Aufrufe
vor 2 Monaten

Der Betriebsleiter 5/2019

Der Betriebsleiter 5/2019

MONTAGE- UND

MONTAGE- UND HANDHABUNGSTECHNIK Klebstoff dichtet und schützt Mit Kontaktversiegelung Korrosion im Waschmaschinenmotor vermeiden 01 Autor: Alexander Wörner, Leiter Vertrieb Deutschland, Delo Industrie Klebstoffe Miele dichtet und schützt die winzigen, elektrischen Kontakte innerhalb eines Waschmaschinenmotors mit Klebstoff. Durch die sogenannte Crimp-Kontaktversiegelung wird das Eindringen von Feuchtigkeit sowie mögliche Kontaktkorrosion verhindert. Die Miele Gruppe ist wohl einer der renommiertesten deutschen Haushaltsgeräte-Hersteller. Das in Gütersloh beheimatete Unternehmen hat sich seit Jahren auf die Herstellung von Hausgeräten für die Küche, Wäsche- und Bodenpflege sowie Im Fokus Effizienz Nachhaltigkeit Sicherheit Geräte für den Einsatz in Gewerbebetrieben oder medizinischen Einrichtungen fokussiert. Seinen Kunden bietet Miele Produkte, die vor allem durch Langlebigkeit, Leistung, Bedienkomfort, Energieeffizienz sowie Design überzeugen. Insbesondere die Waschmaschinen von Miele sind für ihre Beständigkeit bekannt. Miele testet seine Geräte auf 20 Jahre Lebensdauer. Damit ist auch klar, dass Komponenten, die in diesen Geräten verbaut sind bzw. zum Einsatz kommen, diesen hohen Ansprüchen genügen bzw. die Anforderungen erfüllen müssen. Das leistet auch Delo mit seinem Klebstoff für das Versiegeln der Crimp-Kontakte in Elektromotoren. Maschinen müssen Feuchtigkeit trotzen Bei der Crimp-Kontaktversiegelung kommt es darauf an, Kontaktkorrosionen der Alu-/ Kupfer-Kontakte zu vermeiden. Das ist vor allem bei Maschinen, die bei hoher Luftfeuchtigkeit zum Einsatz kommen, von großer Bedeutung, da hier für ein zuverlässiges Funktionieren das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert werden muss. Das gelingt, 02 03 01-03 Miele vergießt Crimp-Kontakte aus Aluminium und Kupferkabel zum Korrosionsschutz mit einem Licht-Feuchte-härtenden Acrylat von Delo indem man die winzigen Kontakte mit Klebstoff versiegelt. Ob der Klebstoff in diesen Umgebungen dann auch hält, wird mit Salzsprühtests überprüft. Hierbei werden die verklebten Bauteile über eine bestimmte Zeit unterschiedlichen Temperaturen sowie Feuchtigkeit ausgesetzt. Damit lässt sich vor allem die Lebensdauer der Verklebung simulieren. 20 Der Betriebsleiter 5/2019

MONTAGE- UND HANDHABUNGSTECHNIK Crimp-Verbindungen kommen hauptsächlich in der Produktion von Großserien vor, wo eine Montage der Einzellitzen im Akkord geschieht. Mit Hilfe von Werkzeugen werden die Adern von Kabeln und Steckern dann final formschlüssig verbunden. Das Crimpen ist gerade in elektrischen Verbindungen eine schnelle Methode und eine gute Alternative zum Verlöten. Gecrimpt wird vor allem dann, wenn eine relativ schwer lösbare Verbindung zwischen Leiter und Verbindungselement entstehen soll. Kontakte dauerhaft mit Klebstoffen schützen Damit die entstandenen Kontakte nicht korrodieren, müssen sie mit Klebstoff vergossen werden. Das geschieht im Falle des Waschmaschinenmotors Mrt mit Delo Dualbond AD4950, einem einkomponentigen Acrylat. Der Klebstoff ist durch hohe Reißdehnung spannungsausgleichend und somit für diese Anwendung bestens geeignet. Hinzu kommt, dass er eine gute Alterungsbeständigkeit aufweist und dadurch langzeitstabil bleibt. Das ausgehärtete Produkt kann in einem Temperaturbereich von -40 bis +120 °C eingesetzt werden. Ein wichtiger Vorteil ist der Dualhärtungsmechanismus aus Licht und Feuchte. Denn das bedeutet, der Klebstoff braucht nach einer kurzen Belichtungsdauer mit einer LED-Lampe keinen weiteren Prozessschritt, um auszuhärten. In möglichen Schattenzonen härtet er nämlich nur durch die ihn umgebende Luftfeuchtigkeit aus. Typische Anwendungen für dieses Aushärtungssystem sind demnach Fälle, bei denen der Klebstoff gewollt oder ungewollt in kleinere Schattenzonen kapilliert, aber dort nicht mehr flüssig sein darf. Miele dosiert den Klebstoff vollautomatisch mit einem Schneckendispenser. Das Ganze geschieht in einer Produktionsstraße, deren Abläufe mit einem Kamerasystem überwacht werden. Dadurch lassen sich die Klebstoffdosierung kontrollieren und auch mögliche Blasenbildung detektieren. Der anschließende Aushärtungsschritt, bei dem der Klebstoff kurz belichtet wird, erfolgt mit der LED-Aushärtungslampe Delolux 50, die extra für diesen Klebstofftyp entwickelt wurde. Diese kommt immer dann zum Einsatz, wenn es darum geht, kleinste Klebstofftropfen bzw. Klebeflächen sekundenschnell auszuhärten. Fazit Um Korrosion und damit gleichzeitig das Eindringen von Feuchtigkeit in die Crimp- Kontakte zu verhindern, muss Klebstoff eingesetzt werden. Der bei Miele seit 2013 erfolgreich eingesetzte Delo Dualbond AD4950 überzeugt bei dieser Anwendung Um Korrosion und gleichzeitig das Eindringen von Feuchtigkeit in Crimp-Kontakte zu verhindern, wird Klebstoff eingesetzt und trägt seinen kleinen Teil dazu bei, dass die Waschmaschinen dauerhaft und zuverlässig laufen. Bilder: Miele www.delo.de VORBILDER ZUM LEUCHTEN BRINGEN Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und der Bundesverband der Deutschen Industrie verleihen den Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU). Er würdigt das Engagement der deutschen Wirtschaft für Klima- und Umweltschutz. 28/06/2019 Bewerbungsschluss In sieben Kategorien erhalten die Gewinner jeweils einen mit 25.000 Euro dotierten Innovationspreis für Klima und Umwelt. Bewerbungen werden insbesondere auch in den neuen Kategorien „Innovation und biologische Vielfalt“ sowie „Nutzung des digitalen Wandels für klima- und umweltfreundliche Innovationen“ gesucht. Weitere Informationen finden Sie unter www.iku-innovationspreis.de Telefon: +49 611 609390-11 Veranstalter: Gefördert durch: Wissenschaftlicher Partner: Medienpartner: Wir Wir laden Sie Sie ein: Hannover Messe • 04.-08.04.2011 08.-12.04.2013 • Halle/Stand 13 E101 27 F85 Der Betriebsleiter 5/2019 21 IKU.indd 1 04.04.2019 09:44:01

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.