Aufrufe
vor 2 Monaten

Der Betriebsleiter 5/2019

Der Betriebsleiter 5/2019

INTRALOGISTIK

INTRALOGISTIK Zertifizierungsprogramm für Ausbilder von Staplerfahrern In Deutschland ist die Ausbildung von Staplerfahrern bislang nicht einheitlich geregelt. Die Qualität der Ausbildung variiert stark. Mangelhaft vermittelte Kenntnisse in Theorie und Praxis erhöhen das Unfallrisiko in Betrieben. Mit dem Zertifizierungsprogramm für Ausbilder von Staplerfahrern will die BGHW hier entgegenwirken. Die zertifizierten Ausbilder weisen nach, dass sie sich an die Standards nach DGUV Grundsatz 308-001 halten. Auch Unternehmer profitieren vom Zertifizierungsangebot. Durch nachhaltig geschulte Staplerfahrer sinkt die Unfallgefahr. Ladegut und Lagereinrichtung werden seltener beschädigt. Bei der Einstellung neuer Mitarbeiter hilft das Zertifizierungssiegel dabei, zu erkennen, wer von einem Fachmann ausgebildet wurde. Das Zertifizierungsprogramm wird unter dem Dach von DGUV Test angeboten, der etablierten Prüf- und Zertifizierungsstelle der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Um die Zertifizierung vielen Anzeige Betrieben zu ermöglichen, übernimmt die BGHW die Kosten für 500 Ausbilder aus Mitgliedsunternehmen. Wissenswertes zum Thema Staplersicherheit gibt es auch auf dem Gib mir null!-Blog der BGHW. www.bghw.de Mit autonomem Transportsystem zur effizienten Intralogistik Mit dem ActiveShuttle läutet Bosch Rexroth nach eigenen Aussagen eine neue Ära der autonomen Transportsysteme ein. Das System verspricht einen robusten, effizienten und vollautomatisierten Transport von Lasten bis zu 260 kg. Gleichzeitig sorgt das ActiveShuttle-Management-System für die optimale Steuerung des Gesamtsystems und mehr Transparenz in der Intralogistik. ActiveShuttle macht schon heute den Einstieg in die Fabrik der Zukunft möglich. Es befördert Bodenroller, die mit Kleinladungsträgern beladen sind, hochflexibel und sicher durch die Fabrik. Die Bodenroller werden unter Berücksichtigung der logistischen Anforderungen vollautomatisiert mit Hilfe einer integrierten Hubplattform auf- bzw. abgeladen. Zudem lassen sich mit dem ActiveShuttle vielfältige Transportkonzepte realisieren – von zyklischen Transporten bis hin zu einer verbrauchsgesteuerten Materialversorgung. Per Plug-and- Go lässt sich das autonome Transportsystem schnell und einfach in die Intralogistik integrieren, ohne die bestehende Infrastruktur der Fabrik anpassen zu müssen. Die zertifizierten Sicherheitslaserscanner sorgen im Zusammenspiel mit dem ActiveShuttle- Management-System für eine rundum sichere und robuste Navigation im Mischbetrieb. Auch bei gleichzeitigem Einsatz von anderen Transportfahrzeugen sowie Anwesenheit von Personen fügt sich das Fahrzeug problemlos in das verkehrsreiche Intralogistikumfeld ein. Veränderungen im Fahrbereich bereiten dem ActiveShuttle dank der automatischen Kartenaktualisierung keine Probleme. www.boschrexroth.com Produkte und Serviceleistungen: Allround-Kompetenz in Steigtechnik gbo.indd 1 26.03.2019 08:50:29 Wie stark Hymer-Leichtmetallbau in der Fertigung normkonformer hochfunktionaler und intelligenter Steigtechniklösungen ist, zeigen sowohl die Serienprodukte als auch die Sonderkonstruktionen des Aluminiumspezialisten. Als Allround-Profi mit langjähriger Erfahrung berät der Spezialist zudem bei der Auswahl der passenden Steighilfe, beantwortet Fragen zu aktuellen Normen, gibt Tipps und bietet Schulungen zum korrekten Umgang und zur richtigen Prüfung. Innovative Lösungen auch im Detail zeugen von dem hohen Maß an Anwenderorientierung des Herstellers. Michaela Weber, verantwortlich für das Marketing bei Hymer-Leichtmetallbau, nennt ein Beispiel: „Seit Inkrafttreten der Reform der Leiternorm EN 131 im Januar 2018 müssen Anlegeleitern ab einer Länge von drei Metern mit einer bis zu 1,20 m langen Quertraverse oder einem ebenso stabilisierenden Bauteil ausgestattet sein. Damit sich dies nicht auf die Lager- und Transportfähigkeit der Produkte auswirkt, haben wir mit klappbaren Auslegern eine Alternative zu den sperrigen Traversen konstruiert. So bleibt die Leiterbreite gewohnt kompakt, zugleich ist die erhöhte Standsicherheit gemäß der neuen Norm gewährleistet.“ www.hymer-alu.de Unterflur-Konstruktion für die Intralogistik Auf Basis des LOXrail-Schienensystems entwerfen und konstruieren die Intralogistik-Spezialisten von Losyco wirtschaftliche Fördertechnik für den Maschinen- und Anlagenbau. Die für tonnenschwere Lasten ausgelegten Schienen werden in Schienenlayout und Antriebskonzept passgenau an die betrieblichen Anforderungen am Einsatzort adaptiert. Zur Taktfertigung auf mobilen Montagebändern lässt sich der gesamte Schienenstrang auch unterflur installieren. Hierzu hat Losyco für einen Werkzeugmaschinenbauer ein spezielles Antriebskonzept mit besonders niedriger Bauhöhe entwickelt. Die Montageplattformen werden über die gesamte Fertigungslinie von einem darunter installierten Stangenzug verfahren. Zum Antrieb der durchgängigen Unterflur-Konstruktion kommt am Ende der Montagelinie ein Kettenförderer zum Einsatz, der die Schwerlast- Plattformen in definierter Länge fortbewegt. Anschließend wird der Antrieb um eine Station zurückgefahren und neu eingekoppelt. So ist eine ungehinderte bodenbündige Fließfertigung auf ganzer Linie gewährleistet www.losyco.com 32 Der Betriebsleiter 5/2019

