Aufrufe
vor 5 Monaten

Der Betriebsleiter 3/2019

Der Betriebsleiter 3/2019

INHALT ANZEIGE RUBRIKEN

INHALT ANZEIGE RUBRIKEN 03 Editorial 27 Inserentenverzeichnis 50 Impressum; Vorschau auf Der Betriebsleiter 4/2019 TITELBILD Universal Robots, München Fertigungstechnik: Mit Nullpunktspannsystem 14Rüstzeiten verkürzen BETRIEBSFORUM 05 Aktuelles 06 HANNOVER MESSE Industrielle Intelligenz in all ihren Facetten FERTIGUNGSTECHNIK 08 HANNOVER MESSE Produktneuheiten 12 MES sorgt für höhere Produktqualität und Produktivität in der Verpackungsindustrie 14 Nullpunktspannsysteme verkürzen Rüstzeiten und erhöhen Flexibilität 16 Hydraulikspeicher berührungslos per RFID überwachen 18 Mit Condition Monitoring Störungen oder Ausfällen der Antriebstechnik entgegenwirken E-Kanban: Funksensoren steuern 20Materialnachschub MONTAGE- UND HANDHABUNGSSTECHNIK 20 Effiziente Nachschubversorgung – mit E-Kanban 22 TITEL Wie ein Mittelständler mit kollaborierenden Robotern den Fachkräftemangel kompensiert 24 Variabler Drehtisch sorgt für bedienfreundliches Arbeiten bei Schweißapplikationen 25 Produkte BETRIEBSTECHNIK 26 Luftreinigungssysteme sorgen für positive Effekte bei Qualität, Gesundheit und Optik 28 Wie Dunkelstrahler in modernen Logistikhallen ihre Stärken ausspielen 29 Produkte Luftreinigung: Positive Effekte bei Quali- 26tät, Gesundheit und Optik SPECIAL: DRUCKLUFTTECHNIK 34 INTERVIEW Neue Steuerung macht Druckluftmanagement transparent 36 Mit Kompressoren-Managementsystem Einsparungen erzielen 38 Kältetrockner halten Druckluft für Hochleistungsmaschinen trocken 40 Systemlösung stellt Versorgung mit absolut trockener Druckluft sicher 42 Tunnelbau mit Miet-Verdichtern 44 So wird die Drucklufterzeugung energieeffizient 46 Mit optimierter Druckluftanlage zu perfekten Hightech-Oberflächen 47 Produktneuheiten zur ComVac Special Drucklufttechnik: Mit Kompressorenmanage- 36ment gegen Ineffizienz

BETRIEBSFORUM Deutsche Werkzeugmaschinenproduktion bleibt 2019 auf Rekordniveau „Für 2019 erwartet die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie ausgehend von Rekordniveau einen weiteren Produktionszuwachs von 2 % auf 17,4 Mrd. Euro“, erklärte Dr. Heinz-Jürgen Prokop (Bild), Vorsitzender des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), Mitte Januar anlässlich der Jahrespressekonferenz des Verbands. Die Produktion kann 2019 noch vom guten Vorjahresverlauf profitieren. Das bestehende Auftragsvolumen werde erst phasenversetzt im laufenden Jahr realisiert, so Prokop weiter. Zudem erwartet das britische Wirtschaftsforschungsinstitut Oxford Economics, Prognosepartner des VDW, für die Investitionen der wichtigsten Abnehmerbranchen in Deutschland einen Anstieg von 4 % und ein Plus von 3 % beim Werkzeugmaschinenverbrauch. „Beide Indikatoren sind relevant für die Branchenentwicklung und legen ordentlich zu“, so Prokop. Hinzu komme eine hohe Kapazitätsauslastung auch bei den Kunden und der Trend zu mehr Vernetzung und Automatisierung, der weitere Investitionen erfordert. www.vdw.de VDMA gründet Arbeitskreis Drohnen in der Intralogistik Die kommerzielle Nutzung von Drohnen in Lager- und Produktionsprozessen ist keine Zukunftsmusik. Das zeigen erste erfolgreiche Projekte und Geschäftsmodelle. Wie sich wirtschaftlich funktionierende Usecases in der Intralogistik realisieren lassen und wo dabei die Herausforderungen liegen, diskutiert ein neuer Arbeitskreis, der auf Initiative des VDMA Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik entstanden ist. Ende Januar trafen sich dazu nicht nur Mitgliedsunternehmen des Fachverbands, sondern auch Anbieter kommerzieller Drohnen-Lösungen, Anwender sowie Vertreter aus der Forschung. Als wesentliche Einsatzbereiche für Drohnen in der Intralogistik priorisierten die Teilnehmer vor allem Inspektion, Inventur, Überwachung sowie Materialtransport. Die größten Herausforderungen sahen sie in der Akzeptanz sowie in luft- und arbeitsrechtlichen Sicherheitsfragen. Als eine Aufgabe hat sich der Arbeitskreis einheitliche technische Standards der verschiedenen Stoßrichtungen auf die Roadmap gesetzt. Das nächste Treffen ist für den 27. Mai 2019 geplant. Interessenten können sich bei Juliane Friedrich, juliane.friedrich@vdma.org über eine mögliche Teilnahme informieren. Fotolia foerd.vdma.org Web-App informiert über Produkte zur Lärmminderung am Arbeitsplatz Lärm am Arbeitsplatz stellt in zahlreichen Branchen immer noch ein großes Problem für die Gesundheit der Beschäftigten dar. In vielen Fällen helfen lärmmindernde Materialien und Geräte, die Geräuschbelastung unter die gehörschädigende Grenze zu senken. Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) hat deshalb in einer Web-Anwendung Bezugsquellen für geräuscharme Werkzeuge, Materialien, Bauelemente und Einrichtungen zur Lärmminderung umfassend zusammengestellt. Die Web-App steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung: https://www.dguv.de/ifa/praxishilfen/praxishilfen-laerm/laermmessung-und-laermminderung/ifa-lsi-01-200/index.jsp Das Verzeichnis stellt keine Wertung der gelisteten Angebote dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Firmen, die entsprechende Produkte herstellen oder liefern, können sich jederzeit kostenlos aufnehmen lassen. www.dguv.de Keine Lust zu warten? In 24h versandfertig Die schnelle Schienenführungsalternative Wartungsfreie drylin ® T Linearführungen schnell und einfach direkt vom Hersteller erhalten. Kugelumlaufführungen1:1 ersetzen und dabei bis zu 40% Kosten sparen. Belastbar, schmierfrei und schmutzunempfindlich. Online konfigurier- und berechenbar. Ab 1m lieferbar, in 24h versandfertig. Machen Sie hier den Schnellcheck: igus.de/drylin-jetzt plastics for longer life ® Tel. 02203-9649-8262 info@igus.de Besuchen Sie uns: Hannover Messe – Halle 17 Stand H04 | Aircraft Interiors, Hamburg – Halle B6 Stand 1UD11 Igus-neu.indd 1 13.02.2019 09:33:01 Der Betriebsleiter 3/2019 5

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.