Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 1-2/2017

Der Betriebsleiter 1-2/2017

FERTIGUNGSTECHNIK

FERTIGUNGSTECHNIK Vernetzte und energieeffiziente Lösungen für Servopressen Unter dem Motto „Connected Automation“ hat Bosch Rexroth auf der EuroBLECH am Beispiel einer mechanischen Servopresse seinen Systembaukasten mit effizienten Antriebs- und Steuerungslösungen für die Blechbearbeitung gezeigt. Die Schwerpunkte liegen antriebsseitig auf vernetzten und energieeffizienten elektrohydraulischen und elektromechanischen Lösungen. Das wegweisende Energiemanagement der Demo-Presse veranschaulicht eine in Kooperation mit der TU Chemnitz entwickelte Augmented-Reality-Anwendung. Weitere Neuheiten: die hochperformanten und für hybride Antriebskonzepte geeigneten Industrie-PCs der Reihe VPx mit Open Core Interface und die selbstentwickelte Simulationsumgebung Simster. Verbunden mit der Steuerung lassen sich Umformmaschinen so virtuell und mit verkürzter Time-to-Market frühzeitig in Betrieb nehmen. www.boschrexroth.com Verbesserter Schneidstoff für die Stechbearbeitung Mit dem neuen Schneidstoff mit der Bezeichnung TT7505 stellt die Ingersoll Werkzeuge GmbH eine neue Hartmetallqualität für herausragende Leistungen bei der Hochgeschwindigkeits-Stechbearbeitung vor. Immer komplexere Bauteile, sowie der Trend zur Hochgeschwindigkeitsbearbeitung sind eine Herausforderung bei der heutigen Gussbearbeitung. Speziell für diese Anforderungen wurde der neue, beschichtete Schneidstoff TT7505 entwickelt. Durch eine neuartige CVD-Beschichtungstechnologie bietet die TT7505 Hartmetallqualität höchste Verschleißfestigkeit und Zähigkeit. Die hohe Verschleißfestigkeit ermöglicht längere Standzeiten, wobei die Prozesssicherheit durch die gute Zähigkeit des neuen Schneidstoffes gewährleistet ist. Der Schneidstoff TT7505 mit den beschriebenen Eigenschaften bedeutet somit insgesamt eine verbesserte Bearbeitungsleistung für einen breiten Anwendungsbereich. www.ingersoll-imc.de Besuchen Sie uns auf ZwickRoell.tv Prüfen mit Verstand Unsere Leidenschaft ist Kundenorientierung. Prüfen mit Verstand. www.zwick.de Prüfsysteme Bei neuen Enstaubungsanlagen steht Arbeitsschutz an erster Stelle Die Ringler GmbH bringt eine neue Reihe von Entstaubungsanlagen auf den Markt, bei denen der Arbeitsschutz besonders berücksichtigt wurde. Die Geräte verfügen über eine staubarme Filterentnahme und arbeiten besonders leise - was das Arbeitspersonal und die Produktionsumgebung schont. Eingesetzt werden die Entstauber zur Aufnahme von Schwebestäuben oder Schweißrauch in der Metall-, Kunststoff- sowie Pharmaindustrie und in der Lebensmittelproduktion. Die Filterpatronen sind im Gerät horizontal angeordnet und durch eine Klappe von außen einfach austauschbar. Das reduziert die Atemluftbelastung des Arbeitspersonals. Eine umständliche Filterdemontage aus dem Geräteinneren, in deren Zuge das Personal zwangsläufig in Kontakt mit den Stäuben kommt, wird somit vermieden. Dank der eingebauten Schalldämmung ist die Anlage zudem um 11 % leiser als vergleichbare Geräte ohne Geräuschschutz. Eine automatisch gesteuerte Druckluft-Filterreinigung reinigt die Patronen nacheinander, so dass die Anlage ohne Unterbrechung und ohne Saugkraftverlust weiter arbeiten kann. Dank der flammlosen Druckentlastung sind die Geräte explosionsgeschützt bis Zone 22 und können damit gefahrlos innerhalb der Produktionshalle installiert werden. www.ringler-gmbh.de Individuelle Maschinengehäuse realisieren Die inneren Werte zählen – nach diesem Prinzip hat das Solinger Unternehmen item das Produkt XMS konzipiert. Mit dem Baukastensystem lassen sich individuelle Maschinengehäuse realisieren, die optimal auf den jeweiligen Anwendungsfall abgestimmt sind. Die Rahmenkonstruktion ist verzugssicher und dadurch extrem belastbar. Je nach Anwendungsfall können die einzelnen Funktionsbereiche getrennt und die Prozess-, Medien- und Versorgungsebenen klar voneinander abgegrenzt werden. Mit dem speziellen Türkonzept ermöglicht item Anwendern, individuelle Türen einzubauen, um beispielsweise die einzelnen Funktionsbereiche separat zugänglich zu machen. Dies erleichtert unter anderem die Wartung und Instandhaltung der Maschine. Ein weiteres Highlight der XMS-Baureihe: Die Kabelkanäle sind in den Profilen integriert und gewährleisten eine sichere Unterbringung der Leitungen. Ein spezielles Trennprofil ermöglicht ein Separieren von Leistungs- und Steuerungsleitungen. Darüber hinaus sind die Außenflächen und Dichtungen der Profile geschlossen. Im Ergebnis profitieren Anwender von einer sauberen Fertigung und einem wirksamen Schallschutz. Das Design wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. www.item24.com 20 Der Betriebsleiter 1-2/2017 Zwick.indd 1 10.01.2017 10:33:16

