Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 11-12/2017

Der Betriebsleiter 11-12/2017

DRUCKLUFTTECHNIK I

DRUCKLUFTTECHNIK I SPECIAL ... Bewährte Messtechnik für Druckluft und Gase... Neue Durchflusssensoren VA 550/570 • für anspruchsvolle Industrieanwendungen • ATEX-Zulassung • DVGW-Zulassung • Modbus-Schnittstelle Neue Kompressor-Baureihen für eine effiziente Drucklufterzeugung Die neuen Schraubenkompressor-Baureihen G-Drive und V-Drive von Almig sorgen mit ausdauernd hoher Leistung für eine besonders zuverlässige und wirtschaftliche Drucklufterzeugung. Zusätzlich können sie durch optionale Erweiterungen wie das effiziente Wärmerückgewinnungssystem, den integrierten Kältetrockner sowie die neuesten Steuerungen zur Vernetzung der gesamten Druckluftstation die Wirtschaftlichkeit erhöhen. Alle Varianten stehen optional mit Energiespar- Drehzahlregelung zur Verfügung. Hier kommt der hocheffiziente Direktantrieb zum Einsatz: Der Hochfrequenz-Antriebsmotor sorgt für einen exzellenten Wirkungsgrad über den gesamten Drehzahlbereich. Der Betriebsdruck ist von 5 bis 13 bar stufenlos einstellbar. Für minimale Wartungs- und Stillstandzeiten sind alle Komponenten von einer Seite einfach zugänglich. Die Baureihen G-Drive und V-Drive liefern Volumenströme zwischen 1,77 und 13,54 m³/min bei einer Leistung von 30 bis 75 kW. www.almig.de VA 500/520 Serie • Nachfolger der erfolgreichen Serie VA 400/420 • Größeres Display zeigt m³/h und m³ an • Modbus-Schnittstelle Druckluftqualität • Restöl- und Partikel-, Restfeuchtemessung nach ISO 8573-1 Drucklufterzeugung und -management auf dem neuesten Stand Unter der Bezeichnung Ultima hat CompAir einen ölfreien Kompressor eingeführt, der eine um bis zu 12 % höhere Energieeffizienz im Vergleich zu einer herkömmlichen zweistufigen Maschine bietet und dessen Abmessungen um 37 % geringer ausfallen. Ultima ist in verschiedenen Modellen von 75 bis 160 kW erhältlich und darauf ausgelegt, Spitzenleistungen für Anwendungen zu erbringen, bei denen ein Höchstmaß an Druckluftqualität und -reinheit erforderlich ist. Ultima nutzt das U-Drive-Konzept – zwei hocheffiziente Permanentmagnet-Motoren als Ersatz für Getriebe und den Einzelmotor. Diese Motoren mit variabler Drehzahl erreichen Drehzahlen bis zu 22 000 U/min und höhere Wirkungsgrade als IE4-Motoren. Um intelligentere Einblicken in Druckluftsysteme zu ermöglichen, die Risiken zu minimieren, die Produktivität zu steigern und den Energieverbrauch zu reduzieren, hat CompAir zudem mit iConn eine cloudbasierte Plattform für Druckluftmanagement eingeführt. Diese ist besonders nützlich für Unternehmen mit mehreren Druckluftstationen an verschiedenen Standorten oder unbemannten Stationen. www.compair.de Leckage CS INSTRUMENTS GMBH &CO. KG info@cs-instruments.com www.cs-instruments.de • Leckageortung aus mehreren Metern Entfernung mit dem LD 400 Spin-on-Separator für effiziente Drucklufterzeugung Der Spin-on-Separator StarBox2 von Mann+Hummel wurde für die Ausrüstung von mobilen und stationären Kompressoren mit einer Leistung bis ca. 55 kW entwickelt. Die StarBox2 deckt die FAD-Brandbreite von 1,5 bis 6,5 m 3 /min ab und lässt sich damit in einer größeren Leistungsbandbreite einsetzen als konventionelle Spin-on-Separatoren. Dies bietet insbesondere Vorteile für Kompressoren mit variabler Antriebsdrehzahl. Das strömungsoptimierte Design des Separators und ein neues Dichtungskonzept senken den Strömungsverlust und damit die vom Kompressor benötigte Antriebsenergie. Das reduziert Energiekosten, die circa 75 Prozent der Gesamtkosten eines Kompressors ausmachen. www.mann-hummel.com

