Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 1-2/2016

Der Betriebsleiter 1-2/2016

BETRIEBSTECHNIK I TITEL

BETRIEBSTECHNIK I TITEL 01 Im Trend: Entstaubungsanlagen Stäube direkt an der Entstehungsstelle absaugen Eva-Maria Lohmann Beim Thema Betriebsreinhaltung geht der Trend klar zur direkten Absaugung von Stäuben an der Entstehungsstelle. Der Beitrag stellt die entsprechende Entstaubungstechnik vor und zeigt aktuelle, individuell projektierte Einsatzfälle von Entstaubungsanlagen in verschiedenen Bereichen der Industrie. Eva-Maria Lohmann, Leiterin Marketing, Ruwac Industriesauger GmbH, Melle Mobile Geräte zum Aufsaugen von produktionsbedingten Stäuben oder zur Absaugung an der Entstehungsstelle mit zentralen Absauganlagen? Ruwac bietet der Industrie beide Möglichkeiten und kann somit neutral beraten, was Kundenwünsche in dieser Hinsicht betrifft. Der Trend – das zeigen die Auftragseingänge und Produktionszahlen der letzten Jahre unmissverständlich – geht eindeutig zu den zentralen Absauganlagen. Dafür gibt es gute Gründe. Die Anlagen erledigen, sofern der Anwender es wünscht, ihre Aufgabe weitestgehend automatisiert. Sie verhindern, dass Schwebstaub ins Produktionsumfeld gelingt. Damit wird ein höheres Sauberkeitsniveau erreicht, was je nach Art der Produktion und der Beschaffenheit der Stäube unterschiedliche Vorteile haben kann – zum Beispiel für die Hygiene, die Lebensdauer und/oder Wartungsintervalle von Produktionsanlagen sowie, und das ist ganz wichtig, für den Explosionsschutz. Denn Stäube aller organischen Substanzen (und auch die von Metallen) sind entzündlich, wenn sie in einem bestimmten Verhältnis mit Luftsauerstoff vorliegen. Wenn diese Stäube daran gehindert werden, in die Produktion zu gelangen, wird das Risiko einer Staubexplosion ausgeschlossen. Abgelagerter Staub, der aufgewirbelt wird, kann ebenfalls eine Staubexplosion hervorgerufen. Deshalb trägt ein sauberes Produktionsumfeld zu erhöhter Arbeitssicherheit bei, was auch in der „Ex- Norm“, d. h. der ATEX-Leitlinie (2014/34/EU) entsprechend festgeschrieben ist. Baukastensystem für die professionelle Entstaubung Da die Menge und Beschaffenheit des Staubes je nach den erzeugten Produkten und den Produktionsbedingungen und -mengen unterschiedlich sind, hat Ruwac mit der Baureihe DS 6 ein modular aufgebautes System in staubexplosionsgeschützter Ausführung (Zone 22) für die zentrale Absaugung bzw. Entstaubung entwickelt, das sich in vielfältiger Weise an die individuellen Anforderungen anpassen lässt. Die dafür nötige bzw. sinnvolle Engineering-Unterstützung bieten die 31 Ruwac-Außendienstmitarbeiter in Deutschland sowie die Auslandsgesellschaften. Das zentrale Element des DS6-Baukastensystems ist das Filtermodul. Hier kann sich der Anwender zwischen Taschenfiltern (mit Filterflächen von 3-20 m²) und Patronenfiltern (24 oder 48 m²) entscheiden, wobei die 48 m²-Variante der Tandemausführung einer DS6 entspricht. Unabhängig von der Filterart zeichnen sich alle Versionen durch eine niedrige Filterflächenbelastung aus. Die Filtermodule können mit Antriebseinheiten in verschiedenen Leistungsklassen und verschiedenen Systemen der Abreinigung (manuell, elektrisch oder pneumatisch) kombiniert werden. Als weitere Module stehen u.a. ein Reststaubfilter sowie diverse Sicherheitseinrichtungen zur Verfügung – etwa eine Funkenfalle, die eingesaugte Funken unschädlich macht, oder eine integrierte Löscheinrichtung für Brandklasse A, B, C oder D. Als 6 Der Betriebsleiter 1-2/2016

