Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 4/2016

Der Betriebsleiter 4/2016

MONTAGE- UND

MONTAGE- UND HANDHABUNGSTECHNIK SPANNEN Kniehebelspanner E-Serie 24V Elektroantrieb Mini-Spannfutter werden variabler Bisher waren die Spannfutter der Mini-Baureihe von Hainbuch nicht mit dem Baukasten-System des Unternehmens kompatibel. Das hat sich nun für beide Futter-Baureihen geändert – das runde Spanntop und das sechseckige Toplus. Beim Spanntop hat das Mini-Futter einen Adaptionsring im Gepäck, um seine geringe Störkontur zu erhalten und den Baukasten flexibel nutzen zu können. Und die vorhandenen Hainbuch-Mando-Adapt- Dorne und -Backenmodule harmonieren perfekt mit dem neuen Spanntop mini. Die Toplus-Version kommt ohne Adaptionsring aus, hat dafür aber schon einen entsprechenden Befestigungslochkreis für Backenmodule integriert. Der ist auch der Grund, weshalb es hier eine eigene Mando-Adapt-Baureihe geben wird. Und noch eine gute Nachricht zum Schluss: Ob Spanntop oder Toplus mini, beide haben zur Vergrößerung der Einfuttertiefe vollen Durchgang und sind in drei Standardlängen erhältlich. Schließlich ist auch nicht jede Zugrohrlage gleich. www.hainbuch.de 21. - 24. JUNI 2016 MESSE MÜNCHEN // STAND A5.313 9.tuenkers.de Werkstückwechsler ermöglicht Automatisierung in der µ-genauen Fertigung Tünkers.indd 1 18.03.2016 10:58:05 Wählen Sie das richtige Werkzeug! 195 TAGE DURCHSCHNITTLICHE AMORTISATIONSZEIT SZ Die kollaborierenden Roboterarme von Universal Robots können mehr als Sie denken! Überzeugen Sie sich auf der Automatica, Halle B5 / Stand 518 Nur mit dem richtigen Werkzeug, exakt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten, kommen Sie zu den besten Ergebnissen! Erfahren Sie mehr unter www.universal-robots.com/de. Die Kern Microtechnik GmbH ermöglicht Fertigungsbetrieben den einfachen Einstieg in die Automatisierung der Hochpräzisionsbearbeitung. Basis dafür ist ein neu entwickelter Werkstückwechsler (WSW), der sich für die Bearbeitungszentren Kern Micro eignet, die im Standard bereits mit einem Werkzeugwechsler für 101 Werkzeuge ausgestattet sind. Ohne weiteren Platzbedarf lassen sich mit dem neuen WSW zusätzlich bis zu 30 Werkstückrohlinge in Erowa ITS72 oder System3R Macro Paletten vorhalten. Sie dürfen bis zu fünf Kilogramm wiegen und maximale Abmaße von 75 × 75 × 150 mm haben. Der neue Werkstückwechsler WSW wird komplett in das Werkzeugkabinett integriert und nutzt wesentliche vorhandene Komponenten wie den pneumatischen Antrieb, das lineare Zuführsystem und die Schwenkeinheit. Dadurch ist ein überschaubarer Aufwand für ergänzende Hardware notwendig, und es bedarf keiner zusätzlichen Software oder Schnittstelle. Sind die Magazine gefüllt und die Programme entsprechend eingestellt, muss kein Bediener mehr Hand anlegen. Es lassen sich also – je nach Bauteillaufzeit – mehrere Stunden oder Schichten mannlos fahren. Auch während der normalen Arbeitszeit profitieren Fertigungsbetriebe von dem integrierten Werkzeugwechsler, da ein Mitarbeiter mehrere Maschinen betreuen kann und die Stillstandzeiten beim Werkstückwechsel immer unter einer Minute liegen. www.kern-microtechnik.com 24 Der Betriebsleiter 4/2016 Universal-Robots.indd 1 22.03.2016 11:05:23

