Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 5/2016

Der Betriebsleiter 5/2016

INTRALOGISTIK I CEMAT

INTRALOGISTIK I CEMAT Gefahrstoffboxen zur Aufbewahrung von Kleingebinden Denios bietet mit den neuen Gefahrstoffboxen Basis Line eine platzsparende Lösung zur Aufbewahrung von Kleingebinden mit 30 Minuten Brandschutz. Eine stabile, pulverbeschichtete Stahlblechkonstruktion macht die Box besonders robust. Ein von den großen Schranklösungen bekanntes Sicherheits- Feature findet sich auch in der kompakten Gefahrstoffbox: Die Flügeltüren schließen selbstständig. Im Boden der Box ist eine Auffangwanne mit 5 Litern Volumen verbaut, um Leckagen aufzunehmen. Das integrierte Belüftungssystem ist zum Anschluss an eine technische Lüftung vorbereitet. Die Basis Line misst 995 x 470 x 482 mm (B/T/H). Mit Hilfe der beigelegten Haltevorrichtung lässt sie sich mit wenig Aufwand an der Wand anbringen. Der Anwender ist somit in der Lage, die Gefahrstoffe direkt am Verwendungsort zu lagern. Das spart nicht nur Wege, sondern minimiert gleichzeitig auch das Risiko von Transportunfällen. Die Gefahrstoffbox ist auch in einer abschließbaren Version lieferbar. www.denios.de Effizienter Materialfluss mit System Auf der CeMAT präsentiert Sick das gesamte Portfolio der Sensortechnologie speziell für die Intralogistik und insbesondere im Hinblick auf Industrie 4.0. Unter der Bezeichnung „Track-and-Trace- Systeme“ bietet der Hersteller eine Vielzahl von Systemlösungen an, die Produktstammdaten und Objekteigenschaften automatisch erfassen, plausibilisieren und speichern. Hierbei handelt es sich sowohl um statische als auch um dynamische Lösungen, z. B. für manuelle und automatisierte Wareneingangsprozesse. Eingesetzt werden dabei modernste Technologien wie z. B. Barcodescanner, RFID, Vision-Sensorik und mehrdimensionale Lasermesstechnik zur Identifikation von Objekten sowie zur Bestimmung von Geometrien, Konturen, Überständen und Gewichten. Alle Systeme sind auf Plug-and-Play, auf einfache Bedienung, auf hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sowie einfache Wartung ausgelegt. Je nach Oberflächenbeschaffenheit der Objekte kommen unterschiedliche Technologien zum Einsatz. Einige Systeme sind zudem in der Lage, weitergehende 2D-Bild- oder 3D-Objekt- Informationen bereitzustellen, um logistik- und handhabungsrelevante Auswertungen vorzunehmen, z. B. hinsichtlich der optimalen Greifpunkte für Roboter. Weitere Auswertungen betreffen etwa die Flächenschwerpunkte der Gebinde, ihre Eignung für die Fördertechnik und das Auftreten von Ausbauchung bis hin zur Gebindezählung und Klarschriftlesung. Mit diesen