Aufrufe
vor 10 Monaten

Der Betriebsleiter 3/2018

Der Betriebsleiter 3/2018

ERGONOMIE I SPECIAL

ERGONOMIE I SPECIAL Ergonomisch auf der Höhe Arbeitsplätze sollten höhenverstellbar sein Laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sind die häufigsten krankheitsbedingten Arbeitsausfälle auf Erkrankungen des Muskelskelettsystems zurückzuführen. Um hier entgegenzuwirken bzw. vorzubeugen, sollten Arbeitsplätze ergonomisch optimal gestaltet sein. Unerlässlich ist es etwa, sie in der Höhe verstellen zu können. Ein wichtiger Baustein für die Realisierung ergonomischer Arbeitsbedingungen sind Höhenverstellsysteme. Darauf spezialisiert ist die Suspa GmbH. Das Unternehmen bietet verschiedene Varianten, z.B. auch für Arbeitsplätze oder Werkbänke, die hohe Lasten zu stemmen haben. Besonders hohe Gewichte können nicht nur an Werkbänken anfallen, auf denen schwere Arbeitsgeräte platziert sind, sondern z.B. auch an Arbeitsplätzen zur Qualitätssicherung, auf denen neben Computern und Druckern auch Prüfgerätschaften Platz finden müssen. Für solche Fälle ist das Modell ELS3 Heavy Duty konzipiert. Es zeichnet sich durch eine schnelle und ruhige Höhenverstellung aus und ist mit einer Hublänge von 500 mm erhältlich. Die teleskopierbare Lösung verfährt Traglasten bis zu 400 kg (bei einem 4-Bein- Tisch) bei einer Verstellgeschwindigkeit von 20 mm/s. In einem einzigen Tischsystem können bei Bedarf bis zu acht Hubsäulen integriert werden, was die Traglast auf bis zu 800 kg erhöht. Als weiteres Feature ist im ELS3 Heavy Duty eine mechanische Bremse eingebaut, die das kontrollierte Herunter- 01 Mit dem Höhenverstellsystem Movotec-SMS lassen sich Arbeitsplätze unkompliziert ergonomisch gestalten fahren und Halten der schweren Lasten sichert. Die Heavy-duty-Variante wird mit der erprobten SMS SCT4-Steuerung bewegt und über einen Handschalter gesteuert. Kein Problem mit Staub und Spänen Eine praktische Lösung für Industrieumfelder mit Staub und Spänen sind die quadratischen ELS3-Hubsäulen in der Ausführung „BTU“ (Big Tube Up, dickes Rohr oben). Bei diesen kann sich zwischen den beiden Führungsrohren kein Schmutz und Staub ansammeln, wenn das dicke Rohr oben verbaut wird. Das Außenrohr hat die Maße 70 x 70 mm, das verfahrbare Innenrohr misst 65 x 65 mm. Die Heavy-Duty-Hubsäulen können für 2-, 3- oder 4-Bein-Tische (einfache Anordnung der Hubsäulen) bzw. bewährte elektromechanische Verstellsystem Movotec SMS (Spindel Motor System) in zwei neuen Profilvarianten an. Die beiden neuen Modelle Movotec SMS-I-40x80 und SMS-B- 45x90 sind äußerst komfortabel im Montagehandling, denn die SMS-Aktuatoren sind in den Montageprofilen integriert. Dadurch können die SMS-Hubsäulen direkt und einfach eingebaut werden. Zeitaufwändige Montagearbeiten, um die Aktuatoren an starre Stützen anzuschrauben, entfallen damit. Die Montageprofile sind mit den Querschnittmaßen 40 x 80 oder 45 x 90 mm äußerst kompakt. Mit einer Ausfahrkraft von 150 kg pro Hubsäule kann ein 8-Bein-System bis 1200 kg verfahren. Beide Montageprofile weisen jeweils eine flache Seite ohne vorgefertigte Nuten auf. Das ist in der Regel die Außenseite, die für keinerlei Anbauten vorgesehen ist. Durch dieses Schema entsteht ein kompakter, stabiler Bauraum. Durch die Standardmaße (40 x 80 mm mit Nut 8 mm bzw. 45 x 90 mm mit Nut 10 mm) sind die Movotec-Profile mit marktüblichen Montageprofilen und Zubehör kompatibel. Nachrüstlösung für bestehende Arbeitsplätze Mit dem zur Movotec-SMS-Palette gehörenden Bolt-on-System können Werktische und Arbeitsplätze nachgerüstet werden, die bislang nicht höhenverstellbar waren. Das System ist auch für Schwerlasten bis 1200 kg geeignet. Bis zu acht Hubsäulen können synchron höhenverstellt werden. Suspa hat Mit höhenverstellbaren Arbeitsplätzen lassen sich gesundheitsschädliche Fehlbelastungen minimieren 4-, 6- oder 8-Bein-Tische (doppelte Anordnung der Hubsäulen) verwendet werden. Die Einbaumaße der Hubsäulen betragen eingefahren 680 und ausgefahren 1180 mm. Neben den Hubsäulen liefert Suspa auch die Steuerung, den Handschalter und das nötige Kabelzubehör. Durch das optimierte Design und die einfache Montage sind Arbeitsplätze mit den leistungsstarken Hubsäulen schnell installiert. Suspa bietet dazu auch komplette Arbeitsplatz-Tischuntergestelle aus Stahlprofilen für zwei oder vier ELS3 Heavy-duty-Hubsäulen mit Schrauben und Verstellfüßen an. Zur Höhenverstellung ergonomischer Arbeitsplätze in der Werkstatt oder an Montageplätzen, im Anlagenbau oder für Arbeitsplatzsysteme bietet Suspa außerdem das vier Längenvarianten mit Verfahrhüben zwischen 150 und 400 mm im Movotec-SMS- Programm. Die Verfahrgeschwindigkeit der Movotec-SMS-Systeme liegt bei 8 mm/s bei maximaler Ausfahrkraft von 150 kg/Hubsäule. Wird das Gewicht auf 75 kg/Hubsäule reduziert, kann die Verfahrgeschwindigkeit auf 16 mm/s verdoppelt werden. www.suspa.com Im Fokus Nachhaltigkeit Effizienz Sicherheit 40 Der Betriebsleiter 3/2018