Energieketten-Lösungen für drehende Bewegungen Schon seit einigen Jahren entwickelt igus kundenspezifisch Systeme für Kreisbewegungen mit Energieketten, sogenannte Drehmodule. Um Kunden in Zukunft noch schneller Lösungen für solche Anwendungsfälle bieten zu können, hat der Spezialist nun ein Standardprogramm mit Drehmodulen entwickelt und bietet einen kompletten montagefreundlichen Baukasten für schnell drehende Anwendungen an. In den Drehmodulen werden die Energieketten auf der Seite liegend eingesetzt und arbeiten mit einem „rückwärtigen Biegeradius“ (RBR). Dies bedeutet, dass die Kettenglieder in beide Richtungen bewegt werden, anders als bei üblichen linearen Verfahrwegen. Die Leitungen und Schläuche werden mit Rast-Trennstegen sicher in der Kette geführt. Für Drehmodule mit hohen Geschwindigkeiten und vielen Bewegungszyklen wird eine zweigeteilte Führungsrinne eingesetzt. Ein Teil wird am statischen Punkt der Anlage, der andere am drehenden befestigt. Dabei kann der Festpunkt der Energiekette frei gewählt werden. www.igus.de PISTOLEN KLEBEN SIGNIEREN BEHÄLTER SYSTEME ABSAUGEN Bei WALTHER steckt mehr dahinter. Halle 6 • B38 Prüfmaschine für den Greifer-Check Schunk ist Spezialist für Spanntechnik und Greifsysteme. Für die Produktbewertung neu entwickelter Greifer setzt Schunk ein Prüfsystem von Zwick ein. Zur Bewertung und Spezifizierung hat sich der Hersteller für eine Prüfmaschine mit einer überlagerten Torsion bis 1000 Nm sowie einer axialen Kraft von 250 kN entschieden. Da diese hauptsächlich im Bereich F&E eingesetzt wird, ist eine hohe Flexibilität hinsichtlich der Drehmomente und der eingesetzten Kraftsensoren erforderlich. Die Prüfmaschine bietet zwei separate Prüfräume: Im oberen können axiale Prüfungen Anzeige mit überlagerter Torsion zur Ermittlung von rotativen und axialen Haltekräften der Greifer durchgeführt werden. Der untere Prüfraum ermöglicht Zugprüfungen an Standardproben mittels integrierten Schraubprobenhaltern, die hauptsächlich der Wareneingangskontrolle dienen. Innovative Software Solutions www.zwick.de Neue Stanzniettechnik für hochfeste Verbindungen ZNT.indd 1 13.02.2015 13:18:47 Im Bereich Stanzniettechnik verfügt Böllhoff über ein umfassendes Portfolio an Verbindungselementen, Zuführtechnik, Systemintegration und Prozessüberwachung. Im aktuellen Leichtbaukontext und dem damit verbundenen Materialeinsatz ist es erforderlich, die etablierte Stanzniettechnik über ihre bewährten Verfahrensgrenzen hinaus weiterzuentwickeln. Der neue Rivset HDX erfüllt die Anforderung, mit den bekannten Setzkraftgrenzen des Setzgerätes Mischverbindungen von ultrahochfesten Stählen mit duktileren Werkstoffen zu fügen. Erreicht wird dies durch eine optimierte Geometrie des Verbindungselementes in Kombination mit einer adaptierten Niethärte. So lassen sich laut Böllhoff Verbindungen mit Werkstoffen realisieren, die eine Zugfestigkeit von bis zu 1600 MPa und eine Blechstärke von 1,8 Millimeter in der Decklage aufweisen. Im Detail so gut wie im Ganzen Vom kleinen Spritzsystem mit Druckgefäß bis hin zum Mehrkomponenten-Dosiergerät – WALTHER PILOT liefert vollständige Systeme zur Verarbeitung verschiedenster Materialien. Für jedes Medium und jeden Prozess die passgenaue Lösung. Rühren, Erwärmen oder Dosieren? Die gleichbleibend hohe Qualität in Ihrer Produktion ist immer garantiert. Das komplette Produkt-Programm: • Hand- und Automatik-Spritzpistolen • Materialdruckbehälter • komplette Materialfördersysteme • Mehrkomponenten-Misch- und Dosiersysteme • Absaugtechnik walther-pilot.de The Coating Experts Halle 1 Stand 1438 www.boellhoff.com Der Betriebsleiter 4/2016 25 Walther_NEU.indd 1 23.03.2016 13:24:50

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ausgabe