Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 4/2015

Der Betriebsleiter 4/2015

FERTIGUNGSTECHNIK

FERTIGUNGSTECHNIK Endlich durchgängig automatisiert Modernisierung der Automatisierungs-, Schütz- und Schalttechnik in einer Mälzerei Um die Darre im Betrieb automationstechnisch auf den neuesten Stand zu bringen, setzt eine Mälzerei in Schriesheim auf Siemens-Technik. Seit der Modernisierung profitiert das Unternehmen von einer vereinfachten Instandhaltung, beschleunigten Prozessabläufen, verbessertem Energiemanagement und einer gesteigerten Anlagenverfügbarkeit. Die Heinrich Kling Mälzerei GmbH & Co. KG exportiert Malzspezialitäten in die ganze Welt. Für die Verarbeitung des Grünmalzes ist unter anderem eine 1988 eingebaute Twindarre im Einsatz. Um die hohen Qualitätsstandards zu sichern, die Ausfallsicherheit zu erhöhen und die Energieeffizienz zu steigern, wurde die Firma Bordne mit der elektrotechnischen Modernisierung der Twindarre beauftragt. Der Geschäftsführer Roland Bordne entschied sich ganzheitlich für Siemens-Technik. Vereinfachtes Handling Vor dem Umbau waren Ersatzteilversorgung und Instandhaltung sehr umständlich, da Automatisierungs-, Schütz- und Schalttechnik von unterschiedlichen Herstellern stammten. Jetzt steuern Sirius Motorstarter 3RM1 einen Großteil der Motoren. Die Wendestarter sind durch die Kombination von Schütz- und Überlastrelais sehr kompakt. Der Einsatz dieser Hybridschalttechnik erhöht die Wirtschaftlichkeit. Es entsteht ein geringerer Verdrahtungsaufwand und die schnelle Fehlerdiagnose erleichtert die Instandhaltung deutlich. Sirius Sanftstarter 3RW40 schalten einige der Drehstrommotoren und verhindern Einschaltspitzen. Außerdem kommen Leistungsschalter aus dem Sirius-Schaltgeräteportfolio für den Motorschutz zum Einsatz. Den eigentlichen Darr-Prozess und die Förderanlage steuert ein Simatic-S7-1500-Controller, was gegenüber der vorherigen SPS mit Blick auf die Anschlusstechnik eine übersichtlichere Verdrahtung ermöglicht. Die Belademaschinen und Förderschnecken werden über drehzahlvariable Motoren angetrieben. Durch die Geschwindigkeitsregelung über Sinamics G120 Umrichter konnte der Einbringvorgang deutlich beschleunigt werden. Volle Kontrolle Die Bedienung der gesamten Anlage erfolgt über ein Simatic Comfort Panel TP1900. Die Rezeptauswahl für die anstehende Charge erfolgt per Knopfdruck, die Prozesswerte werden chargenbezogen aufgezeichnet und archiviert. Für Servicezwecke kann von Automatik- auf Handbetrieb umgeschaltet werden. Projektiert wurde die Anlage mit dem TIA Portal. Da Startdrive zur Projektie­ rung der Sinamics G120 Umrichter in das gemeinsame Engineering Framework mit Step 7 und WinCC eingebunden ist, musste der Betrieb der Darre lediglich für sieben Tage unterbrochen werden. Die Wartung erfolgt über Profinet. Störungen werden von der Steuerung auf das Handy des diensthabenden Meisters bzw. bei Bedarf an die Firma Bordne gemeldet. Mittels VPN (Virtual Private Network) kann dann eine Verbindung zum Comfort LIVE@ Panel hergestellt werden, um die Störung zu beheben. Das macht einen Vor- Ort-Einsatz in den meisten Fällen überflüssig. www.siemens.de/s7-1500 www.siemens.de/sirius www.siemens.de/sinamics Im Fokus Effizienz Sicherheit Nachhaltigkeit 14 Der Betriebsleiter 4/2015

