Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 1-2/2016

Der Betriebsleiter 1-2/2016

FERTIGUNGSTECHNIK

FERTIGUNGSTECHNIK Produktive Highspeed-Bearbeitungszentren Haas Automation Europe (HAE) wird auf der Metav eine Auswahl seiner neuesten Maschinen präsentieren, die das Engagement unter Beweis stellt, eine immer höhere Produktivität und Qualität zu erzielen. So wird z. B. die Highspeed-CNC-Drehmaschine mit Y-Achse ST-20SSY mit dem völlig neuen Stangenlader gezeigt, der entwickelt wurde, um eine mühelose, zuverlässige, erschwingliche und bedienerlose Bearbeitung zu ermög - lichen. Dieser Stangenlader ist für die breite Palette der Haas-CNC-Drehzentren vorgesehen und wird direkt an die Haas-CNC-Steuerung angeschlossen. Da er auf Rollen zur Seite geschoben werden kann, ist der mühelose Zugang zur hinteren Seite der Drehmaschinenspindel gewährleistet, so dass die Führungsbuchsen-Adapter und Führungsbuchsen jederzeit schnell gewechselt werden können. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit wird auf der Metav die Haas UMC-75SS als Super-Speed-Ausführung des äußerst erfolgreichen vertikalen 5-Achsen-Bearbeitungszentrums UMC-750 stehen. Die Maschine besitzt einen integrierten High-Speed-2-Achsen-Dreh-/ Schwenktisch, eine SK40-Spindel mit 15 000 min -1 und Inline- Direktantrieb, einen 22,4 kW Vektorantrieb, einen seitlich angeordneten Highspeed-Werkzeugwechsler mit 40+1 Magazinplätzen sowie 30,5 m/min Eilgänge. Metav: Halle 16, Stand E95 www.haascnc.com Laserspezialist stellt 3-D-Drucker für Metallteile vor Der Laserspezialist Trumpf stellt neue Maschinen für das 3-D-Drucken von Metallteilen vor. Dafür hat das Unternehmen in den letzten Monaten am Stammsitz in Ditzingen einen neuen Bereich etabliert und verstärkt an neuen Anlagen gearbeitet. Die Technologie hinter den neuen 3-D-Druckern ist auch als Additive Manufacturing bekannt. Damit lassen sich Schicht für Schicht aus metallischem Pulver beliebige Bauteile direkt aus dem Konstruktionsprogramm aufbauen. „Die Einführung neuer 3-D-Drucker ist für uns ein wichtiger erster Schritt, denn Additive Manufacturing wird die Fertigungstechnik in Zukunft nicht nur ergänzen, sondern auch entscheidend prägen“, erklärt Dr.-Ing. E.h. Peter Leibinger, Vorsitzender der Trumpf Laser- und Systemtechnik GmbH. Die Nachfrage nach industrietauglichen 3-D-Druckern für Metallteile im Markt steigt – und Trumpf sei der einzige Hersteller weltweit, der alle relevanten Lasertechnologien unter einem Dach vereinte, so Leibinger. „Ob nun Einspritzdüsen, Turbinenschaufeln, Werkzeuge oder etwa medizinische Implantate – mit unserem breit aufgestellten Technologie-Portfolio werden wir für nahezu jede Anwendung die am besten geeignete Lösung bieten können.“ Metav: Halle 15, Stand F83 www.trumpf.com Netzwerkfähige Kanban-Plantafel mit RFID-Technologie Mitte 2015 startete der Visual-Management-Experte Weigang seinen neuen Geschäftsbereich Weigang.Neo, in dem interdisziplinäre Entwicklerteams zukunftsfähige Systemlösungen für die Produktionsorganisation nach den Maßstäben von Industrie 4.0 realisieren. Eine netzwerkfähige Kanban-Plantafel mit RFID-Technik und Datenbank- Anbindung gehört zu den ersten Produkten der neuen Unternehmenssparte. Nach der erfolgreichen Premiere zur Productronica steht diese Innovation auch auf der Metav 2016 und der Logimat 2016 im Mittelpunkt der Ausstellungsprogramme von Weigang. Die Kanban-Plantafel mit RFID-Technologie ist Vorreiter einer neuen Generation netzwerkfähiger Planungs- und Organisationsprodukte für die Systemwelt von Industrie 4.0. Dass sie kein theoretisches Konstrukt, sondern eine praxistaugliche Lösung ist, die sich als Baustein einer modernen Fertigungsplanung sofort einsetzen lässt, will Weigang auf den Messeständen anhand konkreter Fallbeispiele zeigen. Das auf den Fachmessen agierende eKanban-System bildet einen Order- und Bestellprozess, eine Ressourcen- und Kapazitätsplanung, ein Abweichungsmanagement sowie einen Prozess der Materialzusammenführung und -bereitstellung ab. Es ist also ein typisches Beispiel für einen Produktionsablauf, der nach Kanban-Kriterien organisiert ist. Dabei erlauben die direkte, haptische und echtzeitfähige Visualisierung sowie die vernetzte Interaktion des neuen Plantafel- Systems ein gezieltes Abweichungsmanagement und damit die Minimierung der Umlaufbestände bei gleichzeitiger Steigerung der Liefertreue und Verkürzung der Lieferzeiten. Metav: Halle 16, Stand E127 www.weigang-neo.de Breites Sortiment rund um die Zerspanung Auf der Metav präsentiert der Bochumer Werkzeughändler Wollschläger Produkte aus den Bereichen Zerspanung, Betriebseinrichtung, Arbeitsschutz und Warenausgabesysteme. Aus dem Bereich Zerspanungstechnik hat Wollschläger Gewindebohrer, VHM-Fräser sowie VHM-Bohrer der hauseigenen Leistungsmarke Wodex im Messegepäck. Mehr als 12 000 Produkte fasst Wollschläger in diesem Segment zusammen – von Dreh- und Fräswerkzeugen über Reiben bis zur Spanntechnik. Der Werkstattbereich zeigt sowohl Produkte aus der Zerspanung als auch Artikel aus den Segmenten Warenausgabesysteme und Betriebseinrichtung. Eine Neuheit ist das Warenausgabesystem Toolbase AR-9, das sich mit seinen kompakten Abmessungen speziell für die Bereitstellung von Arbeitsschutzartikeln eignet. NC-Lager und Transportsysteme von Lista garantieren eine schonende sowie übersichtliche Lagerung. Darüber hinaus gewährleisten sie einen einfachen und sicheren Transport von Werkzeugen. Mit den Maßen 1120 x 820 x 990 cm und einer ebenerdigen Entleermöglichkeit sorgt der Spänewagen von Bauer für saubere Aufbewahrung und komfortablen Transport von feinen Zerspanungsresten. Metav: Halle 15, Stand A03 www.wollschlaeger.de 20 Der Betriebsleiter 1-2/2016