AQUABION ® Wasserbehandlung Anzeige Umweltfreundliche Wasserbehandlung mit dem AQUABION ® in allen Größen von DN15 - DN250. Der patentierte AQUABION ® arbeitet ohne Salz und ohne Chemikalien, mit einer hochreinen Zinkanode. Kalk und Rost sind für die Instandhaltung ein Problem! Rohrleitungen verstopfen, Duschen, Armaturen, Boiler, Wärmetauscher verkalken und verursachen kostspielige Schäden im Werk. AQUABION ® ist eine innovative, umweltfreundliche Wasserbehandlung – ganz ohne Stromanschluss, ohne Salz, ohne laufende Wartung und ohne Chemikalien. Als eine Alternative zu Enthärtungsanlagen nutzt der AQUABION ® ein patentiertes galvanisches Verfahren zur Behandlung des Wassers, bei dem eine Zinkopferanode mit einem speziellen Verwirbelungskörper zum Einsatz kommt. Der interne Aufbau des AQUABION ® sorgt gleichzeitig dafür, dass das Wasser und die Anode starken Scherkräften ausgesetzt werden. Dadurch wird die Selbstreinigung der hochreinen Zinkanode unterstützt. Kühltürme und sonstige Anlagen sollen so geschützt werden. Die Härte im Wasser wird nicht reduziert! Die wichtigen Mineralien bleiben im Wasser erhalten! Das Wasser wird nicht aggresiv und korrosiv! Fotos: www.bernhardmuellerfoto.de Mehr Information über AQUABION ® unter: Telefon 0211 61870-0 oder info@aquabion.de AQUABION ® Made in Germany www.aquabion.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.