Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 10/2016

Der Betriebsleiter 10/2016

MONTAGE- UND

MONTAGE- UND HANDHABUNGSTECHNIK Variable Linearachsen aus dem Baukasten Einbaufertige Zahnriemenachsen aus Aluminium oder Edelstahl lassen sich mit dem drylin ZLW-Bausatz von Igus mit den gewünschten Längen, Breiten und Schienenabständen konfigurieren. Durch ihren flachen Aufbau sind für sie auch geringe Bauräume ausreichend. Auch Traversen, Schienen und Schlitten aus Aluminium oder Edelstahl sind erhältlich. Vor allem letzteres macht sie geeignet für Anwendungen in der Lebensmittelindustrie und Labortechnik, da die Achse bis auf Riemen und Gleitlager komplett aus Edelstahl besteht. Die Linearführungen können mit einem Igus-Motor oder einem kundeneigenen Motor betrieben werden. Mit der Baugröße ZLW-20 können Lasten bis 75 kg gehoben werden, bei Hublängen bis 3000 mm. Der breite Rundriemen erlaubt Verfahrgeschwindigkeiten bis über 5 m/s. Der Anzeige Zahnriemen aus Polyurethan mit Stahlzugverstärkung wird zentral am Schlitten auf die Zahnriemenspannung eingestellt. Mit speziellen Riemen ist auch ein Unterwassereinsatz möglich. Motek: Halle 4, Stand 4310 Innovative Software Solutions www.igus.de Komplexe Robotik einfach bedient Das Unternehmen B&R erweitert seinen modularen Software-Baukasten mapp Technology. Mit mapp RoboX und mapp Teach lassen sich Roboterkinematiken schneller parametrieren und in Betrieb nehmen. Mit mapp RoboX kann jede Roboter-Kinematik mit bis zu 15 Achsen gesteuert werden. Mit mapp Technology sind Visualisierung und Diagnosemöglichkeiten bereits an Bord. mapp Teach hilft im nächsten Schritt, dem Roboter beizubringen, welche Bewegungen er machen soll. So kann der Roboter in kürzester Zeit in Betrieb genommen werden. mapp Technology besteht aus gekapselten Einzelbausteinen, die die Entwicklung neuer Applikationen vereinfachen. Die Bausteine stellen Basis-Funktionen bereit, die grafisch parametriert werden. Alle Mapp-Bausteine sind via Mapp-Link verbunden: Nach dem Client-Server-Prinzip holt sich jede Komponente automatisch alle benötigten Daten von den anderen Komponenten. Motek: Halle 7, Stand 7101 www.br-automation.com Schnell zu öffnende Energieführungsketten Sichere Zugriffskontrolle in modularer Ausführung Beim Electronic-Key-System EKS von Euchner handelt es sich um eine elektronische Zugriffsverwaltung für das industrielle Umfeld. Das System besteht aus einem Schlüssel, einer Schlüsselaufnahme und einer Schnittstellen- Elektronik. In modularer Ausführung ist die Elektronik getrennt von der Schlüsselaufnahme in einem Schnittstellen-Adapter untergebracht und lässt sich z. B. im Schaltschrank montieren. Durch die Profinet-Schnittstelle kann das EKS in bestehende Systeme integriert werden. Die Schlüsselaufnahme lässt sich in flache Bedienpanels mit Standard-Montagebohrungen von 22,5 mm Durchmesser einbauen. Aufgrund der geschlossenen und abgerundeten Form sowie der Verwendung eines hochmolekularen Kunststoffs lässt sich die Schlüsselaufnahme auch in hygienisch sensiblen Bereichen einsetzen. In der Ausführung FSA steht ein zusätzlicher Ausgang als zweiter Kanal zur Verfügung, um sicherheitsrelevante Applikationen realisieren zu können. Motek: Halle 4, Stand 4120 ZNT.indd 1 13.02.2015 13:18:47 Die Energieführungsketten der Serien Easytrax, Quicktrax und Uniflex Advanced von Tsubaki Kabelschlepp sind jeweils so konzipiert, dass sie sich schnell öffnen lassen. So fallen Leitungsbelegung und -austausch leicht. Die Verbindungsbügel verfügen über eine Kugelgelenk-Mechanik. Sie gewährleistet eine schnelle Leitungsbelegung und bewirkt zudem, dass die Kette im geschlossenen Zustand besonders stabil ist. Die Verbindungsbügel lassen sich nach außen oder innen öffnen. Im geöffneten Zustand verbleibt der Bügel am Kettenglied, wobei er sich durch Ausdrehen auch vollständig lösen lässt. Die Energieführung aus Vollkunststoff ist leicht und gleichzeitig robust. Verstärkte Verschleißflächen an der Außenseite gewährleisten zudem eine lange Lebensdauer bei auf der Seite liegenden Anwendungen. Die Quicktrax-Serie zeichnet sich durch Verschlussbügel mit flexiblem Filmscharnier aus, die ein einfaches Handling ermöglichen. Die Serie Easytrax verfügt über flexible Lamellenbügel, in die sich die Leitungen einfach eindrücken lassen. Motek: Halle 4, Stand 4207 www.euchner.de www.kabelschlepp.de Wird auch unter Druck* nicht heiß * bis 700 N/mm 2 - Hochtemperaturwerkstoffe für industrielle Anwendungen. Halbzeuge und Zeichnungsteile. Mehr unter dotherm.de www.dotherm.de