Ringdüse für die einfache Drahtreinigung und -trocknung Super Air Wipe heißt eine Ringdüse des amerikanischen Herstellers Exair zur Trocknung von Draht unmittelbar nach dem Waschen, Säubern und Galvanisieren. Staub und Schmutz werden zuverlässig entfernt und Strangpressprofile gekühlt. Das umständliche Einfädeln von Rohren, Drähten oder anderen Formen entfällt durch die teilbare Ringdüse. Super Air Wipe liefert einen gleichmäßigen 360-Grad-Luftstrom, der ideal zum Abblasen, Trocknen, Säubern und Abkühlen von Rohren, Kabeln, stranggepressten Formen, Schläuchen und Drähten ist. Die teilbare Formgebung ermöglicht ein leichtes Umspannen der zu bearbeitenden Oberfläche des Materials. Die Ringdüse beseitigt Beschichtungen, Wasser und Öl und schaltet eine mögliche Lösungsübertragung (Kreuzkontamination) im Produktionsprozess aus. Super Air Wipe ist sehr leise und weist einen geringen Luftverbrauch auf. Es gibt keinen direkten Kontakt zwischen der zu bearbeitenden Oberfläche und der Ringdüse. Das Gerät arbeitet ohne Wischblatt oder andere Verschleißteile. Die Ringdüse ist in den Ausführungen Aluminium mit Innendurchmessern von 13 bis 279 mm und in Edelstahl von 13 bis 102 mm (größer auf Anfrage) erhältlich. Die Aluminium-Modelle weisen eine Temperaturbeständigkeit bis 204 °C, die Modelle aus Edelstahl bis 427 °C auf. Alle Modelle des Super Air Wipes beinhalten Edelstahlschrauben und Abstandsfolien. Kraft und Durchfluss sind regelbar. www.eputec.de Neues im Sortiment an Sicherheitsverriegelungen Der Spezialist für industrielle Sicherheit Fortress Interlocks präsentiert sein Sortiment an Sicherheitsverriegelungen. Dazu gehört unter anderem proNET, ein PROFInet/PROFIsafe-Kommunikationsmodul für die amGardpro-Sicherheitsschalter von Fortress. Hierdurch können die Funktionen der amGardpro in einem PROFInet-Netzwerk verteilt werden, wobei die Sicherheitsinformationen mit Hilfe von PROFIsafe-Erweiterungen ausgetauscht werden. Die codierten, berührungslosen Sicherheitsschalter am Gardncs sind für alle Anwendungen ideal, bei denen eine präzise Führung der Schutzvorrichtung schwierig ist. Mit Edelstahlgehäuse mit Schutzart IP69K sind sie in der Lebensmittel-, Getränke- und Pharma-Industrie, d. h. überall dort, wo Hygiene und Robustheit im Vordergrund stehen, einsetzbar. Die Produktpalette der amGardS40-Sicherheitsschalter aus 316er Edelstahl und in modularem Design kann so konfiguriert werden, dass sie nicht nur für Lebensmittel-, Getränke-, Chmie- und Pharma-Industrie, sondern auch für viele weitere industrielle Anwendungen geeignet ist. EFFEKTIVES ENERGIE- CONTROLLING mit intelligenter Energiemanagementsoftware JETZT + € Lösung: Jetzt Energiekosten sparen! www.fortressinterlocks.com Effiziente Kommunikation im Shopfloor und darüber hinaus Der effiziente Austausch von Informationen zwischen Shopfloor, Meister, Instandhaltung und anderen Abteilungen ist essenziell für einen reibungslosen Fertigungsalltag. MPDV stellt dafür die neue Anwendung Hydra Messaging Services vor. Früher wurde oftmals „schnell“ telefonisch mitgeteilt, wenn im Shopfloor etwas nicht planmäßig lief oder „über den Zaun gerufen“. Der Vorteil einer Integration der fertigungsnahen Kommunikation in das Manufacturing Execution System (MES) Hydra besteht darin, dass diese Informationen nun auch im MES dokumentiert werden. Dadurch können Störungen im Ablauf besser nachvollzogen und Prozesse optimiert werden – insbesondere an Schnittstellen zu benachbarten Abteilungen, Bereichen und beim Schichtwechsel. Hydra Messaging Services erlaubt, sowohl Nachrichten zu erstellen als auch deren Verlauf anzuzeigen. Es kann auf Nachrichten geantwortet und Nachrichten können weitergeleitet werden. Wichtige Benachrichtigungen werden durch ein Pop-up-Fenster im Office Client angezeigt bzw. im Shopfloor und auf mobilen Geräten besonders gekennzeichnet. Zusätzlich kann die Information auch beispielsweise als klassische E-Mail versendet werden, um die Adressaten zu erreichen, die nicht ständig mit Hydra arbeiten. IHRE VORTEILE: Sie ... ... verbinden Energie- und Produktionsdaten. ... binden sämtliche Zählerarten ein. ... schaffen Transparenz. ... senken Stillstandszeiten. ... setzen Energie und Material effizienter ein. Überzeugen Sie sich selbst! Erleben Sie unsere Lösung live im Webinar. Jetzt Termin vereinbaren unter: contact@ccc-software.de oder +49 (341) 30547 – 47. www.mpdv.com Industriesoftware von ccc. Die richtige Software für Ihre Produktion. www.ccc-industriesoftware.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.