Schraubenverdichter mit energiesparendem Antriebskonzept Die Robuschi Robox energy-Schraubenverdichter für den Niederdruckbereich sollen erhebliche Energieeinsparungen im Vergleich zu den in Kläranlagen weit verbreiteten Drehkolbengebläsen ermöglichen. Laut Hersteller reduziert der Direktantrieb mit Permanentmagnetmotor den Energieverbrauch um bis zu 30 %. Weitere 30 % Einsparpotenzial können durch den Einsatz der „Smart Process Control“-Steuerung erschlossen werden. Dass der Antrieb des ölfrei arbeitenden Robuschi- Schraubenverdichterblocks mit den patentierten Rotoren jetzt direkt durch die Permanentmagnetmotor-Technologie erfolgt, hat einen doppelt positiven Effekt: Das optimale Verhältnis zwischen Fördermenge und Druck, das die Rotoren erzeugen, erlaubt einen gleichbleibend hohen Wirkungsgrad von niedrigen bis hohen Drehzahlen. Den großen Drehzahlbereich deckt der neue Antrieb mit hoher Effizienz ab, und der schwankende Luftmengenbedarf in den Klärbecken kann so ensprechend präzise gesteuert werden. www.robuschi.de Druckluftversorgung fit für Industrie 4.0 Druckluft und Industrie 4.0: Wer hier Lösungen sucht, ist bei Kaeser Kompressoren richtig. Der Druckluftspezialist bietet eine Fülle an innovativen Produkten und Dienstleistungen, die Nutzern aller Größenordnungen und Branchen die passende Lösung für eine zuverlässige, wirtschaftliche und vor allem im Sinne von Industrie 4.0 zukunftsfitte Druckluftversorgung bietet. Ob nun hocheffiziente Schraubenkompressoren zur Drucklufterzeugung und zugehöriger -aufbereitung, intelligente Steuerungen und Managementsysteme, individuell gestaltbare innovative Serviceangebote bis hin zur vorausschauenden Wartung oder wirtschaftlichen Betreiberlösungen – Kaeser bietet sowohl Einzelbausteine als auch Komplettlösungen über den gesamten Lebenszyklus eines Druckluftsystems hinweg. www.kaeser.com Mietservice für Druckluftgeräte Ingersoll Rand hat sein Mietangebot an Druckluftgeräten um 50 Prozent erweitert. Die Mietausrüstung umfasst zuverlässige Druckluftlösungen mit mittlerer bis hoher Kapazität, mit denen kritische Prozesse in Fertigungsunternehmen bei Notfällen oder geplanten Wartungsarbeiten ungestört weiterlaufen können. Das Mietangebot bietet ölfreie Klasse-0- und ölgeflutete Kompressoren sowie Kälte- und Absorptionstrockner mit einer Leistung von 20 PS/15 kW bis 400 PS/300 kW. Alle Mietgeräte beinhalten einen Wartungsservice sowie Originalkomponenten von Ingersoll Rand, inklusive Filtern, Schmierstoffen, Medien, Ersatzteilen und Verschleißteilen. Systemingenieure und Techniker von Ingersoll Rand können bei Bedarf mit Kunden an der Entwicklung eines Notfallplans arbeiten, bevor es zu einem Systemausfall kommt, um Ausfallzeiten und finanzielle Verluste zu minimieren, indem benötigte provisorische Ausrüstung schneller ermittelt, koordiniert, angeschlossen und verwendet wird. www.ingersollrandproducts.com

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.