Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 4/2015

Der Betriebsleiter 4/2015

FERTIGUNGSTECHNIK

FERTIGUNGSTECHNIK Emulsionsfilteranlage für die Herstellung zahnmedizinischer Produkte Vom intelligenten Werkzeugschrank zu Industrie 4.0 Eine Filteranlage für 1000 l/min. Emulsion zu konzipieren, stellt keine besonderen Anforderungen. Wenn diese 1000 Liter jedoch von 60 Schleifmaschinen kommen, die auf vier Ebenen stehen, wird das schon komplizierter. Noch interessanter wurde diese Aufgabe dadurch, dass die 60 Schleif- und Fräsmaschinen Produkte für die Zahnmedizin bearbeiten - Brücken und Kronen. Das setzt voraus, dass die Anlage komplett aus Edelstahl sein muss. Installiert wurde eine Schrägbettfilteranlage Anzeige mit einer Filterfläche von 2,9 m² Filterfläche. Dieses System hat ein extrem schräges und tiefes Filterbett mit einer langen Austragestrecke. Das ermöglicht einen großen Mengendurchsatz durch den statischen Druck und einen hohen Filterkuchenaufbau der die Filterfeinheit maßgeblich erhöht. Auf der langen Austragstrecke trocknet der Filterkuchen aus – Restfeuchte bis ca. 20 % – und kann einfach und preiswert entsorgt werden. Es können dünne, preiswerte Vliese gefahren werden, weil sie von einer Kette getragen und nicht gezogen werden. Die Bandtakte sind kurz, damit der Filterkuchen als Anschwemmmittel erhalten und wirksam bleibt. Eine Schlauchdichtung trennt die Rein- von der Schmutzkammer zuverlässig ab. Insgesamt 60 Einlaufstationen fördern die Emulsion von den Maschinen auf die Filteranlage. Der Reintank ist doppelwandig und hat ein Volumen von 10 m³. Drei Betriebspumpen, je 11 kW, frequenzgeregelt, fördern die gereinigte Emulsion zu den einzelnen Maschinen. Eine automatisch arbeitende Emulsionsmisch- und Dosiereinrichtung gewährleistet die permanente Konzentration des Kühlschmierstoffes, und ein Plattenwärmetauscher mit 0,62 m² Kühlfläche garantiert die für die Fertigung wichtige Betriebstemperatur. Eventuell aufschwimmende Fremd- oder Lecköle werden vom Oberflächenabsauger aufgenommen und über den Filter ausgetragen. www.polo-filter.com Tel.: +49 (0) 6061 2741 Fax: +49 (0) 6061 2742 CCC-Software.indd 1 10.02.2015 14:25:23 Arbeitsplatzmatten für Steharbeitsplätze info@loew-ergo.com www.loew-ergo.com In der Luft- und Raumfahrtindustrie verursacht ineffizientes Werkzeugmanagement ungeplante Verzögerungen. Abhilfe schafft der Spezialist für industrielle Tracking- und Sicherheitslösungen Nexess mit einer durchgängigen Werkzeugmanagement-Plattform. In dieser ist Platz für 150 Werkzeuge, die die Mechaniker selbstständig entnehmen. Herzstück ist ein RFID Ultrahochfrequenz-Reader von Feig Electronic, der den Ein- und Abgang der Werkzeuge protokolliert. Eine zweite Leseeinheit – ein Multi-Tag Proximity Reader desselben Herstellers identifiziert die Mitarbeiter. Über eine Schnittstelle lässt sich die Plattform an das ERP-System andocken, sodass Check-up- oder Wartungsaufträge automatisch ausgelöst werden. Bei größerem Werkzeugbestand betreiben viele Unternehmen ein Werkzeuglager mit einem Counter- Mitarbeiter. Dafür bietet der Systemhersteller eine Kombination aus Touchscreen, integrierter Waage und HF-Reader an. Das intelligente Werkzeugmanagement erhöht die Verfügbarkeit mobiler Assets und Tools signifikant und senkt ausfallbedingte Folgekosten durch den Einsatz von berührungsloser Identifikation mittels RFID. www.feig.de Partikelzähler mit integriertem Verdünnungssystem Die Pamas Partikelmess- und Analysesysteme GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Partikelzählern für die Reinheitskontrolle von Flüssigkeiten. Zur Produktpalette gehören Messinstrumente für die kontinuierliche Zustandsüberwachung von Betriebsflüssigkeiten wie Hydraulik- und Schmieröl sowie für die Partikelanalyse von Wasser, pharmazeutischen Lösungen und vielen weiteren Flüssigkeiten. Speziell für die stationäre Online- Messung von dunklen Flüssigkeiten hat Pamas einen neuen Partikelzähler entwickelt: Der Online-Partikelzähler Pamas S50DP verfügt über ein integriertes Verdünnungssystem, das dunkle Probenflüssigkeiten vor der Messung automatisch verdünnt und auf diese Weise den Trübungsgrad reduziert. Der Pamas S50DP ist mit einer verschleißresistenten Keramik- Kolbenpumpe ausgestattet, die Pumpe sorgt für eine konstante Durchflussgeschwindigkeit von 25 ml/min im Druckbereich 0 bis 6 bar. Der Partikelzähler verfügt über acht Größenkanäle und kann so die Partikelanzahl in acht Größenklassen erfassen. Der integrierte Sensor Pamas HX wird im Einklang mit der Norm ISO 11171 kalibriert und misst Flüssigkeiten mit einer Konzentration von bis zu maximal 24 000 Partikeln pro Milliliter bei einer Koinzidenzquote von 7,8%. Für die Datenübertragung stehen dem Anwender digitale und analoge Schnittstellen zur Verfügung. Für die Auswertung der Messdaten bietet Pamas zwei Programme an. Hannover Messe: Halle 23, Stand A49 www.pamas.de 16 Der Betriebsleiter 4/2015 öw-Ergo.indd 1 23.06.2014 13:49:37

