Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 11-12/2015

Der Betriebsleiter 11-12/2015

DRUCKLUFTTECHNIK I

DRUCKLUFTTECHNIK I SPECIAL Richtungsweisend Druckluftströmungsmesser für die bidirektionale Durchflussmengenbestimmung Pascal van Putten Der VPFlowScope-Druckluftströmungsmesser basiert auf einem speziellen Messprinzip. Damit lässt sich nicht nur der Durchfluss, sondern auch die Richtung bestimmen. Dies ermöglicht beispielsweise die Strömungsmessung in komplexen Ringnetzen, wo andere Strömungsmessgeräte nur sehr ungenaue Mess ergebnisse liefern würden. Das Messprinzip der VPFlowScope-Druckluftströmungsmesser kombiniert die Messung der Strömungsrichtung mit thermischen Massedurchflusssensoren. Dies ermöglicht die bidirektionale Strömungsmessung zum Beispiel in komplexen Ringnetzen, wo andere Strömungsmessgeräte nur sehr ungenaue Messergebnisse liefern würden. Bidirektionale Strömungssituationen treten in Druckluftsystemen öfter auf, als man denkt. Man stelle sich beispielsweise ein Szenario vor, bei dem das Strömungsmessgerät zwischen dem Netzwerk und einem Sammeltank installiert ist oder aber eine Situation, bei der Gebäude miteinander verbunden sind. Ein weiterer Fall: Fehlererkennung bei leckenden Rückschlagventilen kurz hinter dem Kompressor oder leckenden Kondensatableitern. Überall dort erlaubt das bidirektionale Strömungsmessgerät genaue Messungen. Ist unidirektional gut genug? Oft herrscht die Auffassung, dass die unidirektionale Strömungsmessung ausreichend ist, da man hierbei sicherstellen kann, dass der Kompressor abgeschaltet ist. Und bei ausgeschaltetem Kompressor ignoriert man ganz einfach das Signal des Strömungssensors oder verlässt sich darauf, dass es sich dabei um einen Rückfluss handelt. Was das Pascal van Putten, CEO, Van Putten Instruments B.V., Delft Der Anbieter VPInstruments liefert Energiemanagementlösungen für Druckluft und technische Gase. Die Strömungsmessgeräte stützen sich auf die Thermabridge-Technologie, die Anton van Putten im Jahr 1974 erfunden hat. Dank der Überwachungslösungen und Strömungsmessgeräte von VPInstruments können Anwender weltweit ihre Druckluftsysteme von der Einspeisung bis zur Bedarfsseite messen, überwachen und managen. Für den Vertrieb schaltet VPInstruments autorisierte Vertragshändler ein. Energiemanagement betrifft, steckt man damit allerdings den Kopf in den Sand. Dies zeigt folgendes reales Beispiel: Bei einem Turbokompressor wurde mit einem VPFlowScope-Druckluftströmungsmesser eine Leckage von 100 m³/h entdeckt, die auf Probleme bei den Abflüssen zurückzuführen war. Der Kunde hat dann die Abflüsse ausgebaut und sie durch offene Gebläse ersetzt. Bei 1 bis 2 Cents pro Nm 3 Druckluft ergab dies eine enorme Einsparung pro Jahr. Weitere Einsatzfälle Weitere Aspekte, die mit bidirektionalen Sensoren erfasst werden können, sind folgende: n Leckender Abfluss im Öl-Abscheider oder unter dem Sammeltank. n Der Adsorptionstrockner verwendet Regenerationsluft aus dem Netz. n Das Rückschlagventil ist defekt. n Das Abblaseventil (Turbokompressoren) schließt sich nicht. n Oszillationen im Leitungsnetz können als Verbrauch betrachtet werden. Fazit Bei Messungen in Ringnetzen sorgen bidirektionale Strömungsmessgeräte für korrekte Ergebnisse zu. Ein unidirektionales Strömungsmessgerät ergibt im Fall eines Rückflusses nutzlose Daten, selbst bei der Verknüpfung mit dem Lade-/Entladestatus des Kompressors (Ein/Aus). Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter www.vpinstruments.com/richtungsweisend/ www.vpinstruments.com Im Fokus Effizienz Sicherheit Nachhaltigkeit 36 Der Betriebsleiter 11-12/2015

Druckluft-Effizienz durch intelligente Netzgestaltung Unerreichte Energieeinsparungen & niedrigste Gesamtbetriebskosten Unabhängig validiert & garantierte Leistung über 12 Monate Moderne, dreistufige Premium-Rohrsysteme (Druckluft-Stickstoff) bringen enorme Einsparungen an Energie und CO 2 . Bei der teuersten Nutzenergie Druckluft ist in 80 % aller Anlagen das zu dünne und undichte Druckluftnetz für eine Verdoppelung der Energiekosten (LCC) verantwortlich. Ursachen sind Leckagen (30 – 40 %), Über-/Unterverdichtungen (ca. 20 %), hohe Fließgeschwindigkeiten und mehr als dreistufige Netzkonfigurationen mit unterschiedlichen Drücken an den Entnahmestellen. Fehlende Regelwerke, Lasten- und Pflichtenhefte, zersplitterte Zuständigkeit der Anwender sowie Unkenntnis der systemischen Zusammenhänge der komplexen Drucklufttechnik sind Gründe für fehlende Spezifikationen z. B. optimaler Dichtheit (QL < 10 -10 mbar l/s) oder Leistungsdaten (Volumen, Drücke, Qualitäten). Metapipe hat nun in einem Objektblatt alle relevanten Kriterien systemischer Druckluft-Effizienz modularer Netz-Infrastruktur (Demand Side Management) zusammengefasst, um Planern und Anwendern Zielvorgaben nach dem Stand der Technik an die Hand zu geben. Das Objektblatt, das unter druckluft@metapipe. de angefordert werden kann, umfasst den kompletten Kriterienkatalog für die Planung von Druckluftnetzen, der berücksichtigt werden muss, um eine systemische Qualität nach dem Stand der Technik zu erhalten. Für alle, die sich aus ständiger Beschäftigung mit der Energie Druckluft unter technischen und Kostengesichtspunkten informieren möchten, hat das Unternehmen die konzentrierten, relevanten Fakten in einem Leitfaden Druckluft 2.0 beschrieben. Dieser kann ebenfalls kostenlos angefordert werden. www.metapipe.de Flexibel mit mobilen Kompressoren DAS IST ENERGIEEFFIZIENZ GL Plus – Die Hochleistungs- Filter für Druckluft Herausragende Abscheideleistung bei niedrigstem Energieverbrauch. Unabhängig validiert. Garantiert über 12 Monate. Die mobilen UniMaster- Kompressoren von Schneider Druckluft zeichnen sich durch ihre einfache Handhabung und ein hohes Maß an Flexibilität aus. In den Leistungsklassen von 2,2 bis 4,0 kW verfügen die mobilen UniMaster Standard jetzt über hochwertige Lenkrollen und einen verlängerten Handgriff. Dadurch eignen sich die Kompressoren noch besser für den mobilen Einsatz und den komfortablen Transport. Durch die robuste Auslegung aller Komponenten sind die Aggregate äußerst langlebig und überzeugen im harten Alltagseinsatz. www.schneider-airsystems.de Zuverlässige und konstante Druckluftqualität zur Erhöhung Ihrer Produktivität und Profitabilität. Dauerhaft höchste Energieeinsparung und verbesserte CO 2 -Bilanz für Ihr Unternehmen. www.parker.com

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ausgabe