Service können die Wartungstechniker auf die Steuerung oder auf das Bedienpult zugreifen und in Echtzeit Fehler analysieren, erkennen und beheben 02 Setzt ein Mitarbeiter die Datenbrille vor Ort auf, kann ihm ein Service-Techniker alle relevanten Informationen ins Sichtfeld einblenden übernahmen wir die Gesamtplanung, das Projektmanagement, die Montage und Inbetriebnahme sowie den Leistungsnachweis“, sagt Claudy. SINNVOLLE OPTIONEN Vecoplan übernimmt zudem Service-Checks und führt alle Wartungsarbeiten durch. Die Mitarbeiter prüfen in regelmäßigen Abständen sämtliche Verschleiß- und Ersatzteile und kümmern sich um rechtzeitigen Nachschub. Anwender können sich zudem für die Option Maschinenbrandschutz entscheiden. Mit diesem Konzept werden mögliche Brandherde oder Zündquellen im Material während des Zerkleinerungsprozesses lokalisiert und mit automatischen Löschvorrichtungen rasch beseitigt. Doch welche Service- Option ist nun für welche Anwendung sinnvoll? „Wir kennen unsere Maschinen und die Aufgaben unserer Kunden“, sagt Markus Claudy. „Damit können wir die passende Service-Vereinbarung für den jeweiligen Einsatz sowie für eine sichere und maximale Betriebsdauer empfehlen.“ Fotos: Vecoplan www.vecoplan.de Weil uns die Natur vertraut. Gefahrstofflagerung |Know-how | Arbeitsschutz |Industriebedarf | 0800 753-000-3 |www.denios.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.