Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 4/2017

Der Betriebsleiter 4/2017

Mit

Mit Ultraschallmesstechnik von Sonotec lassen sich Leckagen an Druckluft- und Vakuumanlagen sowie an Gasleitungen zielgenau aufspüren. Dank einer neuen, intuitiv zu bedienenden App ist mit dem Messgerät jetzt auch die Bewertung der Leckage möglich. Zudem erleichtert die App die Erstellung eines Reports als Entscheidungsgrundlage für Folgemaßnahmen und als Nachweis für ein erfolgreiches Energiemanagement nach EN ISO 50001. 01 Intelligentes Leckagehandling per App Leckagen an Druckluft- und Vakuumanlagen aufspüren, bewerten und dokumentieren Druckluft ist einer der teuersten Energieträger und verantwortlich für 10 % der industriellen Energiekosten. Allein 30 % dieser teuren Energie gehen durch Leckagen in Druckluftsystemen verloren. Das Aufspüren und Beseitigen der Leckagen lohnt sich also. „Eine Leckage kostet, je nachdem wie groß sie ist, zwischen 300 und 1000 Euro jährlich“, weiß Christoph Schimmel, Vertriebsmitarbeiter der Sonotec GmbH. „Ein Prüfgerät für die Leckageortung und -bewertung amortisiert sich bereits, wenn fünf bis sechs durchschnittlich große Leckagen gefunden und repariert werden.“ Das neue Ultraschallprüfgerät Sonaphone mit der LeakExpert-App zur Ortung und Bewertung von Leckagen an Druckluft- oder Vakuumanlagen sowie Gasleitungen ist ein solches Gerät. Es lässt sich intuitiv bedienen und umfasst zahlreiche innovative Funktionen für die Suche, Bewertung und Dokumentation. In wenigen Schritten zur Leckagesuche und -bewertung Soll eine Leckage gesucht werden, heißt es zunächst, Sonaphone mit LeakExpert-App einschalten und Kopfhörer aufsetzen. Dabei kommt es auf die richtige Methode und Ausstattung an. Zunächst wird das große akustische Horn auf den Luftschallsensor des Gerätes gesteckt. Über diesen Schalltrichter empfängt das Sonaphone Geräusche im Ultraschallbereich, die durch das Ausströmen von Druckluft bzw. das Einsaugen von Umgebungsluft in Vakuumanlagen verursacht werden und wandelt sie in hör- bzw. sichtbare Signale um. Auf diese Weise kann die Leckage bereits aus einer Entfernung von ca. 8 Metern zu hören sein. Sobald über die Kopfhörer ein Signal empfangen wird, richtet man den Luftschallsensor auf das Geräusch aus, schaltet den integrierten Laserpointer ein und kann die Leckage bereits grob lokalisieren. Je näher man der Leckage kommt, desto deutlicher wird das Ultraschallsignal. In der näheren Umgebung der Leckage wird das akustische Horn gegen den Feinsucher getauscht. Damit werden die Leitungen und Anschlüsse in dem zuvor lokalisierten Bereich geprüft, bis die Schadstelle präzise ausgemacht ist. Für die korrekte Bewertung der Leckage werden Anlagendruck und die Art des Gases im Gerät eingegeben. Mit nur einem Knopfdruck wird die Messung und Bewertung der Leckage initiiert; daraufhin wird sofort der Verlust in Litern pro Minute angezeigt. Darüber hinaus ordnet das Gerät die Leckage in eine Klasse von 1 bis 5 (1 = kleines Leck, geringer Verlust [grün]; 5 = großes Leck, sehr hoher Verlust [rot]) ein. Diesem Bewertungsprozess liegt ein von Sonotec patentiertes Verfahren zugrunde. Dokumentation für das Management Die LeakExpert-App bietet die Möglichkeit einer strukturierten und prozessbegleitenden Dokumentation. Das ist einfacher, als es sich anhört, denn die App führt den Anwender Schritt für Schritt durch den Prüfvorgang. Zunächst wird mit der Eingabe von Gebäude, Bereich, Anlage und Bauteil der genaue Ort der Leckage bestimmt. Diese Informationen bleiben in der App gespeichert und stehen für die nächste Suche erneut zur Verfügung. Mit Hilfe der LeakExpert-App lassen sich jedoch nicht nur Ort und Leckagegröße festhalten, sondern man kann auch vermerken, ob und wie dringend die Leckage zu reparieren und wie groß der Systematisierung bringt Zeit- und Kostenersparnis Die Systematisierung der Leckagesuche und -bewertung trägt zu einer deutlichen Zeit- und Kostenersparnis in der Instandhaltung bei. Fehleranfällige Papieraufzeichnungen gehören der Vergangenheit an, da sämtliche Daten direkt im Gerät ausgewertet und aktualisiert werden können. Das erleichtert auch den Nachweis von Maßnahmen zur Energieeinsparung im Rahmen der Dokumentationspflicht für Unternehmen, die nach EN ISO 50001 zertifiziert sind. 30 Der Betriebsleiter 4/2017

