Aufrufe
vor 2 Monaten

Der Betriebsleiter 11-12/2018

Der Betriebsleiter 11-12/2018

DRUCKLUFTTECHNIK I

DRUCKLUFTTECHNIK I SPECIAL Maßgeschneiderte Druckluftlösungen im Container Druckluft ist gefragt. Wo aber Standardlösungen spezifischen Kundenanforderungen nicht gerecht werden, ist Flexibilität angesagt: Der Druckluftspezialist Boge liefert daher maßgeschneiderte Systemlösungen im Anlagenbau. In Containern oder auf Grundrahmenanlagen kombiniert Boge mehrere Kompressoren, Trockner und Filter oder stellt ganze Druckluftlinien je nach Kundenwunsch zusammen: Dadurch entfällt für den Anwender die komplizierte räumliche Planung beim Aufbau eines Druckluftsystems aus mehreren Einzelkomponenten. Container eignen sich zudem für Außengelände – wo sie die Anlagen vor fremdem Zugriff sowie vor extremen Wetterbedingungen schützen. Bei Bedarf bietet die Containerhülle dank spezieller Lackierung Schutz vor Korrosion. Wertvoller Platz in Innenräumen und Fertigungshallen bleibt frei. Die Anwender erhalten dabei alles aus einer Hand – von der Planung bis zur betriebsfertigen Aufstellung des Containers. Einen solchen Großauftrag hat Boge zuletzt für den Betreiber einer Erdgasverdichterstation in Osteuropa erfolgreich abgewickelt. Zwei Schraubenkompressoren, je zwei Kälte- und Adsorptionstrockner und zwei Stickstoffmembrangeneratoren finden Raum in einem 40-Fuß-Sondercontainer – inklusive anforderungsgerechter Verkabelung und Verrohrung. www.boge.de Druckluftaufbereitung für Anwendungen mit hoher Durchflussrate Emerson hat die Asco Numatics Druckluftaufbereitungsprodukte der Baureihe 653 im Markt eingeführt. Die Baureihe 653 ist mit Anschlussgrößen von 3/4" und 1" erhältlich und bietet eine hohe Durchflussrate für ihre Größe. Dadurch können Anwender mehr Produkte mit dem gleichen Filterregler oder Öler mit Energie versorgen oder den Druckabfall im System reduzieren − beides führt zu potenziellen Energie- und Kosteneinsparungen. Die Produkte der Baureihen 651, 652 und 653 umfassen Filter, Regler, Filterdruckregler, Öler, Weichstartventile, Schnellentlüftungen, Verteilerblöcke und Absperrventile. Die Asco Numatics Produkte der Baureihen 651, 652 und 653 sind ideal für den Einsatz in allen Anwendungen, bei denen große Luftmengen benötigt werden oder der Platz begrenzt ist. Anwender profitieren vom großen Temperaturbereich (- 40 bis 80 °C) und der Atex- und CUTR-Zertifizierung, die den Einsatz in anspruchsvollen und rauen Umgebungen ermöglicht. Die modularen Druckluftaufbereitungsprodukte sind robust konstruiert und einfach zusammenzusetzen, zu montieren und zu positionieren. Neue Endplattenflansche ermöglichen die Demontage der Verteilerbaugruppe ohne Ausbau der Rohrleitungen. www.EmersonProcess.de Ultima – revolutionäre, ölfreie Energieeffizienz. Video ansehen: Die Ölfrei-Experten: 100% ölfreie Druckluft www.compair.de marketing.compair.de@gardnerdenver.com

SPECIAL I DRUCKLUFTTECHNIK Leckagen in Druckluft- oder Vakuumsystemen erkennen Einen neuen Detektor zur Erkennung von Leckagen hat SKF in den Markt eingeführt: Der einfach zu bedienende TKSU 10 nutzt einen Ultraschallsensor, um undichte Stellen in Druckluft- oder Vakuumsystemen zu orten. Dieser Sensor eignet sich auch für den Einsatz in besonders geräuschvollen industriellen Umgebungen. Der TKSU 10 lässt sich intuitiv bedienen und verfügt über eine komfortable LED-Anzeige, die es dem Anwender erleichtert, das Leck zu finden und dessen Größe zu ermitteln. Zu diesem Zweck liefert SKF das Gerät gleich mit allen erforderlichen Komponenten aus. Dazu gehört – neben dem handlichen TKSU 10 selbst – bspw. ein Headset mit Nackenbügel, wodurch sich der Kopfhörer auch bequem unter einem Schutzhelm tragen lässt. Hinzu kommt eine flexible Sonde, mit deren Hilfe der Anwender selbst schwer zugängliche Stellen erreichen kann. Die erforderlichen Batterien, ein USB-Kabel und ein Tragekoffer vervollständigen den Lieferumfang. Der SKF Ultraschalldetektor eignet sich für die meisten Branchen, die Druckluft- oder Vakuumanlagen einsetzen; so etwa für die Papier- oder Chemie-Industrie. Darüber hinaus kann der TKSU 10 aber auch in Werkstätten mit druckluftbetriebenen Elektrowerkzeugen genutzt werden. www.skf.de Frequenzgeregelte Kompressoren-Reihe Auch die metallverarbeitende Industrie kommt nicht ohne Druckluft aus. Kaeser Kompressoren hat für Betriebe jeder Größenordnung eine effiziente, zuverlässige und kostengünstige Lösung: beispielsweise die frequenzgeregelte ASD-Kompressoren-Reihe, die mit einem Synchronreluktanz-Motor ausgestattet ist, der gerade im Teillastbereich deutlich geringere Verluste gegenüber Asynchronmotoren aufweist. Die Schraubenkompressoren der ASD-Baureihe punkten bei einem Volumenstrom von 3,15 bis 5,5 m³ / min dank Sigma Profil und innovativen Antriebskonzepten ohnehin mit hoher Leistung und Zuverlässigkeit bei gleichzeitig niedrigem Energieund Platzbedarf. Nun folgt der nächste Schritt. Das Unternehmen bringt die drehzahlgeregelten Schraubenkompressoren der ASD-Baureihe mit einer völlig neuen Antriebstechnik auf den Markt. Der größte Vorteil dieser Gesamtlösung: bis zu zehn Prozent Wirkungsgradverbesserung im Teillastbereich. www.kaeser.com Da fliegt dir glatt das Blech weg! Die Druckluft-Revolution von Atlas Copco: Die komplett überarbeiteten GA-Kompressoren sind maximal effiizient. Sie sparen mit ihren IE5-Motoren, Drehzahlregelungund intelligenten Algorithmen bis zu35%Energie. Gebaut für den harten Industrieeinsatz mit Feuchtigkeit, Staub und Umgebungstemperaturen bis zu55°C. Wie Sie Ihre CO 2 -Bilanz verbessern, erfahren Sie hier: www.druckluft-revolution.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.