FERTIGUNGSTECHNIK Anzeige Ihr zuverlässiger Partner MASCHINENVERFÜGBARKEIT optimieren!! ECOSYN Kompressoren-/Vakuumpumpenöle Besonders flache Drehmomentbegrenzer Drehmomentbegrenzer der Serie ECE von Enemac zeichnen sich durch eine axial kurze Bauweise aus. Mit Tellerfedern ausgestattet ermöglichen sie eine punktgenaue Drehmomentbegrenzung und große Einstellbereiche. Das Kugelrastprinzip unterbricht innerhalb weniger Winkelgrade den Antriebsstrang zwischen Motor und Maschine. Die Kupplungen sind mit einer Synchronrastung ausgestattet, d. h. Nabe und Flanschring besitzen nur einen Rastpunkt pro 360°. Optional sind mehrere Rastpunkte möglich. Mit einem Näherungsschalter wird der Hub der Kugeln abgefragt und das entstandene Signal zur Abschaltung des Antriebes an die Steuerung gegeben. Von der Motorwelle aus erfolgt die Drehmomentübertragung mit einer Pass - federnutverbindung auf die Nabe der Kupplung. Die jeweiligen Abtriebsteile werden auf der Antriebswelle gelagert und für die Drehmomentmitnahme an den Flanschring geschraubt. Mit 28 Baugrößen wird ein Einstellbereich von 2 bis 900 Nm erreicht. www.enemac.de Sprechen Sie uns einfach an, wir informieren Sie gerne! WCI Deutschland GmbH- D-47661 Issum-ww.wcigmbh.de Tel:+49(0)2835/95744 CI.indd 1 09.03.2015 15:14:14 Kompakte Strahlmaschine zur Bearbeitung von Blechteilen und Profilen Agtos präsentiert auf der Messe „Surface Technology“ im Rahmen der Hannover Messe mit dem „Ocean-Blaster“ eine kompakte Strahlmaschine zur Bearbeitung von Blechteilen und Profilen. Die zu bearbeitenden Werkstücke können bis zu 1000 mm hoch und 500 mm breit sein. Bei der Konstruktion der Maschine gelang es, Platzvorteile zu generieren. Selbst die Höhe der Maschine ist mit 4,1 Metern auffallend gering. Damit ist die Maschine auch in kleineren Produktionshallen ohne Fundament einsetzbar. Zudem ist sie bedienerfreundlich gestaltet. Passend dimensionierte Wartungsöffnungen stellen im Wartungsfall den einfachen Zugriff auf Verschleißteile sicher. Ein weiterer Aspekt bei der Auslegung der Maschine war die Energieeffizienz. Die leistungsstarken Agtos-Hochleistungsturbinen bieten hier konkrete Vorteile. Denn sie weisen dank der Einscheiben-Schleuderräder einen erhöhten Strahlmitteldurchsatz auf. Die Patronenfilteranlage mit differenzdruckabhängiger Reinigung der Filterpatronen arbeitet ebenfalls sehr wirtschaftlich. Infolgedessen verbraucht der „Ocean-Blaster“ eine vergleichsweise geringe Menge an Energie und Strahlmittel. Hannover Messe: Halle 3, Stand C31 (2) www.agtos.de Breites Produktspektrum rund um das manuelle und automatisierte Schweißen Die Carl Cloos Schweißtechnik GmbH ist seit vielen Jahren zum ersten Mal wieder mit einem großen Messestand auf der der Hannover Messe dabei. Gezeigt wird das breite Produktspektrum rund um das manuelle und automatisierte Schweißen. Vielfältige Schweißprozesse für unterschiedliche Materialien und Bauteile warten auf die Messebesucher. Im Fokus des Cloos-Messestandes steht eine automatisierte Roboteranlage, die mit einem automatischen Brennerwechselsystem ausgestattet ist. Egal ob dick oder dünn, ob Aluminium oder Stahl – hier findet sich für jede Produktanforderung der richtige Schweißprozess. So präsentieren die Schweißspezialisten u.a. die neue Generation des Tandem Weld, die prozesssicheres sowie besonders schnelles und komfortables Schweißen gewährleistet. Bei Tandem Weld schmelzen zwei separate Schweißdrähte in einem Schmelzbad ab. Eine hohe Abschmelzleistung und große Schweißgeschwindigkeit sowie niedrige Streckenenergien sind die Vorteile des Verfahrens. Neue Prozesskombinationen bedienen die unterschiedlichsten Anforderungen im Dünn- und Dickblechbereich. Der neue Tandem-Brenner ZMW 950 besitzt eine besonders leistungsfähige, vollständig in den Brennerhals integrierte Kühlung sowie eine integrierte Gasdüsensensorleitung. Neben der höheren Abschmelzleistung ergibt sich damit auch eine weiter verbesserte Standzeit und vereinfachte Wartung des Brenners. Hannover Messe: Halle 17, Stand C04 www.cloos.de RK Monitorhalterung ...hochfest, flexibel und individuell anpassbar! ▪ VESA- oder Universalanschluss ▪ bis 25 kg belastbar (statisch) ▪ vibrationssichere Arretierung der Neigung – 15° rastbar ▪ ohne Werkzeug einstellbar ▪ Rohr-, Profil- oder Wandmontage LINEAR- PROFIL- VERBINDUNGS- MODUL- TECHNIK www.rk-rose-krieger.com Hannover Messe 13.-17. April 2015 Halle 16 | E18

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.