SPECIAL I DRUCKLUFTTECHNIK 01 Das intuitiv bedienbare Ultraschallprüfgerät Sonaphone mit LeakExpert-App ortet, bewertet und klassifiziert Druckluftleckagen 02 03 02 Leckagesuche: Über das kleine akustische Horn empfängt das Sonaphone die von der ausströmenden Druckluft verursachten Geräusche im Ultraschallbereich 03 Mit der integrierten Kamera können Bilder der Leckage aufgenommen werden 04 In der näheren Umgebung der Leckage gibt der Feinsucher Aufschluss über die genaue Lage und die ausströmende Druckluftmenge 05 Die LeakExpert-App bietet die Möglichkeit einer strukturierten, prozessbegleitenden Dokumentation 04 05 ie neue Gerätetechnik hilft, eine D jährlich nachweisbare Energieeinsparung von 5 % zu realisieren, um das EN ISO 50001-Zertifikat zu behalten und den Anspruch auf eine Reduzierung der EEG-Umlage sowie der Strom- und Energiesteuern zu wahren. Christoph Schimmel, Vertriebsmitarbeiter der Sonotec mbH, Halle/Saale zu erwartende Reparaturaufwand ist. Auch die Reparaturdaten können direkt zu jeder Leckage eingetragen werden. Als nächstes folgt die fotografische Dokumentation des Leckagebereichs, die Schadstelle wird durch einen Marker im Foto markiert und das Bild im Ordner abgespeichert. Zusätzlich können über ein Sprachmemo Besonderheiten zu der georteten Leckage festgehalten und ebenfalls abge speichert werden. Zuletzt lässt sich die zu reparierende Leckage mit dem LeakTag sichtbar markieren. Im Anschluss an den Prüfvorgang wird mit nur wenigen Klicks eine CSV- oder ZIP- Datei zur Weiterverarbeitung der Messdaten im Instandhaltungssystem exportiert oder ein PDF- Report erstellt. Der Bericht selbst kann dann je nach Anforderung individuell zusammengestellt werden, z. B. lassen sich Leckagen nach Größe sortieren. Sämtliche Informationen zu den Leckagen bleiben im Gerät gespeichert und können im Zuge der Reparatur erneut aufgerufen werden. Nach der Beseitigung der Leckage kann die reparierte Stelle nochmals mit dem Sonaphone überprüft und gegebenenfalls nachgebessert werden. Die erfolgreiche Reparatur wird dann ebenfalls im Report dokumentiert. Ausblick Sonotec arbeitet sukzessive weiter an der Entwicklung anwendungsspezifischer Software für das Sonaphone. Eines der nächsten Projekte ist die Anwendung für die Maschinendiagnose, die im Rahmen der vorbeugenden Instandhaltung insbesondere zur turnusmäßigen Überprüfung von Maschinen und Anlagen verwendet werden soll. Bilder: 1 Fotolia/Doin Oakenhelm/Sonotec, 2-5 Sonotec www.sonotec.de Im Fokus Nachhaltigkeit Effizienz Sicherheit Weltweit führender Hersteller von Druckluft- und Vakuumlösungen Besuchen Sie uns in Hannover in Halle 26, Stand B60 24.–28. April Innovation. Konnektivität. Effizienz. www.gardnerdenver.com/industrials CompAir.indd 1 17.03.2017 14:23:02 Der Betriebsleiter 4/2017 31

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.