TITEL I BETRIEBSTECHNIK 02 03 01 Entstauber der DS 6-Serie in Tandem- Ausführung mit Sockelmodul für Polybeutel und integrierter Löscheinrichtung 02 DS 6-Anlage am Beginn der Prozesskette in der Lebensmittelverarbeitung 03 Absaugung direkt an der Entstehungsstelle – in diesem Fall bei der Produktion von Tiernahrung Sockel module stehen Ausführungen mit Staubwanne (55 Liter Fassungsvermögen) und für die Aufnahme von Polybeuteln zur Verfügung. Für die unterschiedlichsten Aufgaben Die Baureihe DS 6 gehört inzwischen zu den „Topmodellen“ in der Ruwac-Fertigung, was auch daran liegt, dass sie sich so flexibel an die jeweiligen Anforderungen anpassen lässt und sich damit für ganz unterschiedliche Branchen und Aufgaben eignet. Bild 1 zeigt eine DS 6, die beim Absaugen von sehr kleinen Teilchen aus Kunststoff und Metall verwendet wird. Die Absaugung bzw. Entstaubung erfolgt an einer Anlage, die Gummielemente mit einem Metallinnenleben schneidet. Zum Einsatz kommt eine Tandem-Anlage mit vergleichsweise kleiner Filterfläche (6 m²) und großem Sockelmodul für 200 Liter-Polybeutel. Da die Brandgefahr der Produktionsrückstände nicht zu unterschätzen ist, verfügt diese DS 6 über eine integrierte Löscheinrichtung. Auch sehr kleine Partikel werden entfernt Ganz anders gelagert ist die Anwendung in Bild 2. Hier wird die DS 6 in der Lebensmittelverarbeitung eingesetzt, genauer gesagt an einer Kartoffelrüttelmaschine. Der Entstauber saugt hier Sand und Erde ab, die von den frisch geernteten Kartoffeln entfernt werden. Mit Modulsystem zu maßgeschneiderten Anlagen Dank des Modulsystems und der unterschiedlichen Filtertypen-, -größen und -klassen lassen sich die DS 6-Anlagen an den jeweiligen Anwendungsfall anpassen. Damit sind sie in sehr vielen Anwendungen eine sowohl technisch als auch wirtschaftlich überzeugende Alternative zu von Grund auf individuell projektierten und gebauten Anlagen. Aufgrund der vollständig modularen Bauweise können aus den beschriebenen Grundmodulen auch weitaus größere Anlagen oder Entstauber für besondere Stäube projektiert werden. Diese Aufgabe erledigen die Projektingenieure in der Ruwac-Zentrale und nutzen dabei ebenfalls die Flexibilität des DS 6-Baukastensystems. Die in Bild 3 gezeigte Anlage ist mit einer Sieb- und Förderanlage für Heu und Gras gekoppelt, das als Tiernahrung verarbeitet wird. Gepresste Heuballen werden automatisch aufgelöst, abgesiebt und über ein Förderband zur Verpackung transportiert. Der Entstauber entfernt auch sehr kleine Partikel des dabei entstehenden Schwebstaubs direkt an der Entstehungsstelle. Die große Filterfläche schafft die Voraussetzung für geringen Differenzdruck und damit für energieefizienten Einsatz der Anlage sowie für lange Standzeiten zwischen den Abreinigungszyklen. Das vermindert die mechanische Belastung der Filter. Wie bei allen Saugern und Absauganlagen von Ruwac ist der Drehstromantrieb der Entstaubungsanlage auf effizienten Dauerbetrieb ausgelegt. Vorteilhaft ist auch die kompakte Bauweise – für eine DS 6 findet sich eigentlich immer ein Platz in der Produktion. www.ruwac.de Im Fokus Effizienz Sicherheit Nachhaltigkeit Der Betriebsleiter 1-2/2016 7

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ausgabe