Maschinenrollen, Unterbaublöcke und mehr Auf der Motek präsentiert die Jung Hebe- und Transporttechnik GmbH gleich mehrere praktische Produkte. Die fahrbaren Maschinenfüße Foot Master sind äußerst stabile Maschinenrollen mit ausfahrbarem Standfuß. Schon die kleinste Rolle kann 50 kg tragen. Die größte Rolle trägt 1500 kg und wiegt dabei nur 1,3 kg. Der besondere Clou der Rollen ist ihre Eigenschaft, bei Bedarf mit wenigen Handgriffen eine Last transportabel zu machen. So können Maschinen, Werkzeugschränke und vieles mehr leicht verfahren werden. Am neuen Platz angekommen, sind die Rollen ebenso leicht zu sicheren, standfesten Maschinenfüßen zu verwandeln. Gezeigt werden unter anderem auch Unterbaublöcke zum Sichern schwerer Lasten. Die tragfähigen Unterbaublöcke aus gepresstem Polyethylen sind resistent gegen Flüssigkeitsabsorption, leicht, schnell und einfach in der Anwendung, splitterfrei und rutschfest und tragen jeweils Lasten bis 60 Tonnen. Die erforderliche Abstützhöhe kann mühelos und ungefährdet erreicht werden, weil das Aufsetzstück auf dem Sattelkeil mittels Zugband positioniert werden kann. Motek: Halle3, Stand 3111 avero Das Arbeitsplatzsystem. www.jung-hebetechnik.de Intelligentes Arbeitsplatzsystem verschlankt Produktion und spart Kosten In vielen Unternehmen mit nicht automatisierter Produktion existiert großes Optimierungspotenzial. Die manuelle Materialflusslösung ModuLine des Lean Production-Spezialisten für ergonomische Arbeitsplatzsysteme Treston schafft konsequente Voraussetzungen für eine ressourcenoptimierte, schlanke Fertigung. ModuLine realisiert einen besser organisierten Materialfluss. Das schafft Mehrwert. Das System ist auf minimalen Personaleinsatz, minimale Lagerbestände und minimale Durchlaufzeiten ausgerichtet. Die Lean-Production-Lösung setzt dabei ein modulares Konzept um, das aus lediglich fünf vorgefertigten Aluminiummodulen, die frei miteinander kombinierbar sind, besteht. Diese Flexibilität ermöglicht eine Vielzahl an individuellen Konfigurationen und erfüllt verschiedenste Betriebsanforderungen. Treston unterstützt und berät Interessenten, die eine Implementation von „Lean Production“ Prinzipien planen. Dabei greift das Unternehmen auf seine langjährige Kompetenz zurück, die komplexe Herstellungsabläufe identifiziert und durch schlanke Produktionsprozesse ersetzt. Dieses Wissen steckt auch in ModuLine. Die Lösung schafft ein innovatives, ergonomisches Arbeitsumfeld, das sich auch für geringe Losgrößen von 1 bis 30, die zudem in verschiedenen Varianten montiert werden, eignet. In dieser „schlanken“ Arbeitsumgebung erfolgt ein zügiger und zuverlässiger, weil übersichtlicher Materialfluss. Motek: Halle 6, Stand 6240 www.treston.de Vom Montagearbeitsplatz zum logistischen System Die Otto Kind GmbH & Co. KG präsentiert sich zur Motek verstärkt als ganzheitlicher Lösungsanbieter. Den mit bis zu 2000 kg belastbaren Schwerlasttisch multi4power haben die Gummersbacher Spezialisten für ergonomische Montagearbeitsplätze um eine Schreibtischversion mit freiem Mittelraum ergänzt. Sie wurde ganz aktuell für einen namhaften Systemkomponentenhersteller für die Elektrotechnik entwickelt und ist für eine Belastung von 1000 kg ausgelegt. Um rationelle und flexible Arbeitsabläufe zu gewährleisten, kann auch diese Schreibtischversion ergonomisch angepasst und um Optionen zur Werkzeugbereitstellung, zum Materialfluss und zur Beleuchtung erweitert werden. Damit alle Handhabungsschritte nahtlos ineinandergreifen hat Otto Kind das aufeinander abgestimmte Leistungsangebot umfassend erweitert. Neu ist ein drahtloses, elektronisches Kanbansystem mit visualisierter und webbasierter Bildschirmdarstellung. Der gesamte Workflow wird erfasst und kontrolliert sowie der aktuelle Lagerbestand angezeigt. Zudem lassen sich unkompliziert Lieferlisten erstellen. Erstmals zur Motek zeigt Otto Kind auch eine automatisierte Rollenbahnanlage und Ablagetische als Übergabestation. Eine intelligente und schonende Handhabungslösung für Hantierungen aller Art stellt der mobile Ladelift lift2move dar. Er fördert das ergonomische Bestücken und ist als Baukastensystem konzipiert, also vielfach veränder- und erweiterbar. Motek: Halle 4, Stand 4508 www.otto-kind.de Die Praxis kennen. Auf Erfahrungen bauen. Die Lösung liefern. bott. Effizient arbeiten. Besuchen Sie bott auf der Motek I Halle 4 I Stand 4520

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ausgabe