Aufrufe
vor 2 Monaten

Der Betriebsleiter 11-12/2018

Der Betriebsleiter 11-12/2018

Halle 9, Stand 9-310

Halle 9, Stand 9-310 Beschriften, wo Sie möchten Mobile Thermotransferdrucker Ausgestattet mit einer integrierten Markierungssoftware, leistungsstarkem Akku und einer intuitiven Benutzeroberfläche beschriften Sie mit dem Kartendrucker THERMOMARK PRIME und dem Handheld-Drucker THERMOFOX Kennzeichnungen direkt vor Ort. Mehr Informationen unter Telefon +49 5235 3-12000 oder phoenixcontact.de IC 01-16.000.L1 © PHOENIX CONTACT 2018

EDITORIAL Rettet künstliche Intelligenz den Planeten? Mit der Strategie, Werkzeuge und Technologien zu entwickeln und zu nutzen, sind wir Menschen seit Jahrhunderten erfolgreich. Allerdings sind durch die zunehmende Technisierung die Probleme der Menschheit nicht gelöst worden, im Gegenteil. Die Umweltzerstörung ist zu einer der größten Gefahren für die Erde und damit auch für die Weltwirtschaft geworden. Jetzt soll ausgerechnet der technische Fortschritt den Planeten retten? Laut einer Studie von PricewaterhouseCoopers und dem Weltwirtschaftsforum hat künstliche Intelligenz (KI) ein großes Potenzial zum Schutz des Planeten. Intelligente Stromversorgung, optimierte Überwachung von Ökosystemen: Die Experten haben mehr als 80 Anwendungsmöglichkeiten von KI identifiziert, um den drängendsten Herausforderungen von Klimawandel und Umweltverschmutzung zu begegnen. Das glaube ich gern, dass künstliche Intelligenz hier viele neue Möglichkeiten bereithält. Diese müssen dann aber auch genutzt werden. Und da liegt der Schlüssel zur Lösung der Probleme – nicht in der künstlichen Intelligenz, sondern in unserer eigenen bzw. in unserem Weitblick. Der heutige Stand der Technik bietet bereits ein enormes Potenzial für Ressourceneffizienz, wir müssen es nur heben! In energieintensiven Bereichen wie der Drucklufttechnik steht Effizienzsteigerung bereits ganz oben auf der Agenda. Vielfältige Beispiele für eine gelungene Umsetzung finden Sie in unserem Special ab Seite 23. Dass Brauereien nicht nur aufgeschlossen für neue Technologien sind, sondern häufig auch auf Nachhaltigkeit setzen, lesen Sie im Beitrag auf den Seiten 26 und 27. Ansonsten dreht sich in dieser Ausgabe wieder einiges um Digitalisierung, Smart Factory & Co. Ich wünsche Ihnen interessante Anregungen und denken Sie daran: Es kommt darauf an, wie man die Technologien nutzt! Martina Klein Redakteurin m.klein@vfmz.de Der Betriebsleiter 11-12/2018 3 Turkish-Machinery.indd 1 23.10.2018 11:29:39

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.