Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 10/2015

Der Betriebsleiter 10/2015

BETRIEBSTECHNIK

BETRIEBSTECHNIK LED-Beleuchtung per Mietvertrag Stahlbauspezialist modernisiert Beleuchtung im Produktions- und Lagerbereich Wo Stahl bearbeitet, geschweißt und per Brennzuschnitt in Form gebracht wird, fällt sehr viel Staub an. Und viel Staub schluckt automatisch massiv Licht. Deshalb kommt es im Stahlbau besonders auf eine leistungsfähige und gut austarierte Beleuchtung an. Aus diesem Grund entschied sich ein schwäbischer Stahlbauer bei diesem lichttechnisch anspruchsvollen Umfeld für eine komfortable Komplettlösung auf Mietbasis. Die Geschäftsführung der Jebens Stahlbau GmbH war schon früh von den Vorteilen von LED-Beleuchtung überzeugt: bis zu 65 Prozent geringerer Energieverbrauch – und damit ein ebenso reduzierter CO 2 - Ausstoß sowie eine extrem lange Lebensdauer. Deshalb entschied sich der Stahlfertigungsspezialist zunächst für die Umrüstung zweier Lagerhallen auf LED-Leuchten. Doch das Ergebnis überzeugte nicht. Die Lichtausbeute erreichte stellenweise nur 60 bis 120 Lux, obwohl sogar an den Seitenwänden noch Tageslicht einfiel. Zu wenig für den Lagerbereich, denn die Arbeitsstättenrichtlinien schreiben je nach Anforderungsprofil für den Lagerbereich mindestens 100 Lux vor. Bei der Suche nach geeigneten Dienstleistern für eine Nachrüstung stieß Jebens Stahlbau auf das Konzept der Deutschen Lichtmiete. „Überzeugt hat uns letzten Endes, dass mit dem Lichtmietvertrag keinerlei Produktrisiken verbunden sind“, bekennt Peter Knote, technischer Einkäufer und Energiemanagementbeauftragter bei Jebens. Im Paket enthalten sind Lichtplanung, Installation und Garantie auf die Leuchtmittel, alles ohne jeglichen Finanzierungsbedarf. Starke LED-Deckenstrahler im Produktionsbereich Im ersten Schritt ließ Jebens Stahlbau zunächst die Lagerhalle nachrüsten, wobei die vorhandenen Leuchten in das neue Beleuchtungskonzept eingebunden und nun in Randbereichen installiert wurden. Danach stellte Jebens Stahlbau auch insgesamt sechs Produktionshallen auf Miet- LED-Leuchten um. Zum Einsatz kamen in 9 bis 12 Metern Höhe angebrachte, moderne LED-Deckenstrahler, die die Deutsche Lichtmiete in Deutschland in eigener Fertigung produzieren lässt. „Wir garantieren unseren Mietkunden eine lange Leuchten-Lebensdauer bei optimaler Leuchtkraft. Das geht nur, wenn wir genau wissen, dass qualitativ hochwertige und perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten verbaut wurden. Also produzieren wir unsere LED-Lampen selbst“, er- 34 Der Betriebsleiter 10/2015

klärt Marco Hahn, Direktor Marketing und Vertrieb der Deutschen Lichtmiete. Zudem ist der Vermietspezialist selbst daran interessiert, dass die eingebrachten LED-Industrieprodukte möglichst lange halten. Denn die Garantiepflicht für ausgefallene Leuchten liegt beim Anbieter des Mietkonzeptes. Für die Montagehallen musste das bestehende Lichtkonzept überarbeitet und optimiert werden: Durch den stark anfallenden Stahlstaub gibt es in den Hallen keine Reflexionsflächen, alles ist grau und schwarz. Die dunklen Flächen schlucken das Licht förmlich. „Die Stahlbauhallen waren auch für unsere Lichtplaner eine Herausforderung“, gibt Uwe Westermann-Million, Vertriebsleiter der Deutschen Lichtmiete, zu. „Wir mussten Im Fokus Nachhaltigkeit Effizienz Sicherheit Hohe Einsparungen möglich Die Deutsche Lichtmiete GmbH hat sich auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. Dabei setzt das Unternehmen auf exklusive LED-Produkte „Made by Deutsche Lichtmiete“. Erfahrungsgemäß ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO 2 -Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent. in einer Halle noch 20 zusätzliche Strahler anbringen, um diesen Effekt zu berücksichtigen und eine hellere Ausleuchtung zu garantieren.“ Jetzt beträgt die Lichtausbeute in den Teilbereichen mit Arbeitsplätzen an Maschinen sehr helle 300 Lux. Schnelle Wartung oder Reparatur Bei einem Ausfall der LED-Industrieleuchten steht die Servicegesellschaft der Deutschen Lichtmiete bundesweit zur Verfügung, um schnelle Wartungen oder – im Bedarfsfall – Reparaturen durchzuführen. Bisher sind aber noch keine Ausfälle aufgetreten. Bei einer so starken Verschmutzungsbildung wie in der Stahlbearbeitung ist allerdings eine Reinigungs-Wartung der Leuchten in regelmäßigen Abständen notwendig. Sie können vom Unternehmen selbst oder auch durch einen externen Dienstleister durchgeführt werden. www.deutsche-lichtmiete.de Wer sagt denn, dass Verladen nicht überall abgesichert sein kann? EXPRESSO Verladetechnik Die EXPRESSO Verladetechnik sorgt für Sicherheit beim Warenumschlag. Mit integrierten Schutzvorrichtungen, Verladebrücken oder der Wegfahrsperre STOP TRUCKS ® sind Mitarbeiter optimal abgesichert. Für schnelleres Be- und Entladen und weniger Ausfälle. WWW.EXPRESSO-GROUP.COM EXPRESSO Deutschland GmbH | 34123 Kassel | Tel.:+49 (0)561 95 91-0 | E-Mail:info@expresso.de Der Betriebsleiter 10/2015 35 Vetter.indd 1 Expresso.indd 09.04.2014 15:42:47 1 28.09.2015 06:27:32

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.