Portalfräsmaschinen für harte Materialien mit schwierigen Zerspaneigenschaften Auf der Metav 2016 informiert die F. Zimmermann GmbH über ihre erweiterte Portalfräsmaschine FZ33 compact. Die Y-Achse verfährt nun bis 4000 mm, die Z-Achse bis 1500 mm. Durch ihre Leistungsstärke und Stabilität lassen sich Bauteile aus Stahl, Guss, Aluminium und Verbundwerkstoffen 5-achsig schnell und wirtschaftlich bearbeiten. Für diese Portalfräsmaschine hat F. Zimmermann verschiedene innovative und patentierte Fräskopftechnologien im Angebot. Zudem erfahren die Besucher alles über die robuste 5-Achsen-Portalfräsmaschine FZ42. Diese zeichnet sich durch ihre hohe Struktursteifigkeit bei gleichzeitig hoher Antriebsdynamik aus. Damit eignet sie sich für die Bearbeitung von harten Materialien wie Werkzeugstahl besonders gut. Die Anlage ist dank modularen Baugruppen mit unterschiedlichen Arbeitsräumen und Optionen lieferbar. Um sehr harte Bauteile effizient herstellen zu können, rüstet F. Zimmermann die Anlage mit dem Fräskopf VH6, HSK-A100 sowie einer Universalspindel mit HSK-A63-Werkzeugaufnahme aus. Mit ihrem Spindelwechselkonzept lässt sich ein breites Bauteilespektrum in einer Aufspannung sowohl schruppen als auch schlichten. Metav: Halle 15, Stand D67 www.f-zimmermann.com Neues tangentiales Frässystem Mit dem neu entwickelten tangentialen Frässystem Mill Alu bietet Iscar ein neues Konzept für die Highend-Bearbeitung mit PKD- und CBN-bestückten Wendeschneidplatten. Die neue Produktfamilie ist speziell für Leichtbauteile aus der modernen Automobil- und Maschinenbauindustrie entwickelt. Sie überzeugt durch lange Standzeiten bei sehr hohen Schnittgeschwindigkeiten. Gleichzeitig kann der Anwender die Wendeschneidplatten einfach einstellen. Wie Iscar mitteilt, kann im Vergleich zu herkömmlichen PKD-Planfräsern durch die tangentiale Anordnung die Anzahl der Schneiden um bis zu 30% bei gleichem Fräskörperdurchmesser gesteigert werden. Die Erhöhung der Schneidenanzahl ermöglicht deutlich höhere Vorschubgeschwindigkeiten und resultiert in einer signifikanten Produktivitätssteigerung. Es steht ein breites Spektrum an PKD- und CBN-bestückten Einweg- sowie nachschleifbaren Mehrweg-Wendeschneidplatten zur Verfügung. Das Produktprogramm umfasst zusätzlich zu Planfräs-, Schrupp-, und Eckfräs-Geometrien auch Wendeschneidplatten mit Breitschlichtfasen (Wiper). Metav: Halle 14, Stand A47 www.iscar.de Fräsen mit mehr Performance Open Mind Technologies präsentiert das Release 2016.1 seiner CAM-Lösung Hypermill. Highlight der Version ist eine Schlichtstrategie aus dem Performance-Paket Hypermill Maxx Machining: Mit dem „Tangentialen Ebenenschlichten“ wird das Schlichten von Ebenen und Freiformflächen effizienter, so dass sich bis zu 90 % Bearbeitungszeit einsparen lassen und die Oberflächengüten verbessert werden können. Durch den Einsatz konischer Tonnenfräser können größere Bahnabstände bei gleicher theo - re tischer Rautiefe realisiert werden. Die Bearbeitungsstrategie macht sich den extrem großen Radius der Tonnenform zu Nutze, der eine optimale Anstellung an die Flächen ermöglicht. Funktionserweiterungen für 3Dund 5-Achs-Fräsaufgaben, neue Zyklen für das Drehfräsen und Neuerungen in Hyper CAD-S runden das Leistungsspektrum der Version ab. Metav: Halle 14, Stand B99 www.openmind-tech.com Der Betriebsleiter 1-2/2016 21 isel.indd 1 19.01.2016 09:52:29

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ausgabe