Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 10/2015

Der Betriebsleiter 10/2015

INHALT RUBRIKEN 03

INHALT RUBRIKEN 03 Editorial 49 Impressum, Inserentenverzeichnis 50 Vorschau auf Der Betriebsleiter 11-12/2015 Fertigungstechnik: Neues Ein- und 12Abstechkonzept Schweißtechnik: Modulare Schweißsysteme 28bringen Vorteile BETRIEBSFORUM 05 Termine und Aktuelles 06 KOMMENTAR Industrie 4.0: Standardisierung voranbringen FERTIGUNGSTECHNIK 08 Automatisiertes Lager mit angebundenen Laserschneidmaschinen sorgt für optimierte Prozesse 10 Optimierung der Feinbearbeitung einer Bi-Metall-Kurbelwellenlagerbohrung 12 Neues Ein- und Abstechkonzept für Bearbeitungen mit langen Überhängen 14 Bedien- und Anzeigegeräte als zentrale Elemente der Betriebsdatenerfassung 16 Helium-Schnüffellecksucher im Einsatz in der Serienfertigung 17 Produkte MONTAGE- UND HANDHABUNGSTECHNIK 24 TITEL Ergonomische Arbeitsplätze für die Wärmepumpenfertigung 26 INTERVIEW Arbeitsschutz für Schweißer: Neuer Grenzwert für alveolengängige Stäube und Möglichkeiten für Betriebe zur Umsetzung 28 Modulare Schweißsysteme mit technischen und wirtschaftlichen Vorteilen 30 Produktivitätsfortschritte durch Taktzeitreduzierung und definierte Schweißnähte 32 SERIE Spezialeinsatz: Bergbahn Kitzbühel nutzt akkubetriebenes, mobiles Elektroden-Schweißgerät 31 Produkte BETRIEBSTECHNIK 34 LED-Beleuchtung per Mietvertrag 36 Produkte Intralogistik: Sorgenfrei mit Full-Service 38für Logistikanlagen INTRALOGISTIK 38 Full-Service-Vertrag macht Logistikanlage zur problemfreien Zone 40 Produkte SPECIAL: PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG 42 Textil-Service macht das Leben leichter 44 Neue Sicherheitsschuhe setzen Maßstäbe bei der Dämpfung 46 Professionelle Schutzanzüge richtig auswählen 48 Produkte Special: 42Persönliche Schutzausrüstung

BETRIEBSFORUM Ausstellung zum Verhältnis von Mensch und Maschine Unter dem Motto „Die Roboter. Eine Ausstellung zum Verhältnis von Mensch und Maschine“ bietet die DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund ab dem 21. November einen umfassenden Einblick in aktuelle, aber auch historische und zukünftige Roboterwelten. Mit den ersten Steinwerkzeugen über menschenähnliche Automaten bis hin zur sensorischen Robotertechnik präsentiert die DASA anhand von über 200 Objekten und Mitmach-Stationen einen vielgestaltigen Streifzug durch die Mensch-Maschine-Beziehung. Fünf aufwändig gestaltete Erlebnisräume laden auf rund 800 m 2 dazu ein, sich über das, was Mensch und Maschine eigentlich auszeichnen, ein Bild zu machen. Die DASA Arbeitswelt Ausstellung ist eine ungewöhnlich gestaltete Erlebnisausstellung zum Sehen, Hören und Mitmachen. Ihr Anliegen ist es, über die Bedeutung menschengerechter Gestaltung von Arbeit zu informieren. DAS UPGRADE FÜR IHR MASCHINENLICHT. www.dasa-dortmund.de Weniger Unfälle in der Holz- und Metallbranche Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) hat im Jahr 2014 einen Rückgang der meldepflichtigen Unfallzahlen auf 174 708 verzeichnet – rund 4000 weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Unfälle bei insgesamt rund 4,5 Millionen Versicherten der BGHM hat sich seit 2001 um 35 % reduziert. „Unsere intensive Präventionsarbeit zahlt sich aus“, sagt Dr. Albert Platz, Vorsitzender der Geschäftsführung der BGHM und fügt hinzu: „Mit unseren Präventionsmaßnahmen haben wir neben der Verhütung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren und Berufskrankheiten auch immer im Blick, Arbeits-, Wege- und Dienstwegeunfälle zu vermeiden.“ Nahezu halbiert hat sich die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle: 46 % weniger Unfälle mit Todesfolge seit 2001 weist die Statistik aus. Vor 14 Jahren lag die Zahl der Unfälle mit Todesfolge bei 104, bis zum Jahr 2014 reduzierte sie sich auf 56. „Durch die nachhaltige und enge Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedsunternehmen verbessern wir den Arbeitsschutz kontinuierlich“, sagt BGHM- Präventionsleiter Christoph Preuße. Bad Salzuflen 04.– 06.11.2015 Halle B1, Stand 20 www.bghm.de Projektstudie zu erfolgreichen Produktionssystemen veröffentlicht Eine aktuelle Studie der ConMoto Consulting Group wertet mehr als 100 Projekte der vergangenen fünf Jahre zur Verbesserung von Produktionssystemen aus. Die Optimierungsprojekte konzentrierten sich dabei auf die beiden Faktoren Geschwindigkeit und Qualitätsverbesserung. Dieser Ansatz basiert auf einer einfachen Erkenntnis: Ein Produktionssystem ist umso effizienter, je schneller es arbeitet und je geringer die Fehlerrate ist. Entscheidend ist es, diese Erkenntnis auch umzusetzen. Die Ergebnisse der Projektstudie belegen an Zahlen, wie das funktioniert: Je nach Fertigungstyp konnten EBIT-Zuwächse zwischen 4,5 und 9,0 Prozentpunkten erreicht werden. „Solche Produktivitätssprünge lassen sich nur erzielen, wenn das gesamte Produktionssystem und nicht nur Teile davon in Optimierungsprozesse einbezogen werden“, bestätigt Dr.-Ing. Ralf Feierabend, Geschäftsführender Gesellschafter von ConMoto. Die Studie beschreibt den ganzheitlichen Verbesserungsansatz, der Fehler eliminiert und das Produktionssystem über alle Wertschöpfungsstufen auf volle Geschwindigkeit bringt. Sie kann kostenfrei bei der ConMoto Consulting Group bezogen werden. www.conmoto.de MACH LED PLUS.seventy heißt das Upgrade für klassische Rohrleuchten – eine Maschinenleuchte mit modernster LED-Technologie. Heller, robuster, sparsamer, sicherer und einfach nachzurüsten: Nie gab es mehr gute Gründe zu wechseln. Herbert Waldmann GmbH & Co.KG sales.germany@waldmann.com www.waldmann.com/mach-led-plus

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.