Aufrufe
vor 11 Monaten

Der Betriebsleiter 1-2/2017

Der Betriebsleiter 1-2/2017

FERTIGUNGSTECHNIK

FERTIGUNGSTECHNIK Fräsen aus Leidenschaft Robuste, zuverlässige CNC-Maschinen unterstützen Lohnfertiger auf Erfolgsweg 01 Vom Fräsen als Hobby zur Gründung eines Lohnfertigungsunternehmens – so lautet verkürzt die Erfolgsstory von Jens Lange Parallel zur Firmengründung wurde ein Drehzentrum ST-10Y von Haas mit angetriebenen Werkzeugen, eine weitere VF-1 und eine Super-Speed-Maschine VF-2SS angeschafft. „Unser Kundenstamm wuchs rasch an, nachdem bekannt wurde, dass wir den Betrieb nun in Vollzeit führen. Da hat es perfekt gepasst, dass die bestellten Haas Maschinen innerhalb von drei Wochen geliefert wurden – ein klarer Vorteil für ein schnelles Reagieren auf die Nachfrage am Markt“, freut sich Jens Lange. Spezialisiert auf kleine Stückzahlen Heute fertigt das Unternehmen Teile für lokale Hersteller, darunter auch für Sondermaschinen der Firma SMS Maschinenbau. Manche Unternehmen, die sich letztendlich erfolgreich durchsetzen, haben sehr bescheiden und ohne nennenswerten Geschäftsplan angefangen. Lange CNC ist ein gutes Beispiel dafür. Die Geschichte des Unternehmens mit Sitz in Tailfingen/Albstadt begann mit einem Hobby. Eine wichtige Rolle in der Erfolgsstory spielen CNC-Maschinen von Haas. Jens Lange erzählt: „Ich arbeitete für ein lokales Produktionsunternehmen, und in meiner Freizeit habe ich mich mit ferngesteuerten Modellautos beschäftigt. Einer meiner Freunde, der dieses Hobby sehr ernsthaft betrieb, bat mich, für sein Auto ein paar Achsen aus Aluminium zu fräsen. Mit dem Ergebnis war er sehr zufrieden. Andere zeigten sich ebenfalls sehr an diesem Teil interessiert. Da habe ich beschlossen, eine alte Fräsmaschine zu kaufen, um auszuprobieren, was ich sonst noch fräsen kann. Schon bald fanden Unternehmen vor Ort heraus, dass ich in meiner Freizeit Teile bearbeitete. So kamen die ersten Aufträge herein.“ Nach drei bis vier Monaten war es soweit, dass Lange nach seinem offiziellen Feierabend weitere acht Stunden täglich in seiner eigenen Werkstatt an der Maschine stand. „Das war schon verrückt – aber ich liebte es“, sagt er. Ein Jahr später, 2008, beschloss Jens Lange, dass es an der Zeit war, eine Fräsmaschine mit einem Werkzeugwechsler zu kaufen. Daher fuhr er zur Metallbearbeitungsmesse AMB in Stuttgart. „Dort habe ich dann Haas entdeckt. Mir war sofort klar, dass diese CNC-Maschinen wie für mich gemacht waren. Sie waren relativ preiswert, sehr gut ausgestattet und boten vor allem ein herausragendes Preis-Leistungsverhältnis. Meine erste Haas war ein vertikales Bearbeitungszentrum VF-1, das noch heute genauso hart rangenommen wird, wie am ersten Tag“, beschreibt er den weiteren Weg. Vom Hobby zur Firmengründung So habe er tagsüber als Angestellter gearbeitet und abends dann an der Haas gestanden. Jens Lange arbeitete schließlich sieben Jahre lang mit der Unterstützung einer Teilzeitkraft, bis seine Frau Steffi und er sich entschlossen, das Geschäft ab Januar 2014 in Vollzeit zu führen und Lange CNC Metallverarbeitung zu gründen. 02 Lange CNC arbeitet mit zwei vertikalen Bearbeitungszentren VF-1, einem Drehzentrum ST-10Y mit angetriebenen Werkzeugen und einer Super-Speed-Maschine VF-2SS – alle von Haas 18 Der Betriebsleiter 1-2/2017

FERTIGUNGSTECHNIK 03 Jens Lange ist stolz auf seinen Betrieb: „Wir sind ein junges, aufstrebendes Unternehmen. Ich bin mir sicher, dass wir noch mehr Werkzeugmaschinen von Haas kaufen werden.“ 04 Lange CNC fertigt eine Vielzahl an unterschiedlichen Teilen in kleinen Losgrößen Die Stückzahlen sind klein. Zumeist 1 bis 10 Teile wie Pedale zur Maschinensteuerung oder Drehgriffe. Zudem werden viele Lagerflansche hergestellt. Die Programme haben bis zu 50 000 Sätze und die Toleranzen betragen 0,02 mm. „Aber das ist für die ST-10Y von Haas kein Problem. Häufig bearbeiten wir auch Teile auf bis zu 0,008 mm genau. Gerade fertigen wir 250 kleine Spindeln für Mini-Schraubstöcke, wie sie in der Zahnund Messtechnik zum Einsatz kommen“, erläutert Jens Lange. Losgrößen von etwa 500 kleinen prismatischen Teilen für Kunden wie VW sind schon Großaufträge. Die Spezialität von Lange CNC Metallverarbeitung sind kleine Chargen. Daher ist man dabei, sich mit einem anderen lokalen Fertigungsunternehmen, das auf größere Chargen von 200 Stück aufwärts spezialisiert ist, zusammenzuschließen. Maschinen für hohe Ansprüche Die Maschinen von Haas sind wirklich einfach zu bedienen. Hans Maier, einer der Bediener, hat 20 Jahre lang etwas ganz anderes gemacht, bevor er zu Lange CNC Metallverarbeitung kam. „Wir haben ihn an eine Haas VF-1 gestellt und innerhalb von ein paar Tagen hat er die Maschine im Griff gehabt. Unser Azubi, Bahadir Deniz, steht an der anderen VF-1. Er leistet sehr gute Arbeit und ich weiß, dass er sich an der Haas sehr wohl fühlt“, führt Jens Lange aus. Alle Haas-Maschinen laufen jeden Tag von 6:30 Uhr bis 22:00 Uhr. Jens Lange: „Bevor wir in das jetzige Gebäude zogen, war meine Werkstatt eine Garage ohne Heizung oder Wärmedämmung. Und die Haas VF-1 lief bei Temperaturen um die 0°C. Doch trotz der hohen Ansprüche, die wir an die Maschinen stellen, hat es noch nie größere Probleme gegeben und die Maschinen von Haas verlieren nie ihre Genauigkeit. Falls wir jemals Hilfe benötigen sollten, kann das lokale Haas Factory Outlet uns innerhalb von 24 Stunden ein Ersatzteil oder einen Servicetechniker schicken. Für ein junges, aufstrebendes Unternehmen, wie wir es sind, ist das schon ein sehr beruhigendes Gefühl. Ich bin mir sicher, dass wir noch mehr Werkzeugmaschinen von Haas kaufen werden.“ www.HaasCNC.com Im Fokus Effizienz Sicherheit Nachhaltigkeit Das multifunktionale Baukastensystem mit dem fetra-Steckund Schraubprinzip. Diese Kommissionierwagen lassen sich vielfach verändern, austauschen und ergänzen. Europaweit stehen Transportgeräte vonfetra für höchsteQualität, frisches Designund hervorragende Funktionalität. Besuchen Sie uns: 2017 Halle 3-Stand 3D12 fetraKommissionierwagen im Baukastensystem

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ausgabe