Informationen können dann die logistisch entscheidenden Stammdaten in den ERP-, MESund Lagerverwaltungssystemen aktualisiert werden. Abgerundet wird dieses Angebot durch auf die Logistik abge - stimmte Sensorik für den Maschinenbau. Im Fokus stehen hier - bei Integrierbarkeit, Robustheit, Detektionsfähigkeit und Diagnosemöglichkeiten. CeMAT: Halle 27, Stand F38 www.sick.de Vollständig geschlossener Sorter für unterschiedliche Produktgruppen Die VanRiet Group präsentiert auf der CeMAT ihren Closed Deck HC Sorter. Dieser Gleitschuhsorter ist als Sortierlösung für unterschiedliche Produktgruppen flexibel einsetzbar. Die Konstruktion des völlig geschlossenen Systems sorgt für störungsfreie Abläufe: Da sich zwischen seinen Lamellen keine Öffnungen befinden, können keine Abfälle ins Innere des Sorters gelangen und Schäden verursachen. Zudem zeichnet sich das System durch niedrige Lärmemissionen aus. Darüber hinaus erreicht der Sorter eine maximale Laufgeschwindigkeit von drei Metern pro Sekunde. Der modulare Aufbau ermöglicht kundenspezifische Konfigurationen. CeMAT: Halle 27, Stand J17 www.vanrietgroup.de Die Miete der Zukunft Das Berliner Unternehmen Klickrent hat einen Marktplatz für das Mieten und Vermieten von Maschinen, Geräten und Zubehör etabliert. Bei dem Mietkonzept haben Anwender die Möglichkeit, über eine Internetplattform nicht nur aus verschiedenen Produkten das passende für ihr Projekt zu wählen, sondern auch eine kostenlose Anfrage durchzuführen. Das stetig wachsende Produktportfolio des Anbieters verfügt über mehr als 550 Produkte in 13 verschiedenen Kategorien. Dabei kann der Mieter auf einen Pool von Partnern wie Zeppelin Rental, Mobiheat, Sulzer, aber auch auf die Maschinen regionaler Partner zurückgreifen. Zudem besteht die Möglichkeit, über eine App Mietanfragen zu stellen. Auf der diesjährigen CeMAT wird Klickrent sein breites Angebot präsentieren, das bis Ende Mai noch um einen namhaften Vermietpartner erweitert wird. CeMAT: Halle 25, Stand H29/1 www.klickrent.com/de Anpassungsfähiger Packtisch Der neue Packtisch TPB von Treston sorgt mit seinem umfangreichen Zubehör für mehr Ordnung und Effizienz an der Verpackungsstation. Mit der stufenlosen Höhenverstellung der Pfostenmodule lässt sich der Packtisch an individuelle Bedürfnisse unkompliziert anpassen. Das erleichtert den Wechsel zwischen Mitarbeitern. Der Tisch verfügt über epoxidpulverbeschichtete Stahlbauteile und eine laminierte, 25 mm starke Tischplatte in Hellgrau, die mit bis zu 300 kg belastet werden kann. Über 50 Zubehörteile und Zusatzprodukte können hier kombiniert werden. www.treston.de 10 Der Betriebsleiter 5/2016

