Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 10/2015

Der Betriebsleiter 10/2015

FERTIGUNGSTECHNIK

FERTIGUNGSTECHNIK Robuste LED-Maschinenleuchte: wasserdicht und um 360° drehbar Umfassender Motorschutz für große Industrieanlagen Die neuen LED-Maschinenleuchten der „Nachtwächter“-Serie des Remscheider Unternehmens Bauer & Böcker verfügen über viele durchdachte Details. Die robusten Lampen sind nicht nur wasserdicht, sondern lassen sich auch um 360° drehen, damit das Licht genau dort hingelangt, wo es benötigt wird. Neben niedrigen Verbrauchswerten bietet die LED-Maschinenleuchte eine gleichmäßige homogene Ausleuchtung, ohne zu blenden, was bei Stahlteilen besonders wichtig ist, um Qualitätsfehler rechtzeitig erkennen zu können. Dabei sind die aus Aluminium auf Präzisionsmaschinen gefertigten Lampen sehr einfach nachzurüsten. Zusätzliche Flexibilität bei der Anbringung bieten die optionalen gummiummantelten Magnete. Durch die Gummiummantelung werden empfindliche Maschinenoberflächen geschützt und Kratzer vermieden. Erhältlich sind die Lampen in drei verschiedenen Größen. www.bauer-boecker.de Anzeige BETONBODEN ABGESACKT? Sanierung im laufenden Betrieb www.uretek.de In großen Industrieanlagen sorgen oft mehrere tausend Motoren für die notwendige Bewegung. Jeder ungeplante und plötzliche Motorstopp führt zu Störungen im Prozessablauf, die sehr kostenintensiv sein können. Die zuverlässige Steuerung und Überwachung dieser Motoren ist daher für den geregelten Prozessablauf von entscheidender Bedeutung. Der neue Motor Controller UMC100.3 bietet einen umfassenden Motorschutz und liefert kontinuierlich umfangreiche Informationen über den Motorzustand an das Leitsystem. Mögliche Störungen können rechtzeitig erkannt oder vermieden werden. Im Fehlerfall wird durch die Diagnosefunktion die Ausfallzeit reduziert. Die UMC100.3 sind für ein- und dreiphasige Motoren geeignet. Durch den integrierten Softstarter-Modus können Motoren besonders schonend hochgefahren werden. Die Versorgung der Erweiterungsmodule erfolgt mit 24 Volt DC durch den Controller selbst. www.abb.de/stotz-kontakt Instandhaltung mit Ultraschallprüfgeräten – mehr als nur Lecksuche URETEK.indd 1 17.04.2015 11:14:11 Neue CVD-Schneidstoffgeneration zum Reiben Mit den multifunktionalen Prüfgeräten der Sonaphone-Familie können zahlreiche Aufgaben der vorausschauenden Instandhaltung schnell und effizient gelöst werden. Die Ultraschallprüfgeräte spüren Leckagen in Druckluftanlagen mühelos und zuverlässig auf, erleichtern die Kontrolle von Lagern, unterstützen bei der Kondensatableiterprüfung, ermöglichen die Detektion von Teilentladungen und dienen zur Überprüfung von Ventilen, Schiebern und Armaturen. Durch ihren Einsatz ergeben sich nicht nur positive Effekte auf die Betriebssicherheit und die Anlagenproduktivität, Industriebetriebe, Chemieanlagen, Maschinenbauunternehmen oder medizinische Einrichtungen profitieren auch von einer Verbesserung der Energieeffizienz. Bis zu 66 Prozent der Energiekosten lassen sich beispielsweise durch die regelmäßige Beseitigung von Leckagen bei einer Kompressoranlage einsparen. Insgesamt fünf verschiedene Gerätetypen und ausgeklügeltes Zubehör bieten für jeden Anwendungsfall die passende Lösung. Mit Hilfe eines zusätzlichen Ultraschallsenders lassen sich zudem Dichtheitskontrollen an Fenstern, Türen, Kabinen und Geräten vornehmen. Und Oberflächentemperaturen bis 800 °C erfasst ein optional erhältlicher Temperaturfühler. www.sonotec.de Die Leistungsfähigkeit von Einschneidenreibahlen hängt entscheidend von der Qualität der Schneide ab. Diese wird bestimmt durch die Geometrie der Schneiden sowie die Eigenschaften der Beschichtung. Um die hohen Anforderungen an Reibbearbeitungen, wie die geforderte sehr hohe Oberflächengüte in engen Bohrungstoleranzen, zu erfüllen, ist eine sehr scharfen Schneidkante mit einer harten Beschichtung erforderlich. Dabei muss die Beschichtung sehr dünn sein und eine gute Schichthaftung aufweisen. Mit der neuen Schneidstoffsorte HC418 hat Mapal eine speziell auf diese hohen Anforderungen abgestimmte CVD-Beschichtung entwickelt. Reibahlen, die mit dem neuen Schneidstoff HC 418 ausgestattet sind, erzeugen sehr gute Oberflächen bei hervorragender Maßtoleranz. Und das nicht nur im bisher für CVD-Schichten gängigen Werkstoffbereich. Denn: Der neue Schneidstoff ist durch eine spezielle Prozessführung bei der Herstellung deutlich zäher, aber genauso verschleißfest wie herkömmliche CVD-Schichten. Das ausgewogene Verhältnis von Härte und Zähigkeit sorgt unter anderem dafür, dass sich der Schneidstoff auch für schwierige Bearbeitungsbedingungen wie unterbrochenen Schnitt oder bei instabilen Verhältnissen bestens eignet. Durch die glatte Oberfläche der Beschichtung ist die Reibung am Werkstück minimiert. Dadurch können Späne besser abfließen. Das gesamte Standardprogramm an Schneidplatten für leistengeführte Reibahlen ist mit der neuen Schneidstoffsorte HC418 erhältlich. www.mapal.com 20 Der Betriebsleiter 10/2015

Perfekt ausgerüstet zum Einstechen und Abstechen Sie wünschen sich einen Bearbeitungsprozess, bei dem Sie lange Standzeiten und nur wenig Unterbrechungen haben? Stellen Sie sich vor, dass es nun Wirklichkeit ist. Bei unseren Werkzeuglösungen mit Ober- und Unterkühlung wird das Kühlmittel durch das Werkzeug direkt der Schneide zugeführt und bricht die Späne perfekt. Späne und Temperatur sind unter ständiger Kontrolle. Deshalb erhalten Sie auch dann exzellente Oberflächen, wenn Sie die Schnittparameter erhöhen. Wechseln Sie jetzt zum perfekten Einstechen und Abstechen – mit oberer und unterer Kühlmittelzufuhr. Entscheiden Sie sich für CoroCut® QD oder CoroCut® 1-2. www.sandvik.coromant.com/make-the-switch

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.