SPECIAL I ERGONOMIE Handarbeitsplatz für mehr Ergonomie in der Montage Um körperliche Belastungen der Mitarbeiter bei immer wiederkehrenden manuellen Montage- Tätigkeiten zu minimieren, hat Stein Automation als Spezialist für Werkstückträger- Transportsysteme einen innovativen Handarbeitsplatz entwickelt. Dieser lässt sich flexibel und ohne großen Aufwand an beliebiger Stelle einer Montageanlage installieren. Über die Höhenausgleichseinheit (HAE) kann der Mitarbeiter den Handarbeitsplatz stufenlos bewegen und ihn ideal auf seine Körpergröße anpassen – je nachdem ob er sitzend oder stehend montiert. Mit der Stein-Lösung lässt sich die Bearbeitungshöhe eines Werkstückträgers innerhalb einer Transferstrecke auf das Niveau des Handarbeitsplatzes anheben. Anschließend bringt eine weitere HAE den Träger wieder auf die Ebene der Strecke zurück. Die Ausgleichseinheit ist in zwei Ausführungen erhältlich. Eine Baugruppe steht mit einer fest eingestellten Hubhöhe zur Verfügung. Sie eignet sich für konstante Arbeitsplatzbedingungen. Eine zweite Variante erhöht die Flexibilität im Montagesystem. Sie passt sich an variabel einstellbare Arbeitshöhen an. Die HAE überwindet einen Höhenunterschied von 400 mm. Für gesundheitsschonendes Montieren hat Stein darüber hinaus einen Schwenkarbeitsplatz im Portfolio. Dabei läuft der Werkstückträger in geneigter Position in die Station ein. Der Winkel ist dabei so berechnet, dass die manuelle Montagetätigkeit mit größtmöglicher Entlastung von Gelenken und Rücken des Mitarbeiters erfolgt. www.stein-automation.de Bewegtes Sitzen: 2-Kammer-Luftkissen mobilisiert Wirbelsäule und Muskulatur Der Hersteller ergonomischer Sitzmöbel Köhl hat den Köhl Air-Seat herausgebracht. Dieses intelligente System aus einem im Sitzpolster integrierten 2-Kammer-Luftkissen mobilisiert die Wirbelsäule und Muskulatur mit sanften Bewegungen. Die Armlehnen sind hingegen fest und geben somit dem Nutzer sicheren Halt. Im Gegensatz zu herkömmlichen, den Sitz bewegenden Mechaniken, die große Schaukelbewegungen zulassen, trainiert diese neue Entwicklung besonders effektiv und stimuliert die tiefer liegenden Muskeln. Experten bestätigen die Wirkungsweise: „Das Köhl-Air-Seat- Konzept ermöglicht mehrdimensionale Bewegungen im Sitzen. Muskuläre Stimulationen und eine bessere Versorgung der Bandscheiben mit Nährstoffen sind die unmittelbare Folge. Insbesondere die tiefer liegende Rückenmuskulatur, die die Wirbelsäule stabilisiert, wird durch die Mikrobewegungen gezielt trainiert", erklärt Christian Brunner, Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen e.V. (IGR). Dank eines Komfortventils lässt sich der Druck beider Luftkammern per Knopfdruck regulieren und damit individuell auf das Bewegungsbedürfnis und das Gewicht des Sitzenden anpassen. Der Air-Seat kann auf die Stuhlreihen Selleo, Anteo, Anteo Alu, Aureo und Multiplo problemlos umgerüstet werden. Der vorhandene Sitz wird dank Clip-System schnell und einfach ohne Werkzeuge ausgetauscht. www.koehl.com BAUREIHE FE Standard für Europalette BAUREIHE FE mit 17 Grad Neigung BAUREIHE FE-A mit angebautem Aggregat Eckendorfer Straße 115 D- 33609 Bielefeld FON +49.(0)521.78 06 -151 FAX +49.(0)521.78 06 -110 info@flexlift.de www.flexlift.de BAUREIHE FEM mit Behälterneigegerät BAUREIHE FEM mit 360 Grad Drehplattform BAUREIHE FEM mit Rollenbahnaufsatz

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.