Neue kompakte Teilereinigungsgeräte Mit dem neuen IBS-Teilereinigungsgerät Typ G-50-W/G-50-I in der geschlossenen Werkstattausführung bringt der Teilereinigungsspezialist und Komplettanbieter für Wartungsprodukte IBS Scherer ein Gerät auf den Markt, das durch seine stabile und kompakte Bauweise in den Instandhaltungswerkstätten der Industrie für ordentliche Verhältnisse sorgt. Gleich auf den ersten Blick wird deutlich: Die Verkleidung der neuen Gerätegeneration ist wirklich eine saubere Sache. Die geschlossene Front und die robuste Stahlkonstruktion führen zu einer bis dato nicht vorhandenen Stabilität. Die Werkstattversion Typ G-50-W ist für die Reinigung von Teilen bis 50 kg zugelassen, mit der Industrieversion Typ G-50-I können Teile bis 150 kg gereinigt werden. Genau das ist der Punkt, in dem sich die beiden Geräte unterscheiden. Während die Werkstattversion Typ G-50-W mit einer Arbeitsfläche von 646 x 465 mm genügend Raum für die „klassischen“ Instandhaltungs-Bauteile bietet, wird die Industrieversion Typ G-50-I größeren Herausforderungen gerecht. Auf der Arbeitsfläche von 790 x 490 mm des hochwertigen Lamellenrosts können auch große Bauteile nach dem bewährten IBS-Scherer- Prinzip gereinigt werden. Hannover Messe: Halle 3, Stand J37 Perfekt in jeder Hinsicht www.ibs-scherer.de Dosier- und Mischanlage für 2K-Kaschierklebstoffe Hilger und Kern hat mit ladomix G-SF eine mobile 2K Dosier- und Mischanlage für Kaschier- und Laminieranwendungen entwickelt. Mit ihr können flexible, beschichtete Verpackungen in der Konsumgüter-, Lebensmittel-, Hygieneartikel- oder Tierfutterindustrie hergestellt werden. Die Anlage verarbeitet lösemittelfreie, selbstnivellierende 2K-Kaschierklebstoffe in einem Mischungsverhältnis von 100:100 bis 100:10. Zur Materialversorgung werden Materialbehälter verwendet, die automatisch über die Sauggarnitur mit Vakuum oder über Fasspumpen nachbefüllt werden. Der Füllstand wird durch analoge Stabsonden überwacht. Dosiert wird mit hochpräzisen Zahnradpumpen, die im Innern der Materialgefäße montiert sind. Die Pumpen sind unter Spiegel ausgeführt. Damit kann auf Dichtungen an den Pumpen selbst verzichtet werden. Je nach Viskosität kann die Materialnachbefüllung über die Vakuumaufbereitung mit Sauglanzen erfolgen. Hannover Messe: Halle 25, Stand C22 WALTHER PILOT- Lackförderanlagen - optimale Aufbereitung (inkl. Dosieren und Mischen) - schonender Materialtransfer - höchste Prozesssicherheit Welche Lösung können wir Ihnen bieten? www.hilger-kern.de Explosionssicherer Feuchtetransmitter auch mit Display Der Taupunkt-Transmitter Easidew Pro XP von Michell ist als EExd-Transmitter für explosionsgefährdete Bereiche auch mit einem integrierten Display erhältlich. Es zeigt den Taupunkt oder die Feuchtekonzentration vor Ort an, so dass der Anwender nicht mehr auf die Werte der Messwarte zurückgreifen muss. Der Transmitter ist zur Feuchtemessung in Gasen und nichtpolaren Flüssigkeiten geeignet. Er sitzt in der Standardausführung in einem explosionssicheren, epoxidbeschichteten Aluminiumgehäuse. Mit der Ceramic Moisture Sensor Technology ist er für Taupunktmessungen in Gasen von -110 bis +20 °C und 0-3000 pppm V geeignet. Mit 450 bar Nenndruck, Materialzertifizierung gemäß EN10204 3.1 und auf NPL/NIST rückführbarem 13-Punkte Kalibrierzertifikat erfüllt er die Anforderungen der Prozessindustrie. In Flüssigkeiten beträgt der Messbereich 0-3000 ppm W . Hannover Messe: Halle 11, Stand B62 www.michell.de Lackieren macht schön. Kleben verbindet. Signieren zeichnet aus. WALTHER Spritz- und Lackiersysteme GmbH Tel. +49 (0)202 787-0 info@walther-pilot.de www.walther-pilot.de Halle 3, C31/12 Partnerschaft, die Partner schafft.

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.