CEMAT I INTRALOGISTIK Mehr Transparenz über Bereifung bei Intralogistikfahrzeugen Unter dem Motto „Tire Intelligence“ präsentiert Continental CST auf der CeMAT zwei Produkte, die für alle Fahrzeugtypen in der Intralogistik einsetzbar sind: das Reifendruck-Kontrollsystem ContiPressureCheck und das Telematik-System ContiFlexbox. Sie befähigen Fahrer und Flottenmanager, Flotten effizienter, sicherer und umweltfreundlicher zu managen. ContiPressureCheck misst kontinuierlich Luftdruck und Temperatur der Reifen über Sensoren. Die Werte werden per Funk an eine zentrale Steuerungseinheit gesendet und an ein Display im Fahrerhaus übermittelt. Der Fahrer hat so immer alle Reifen im Blick – auch während der Fahrt. Verändern sich die Werte, wird er durch einen Alarmton gewarnt. Besonders praktisch: Mit einem neuen handlichen Scan-Messgerät kann der Flottenmanager Luftdruck und Temperatur der Reifen des kompletten Fuhrparks nun auch von außen in kürzester Zeit erfassen. Ergänzt werden kann CPC zukünftig durch die Telematik-Lösung ContiFlexbox, die ab 2017 verfügbar sein wird. Sie wird die Sammlung, Bereitstellung und Übertragung von reifenbezogenen Daten an einen zentralen Server ermöglichen. CeMAT: Halle 25, Stand L11 www.continental-corporation.com Neue Produktreihe im Segment Mehrwege-Seitenstapler Der Seitenstapler-Hersteller Hubtex stellt auf der diesjährigen CeMAT erstmals ein Fahrzeug seiner neuen Produktreihe im Segment Mehrwege-Seitenstapler vor. Die Weltpremiere ist der Auftakt einer ganzen Serie von Präsentationen, bei denen im Laufe des Jahres sukzessiv die gesamte neue Produktlinie gezeigt wird. Dreimal pro Messetag – jeweils um 10, 14 und 16 Uhr – enthüllt Hubtex den neuen Seitenstapler im Außenbereich des Messegeländes. Interessierte Fachbesucher sind eingeladen, sich das Fahrzeug genauer anzuschauen. Der neue Hubtex-Stapler ist der erste einer neu entwickelten Produktreihe, die in den kommenden Monaten kontinuierlich der Öffentlichkeit präsentiert wird. Mit der Fahrzeuglinie treibt Hubtex seine Wachstumsstrategie weiter voran. CeMAT: Freigelände, Stand G02 www.hubtex.com Verbesserte Energieeffizienz bei Dreirad-Elektrostaplern Der Flurförderzeugspezialist Yale ergreift Maßnahmen, um die Energieeffizienz seiner Fahrzeuge weiter zu erhöhen. Ziel ist es, dass Yale-Kunden bei jedem Einsatz höchste Produktivität bei deutlich geringeren Kosten pro bewegter Palette erzielen. Bei den Dreirad-Elektrostaplern der Baureihe ERP15-20VT wurde dazu die hydraulische Betriebsbremse durch eine elektronische Bremssteuerung ersetzt und standardmäßig eine elektronische Lenkung verbaut. Die dadurch erreichte Energieeffizienz der Dreirad-Elektrostapler ist durch die veröffentlichten Energieverbrauchswerte nach VDI-Testzyklus 219860 auch offiziell bestätigt. www.yale.com Effiziente Vakuum-Handhabungstechnik Die J. Schmalz GmbH zeigt auf der CeMAT einen Querschnitt ihres umfangreichen Angebots an effizienter Vakuum-Handhabungstechnik sowie leichtgängige Aluminium-Kransysteme. Aus dem Geschäftsbereich Vakuum-Handhabungssysteme präsentiert Schmalz Komplettlösungen für manuelle Handlingaufgaben in zahlreichen Anwendungsgebieten. Am Beispiel der Hebegeräte JumboErgo 85 und VacuMaster Comfort 125 zeigt das Unternehmen, wie Werkstücke gesundheitsschonend und ergonomisch gehoben werden können. Die Systeme verbessern die Produktivität in der Intralogistik, etwa beim Handling von Blechtafeln, Platten, Kartonagen und Kleinladungsträgern. Eine ideale Ergänzung zu den Vakuumhebern sind die leichtgängigen Aluminium-Krananlagen, die die Umschlagsgeschwindigkeit noch einmal steigern und den Nutzer durch einen geringen Kraftaufwand beim Verfahren weiter entlasten. Schmalz stellt darüber hinaus komplette Vakuum-Greifsysteme für eine effiziente Prozessautomation vor. Dazu zählt beispielsweise das Vakuum-Lagengreifsystem SPZ-M. Es handhabt Kartons, Zwischenlagen, Glas-/Dosenlagen und Paletten zuverlässig und schnell. Außerdem präsentiert Schmalz in Hannover eine Vielzahl an einzelnen Vakuum-Komponenten, beispielsweise Vakuum- Erzeuger und -Sauggreifer für den Verpackungsbereich. Besucher können diese an Testplätzen selbst ausprobieren. CeMAT: Halle 13, Stand C46 www.schmalz.com S I C H E R E LAGERUNG V O N GEFAH R S T O F F E N AUFFANGWANNEN GEFAHRSTOFF-REGALE GEFAHRSTOFF-LAGERCONTAINER GASFLASCHEN-CONTAINER 700 WEITERE ARTIKEL KATALOG-DOWNLOAD: WWW.SAEBU.DE SÄBU Morsbach GmbH | Tel.: 02294 694-0 | Internet: www.saebu.de | E-Mail: safe@saebu.de SÄBU.indd 1 16.02.2016 09:22:12 Der Betriebsleiter 5/2016 11

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.