Aufrufe
vor 2 Jahren

Der Betriebsleiter 1-2/2016

Der Betriebsleiter 1-2/2016

BETRIEBSTECHNIK

BETRIEBSTECHNIK Herausforderung Hallenbeheizung Lager- und Logistikzentrum mit Infrarotheizsystem effizient beheizen Die Beheizung von Lagerhallen ist nicht selten eine echte Herausforderung: Ständig offene Hallentore, kondensat- und temperaturempfindliche Güter, hohe Lagerregale, dazu unterschiedliche Nutzungszonen sind typische Szenarien. Infrarothallenheizungen helfen, teure Heizenergie in der Halle sinnvoll zu nutzen und dabei auch noch Energie zu sparen. Die Uvex Winter Holding GmbH & Co. KG unterhält in Fürth ein großes Lagerund Logistikzentrum. Sechs Tage in der Woche, 52 Wochen im Jahr im 24-Stunden- Service wird von dort aus an den Einzelhandel ausgeliefert. Hochleistung von den Mitarbeitern, insbesondere im Saisongeschäft. Der Spezialist für hochwertige und innovative Produkte zum Schutz des Menschen in Sport, Freizeit und Beruf profiliert sich durch seine guten Arbeitsplatzbedingungen. Ein Aspekt davon: die Beheizung der Hallen. Um die Qualität und Effizienz der Arbeitsabläufe auch in den Wintermonaten zu sichern, hat man sich bei der Sanierung der Versandhalle schon 2008 für Infrarotheizungen von Kübler entschieden. Seit 2011 wird auch das 10 000 m² große Paletten- und Hochregallager mit Systemen des Infrarotheizungsspezialisten beheizt. Gutes Raumklima „Wir waren von Anfang an von dem guten Raumklima begeistert“, sagt Uvex-Lagerleiter Fritz Güllich. „Die gleichmäßige zugfreie Wärmeverteilung gerade auch im Lager hat uns wirklich überrascht. Bei je zwei Gassen, die unbeheizt sind, nur 1 bis 2 °C Differenz: Das ist Spitze.“ Für Uvex kam nur eine äußerst energieeffiziente, Ressourcen schonende Technik in Frage. Obwohl die modernen Infrarotsysteme extrem energiesparend arbeiten, konnten die geforderten Mindesttemperaturen von 15 °C im Lager und 18 °C im Versand übertroffen werden. „Meistens fahren wir das System bei 20 °C“. Ein Plus an Komfort ohne Verschwendung von Ressourcen. Effiziente Großraumbeheizung „Für die Beheizung von Großraum zählt die Infrarottechnologie zu den effizientesten und wirtschaftlichsten Lösungen überhaupt“, so Thomas Loße, Vertriebsleiter bei Kübler. Das Unternehmen aus Ludwigshafen ist Spezialist für energieeffiziente Hallenheizungen. Es zählt zu den Innovationsführern der Branche. Seit Jahrzehnten steht das Unternehmen immer wieder für neue technische Finessen und Produkte, die die Energieeffizienz weiter erhöhen. Bis zu 70 % Energie und CO 2 -Emissionen lassen sich im Sanierungsbereich durch die Heizungen von Kübler einsparen. Warum ist die Infrarotwärme so angenehm und effizient? Sie lässt sich im Prinzip mit der Wirkungsweise des Sonnenlichtes

BETRIEBSTECHNIK Zusätzliche Steuerungsmodule Die Steuerungssysteme von Kübler sind durch Module und Zusatzkomponenten erweiterbar. Interessant gerade für Lagerhallen: das Ergänzungsmodul Tor-Off. Es sorgt dafür, dass auch bei geöffneten Hallentoren keine Heizenergie verschwendet wird. Kurze Aufheizzeiten nach Schließen des Hallentors sorgen dabei schnell wieder für ein angenehmes Wärmeempfinden. Ein anderes Modul ist HygroTec. Ein sicherer Schutz vor Kondensatbildung bei empfindlichen Lagergütern. Dieses Modul reagiert automatisch, sobald die Luftfeuchte einen definierten Wert überschreitet. vergleichen. Nicht die Umgebungsluft wird aufgeheizt, sondern das angestrahlte Objekt: Menschen, Böden, Maschinen zum Beispiel. So kommt Wärme unmittelbar dort an, wo sie gebraucht wird. Heizverluste durch aufsteigende warme Luft sind praktisch ausgeschlossen. Hierin liegt einer der Gründe für die besondere Energieeffizienz dieses Heizprinzips. Die hohe Energieeffizienz der Kübler- Lösungen basiert auf drei Säulen: Erstens die wirkungsgradoptimierten Strahlungsheizungen selbst. Zweitens die intelligente Integration anderer effizienzsteigernder Technolo gien. Beispiel: Abwärmenutzung, Prozesswärme, Solarthermie, Wärmepumpen. Und drittens eine clevere Regelungstechnik. „Steuerungstechnik, wie wir sie entwickeln, muss immer auch einen deutlichen Effekt auf die Energieeffizienz haben“, so Thomas Loße. Bis zu 20 % Einsparung kann der Anteil betragen, der alleine durch eine optimierte Regelung der Heizanlage erreicht wird. Bei Uvex schätzt man die Zuverlässigkeit im Dauerbetrieb. Und den Komfort, die Heizungsanlage einfach vom Arbeitsplatz aus via PC an geänderte Anforderungen anzupassen. Fazit Bei Uvex ist man auch nach Jahren zufrieden mit den Kübler Heizungssystemen. So zufrieden, dass regelmäßig Besuche von Interessenten stattfinden, die die Energiespartechnologie von Kübler in der Praxis kennenlernen möchten. Ob Uvex sich wieder für Kübler entscheiden würde? Fritz Güllich dazu: „Jederzeit. Weil das gesamte Package einfach stimmt“. www.kuebler-hallenheizungen.de Im Fokus Effizienz Sicherheit Nachhaltigkeit VERFAHREN Wir saugen alles ... Verfahreinheit LE-Serie VERFAHREN Ein Automationsbaustein der TÜNKERS-Gruppe 9.tuenkers.de … wirklich alles RUWAC Industriesauger GmbH Westhoyeler Str.25 49328 Melle-Riemsloh Telefon: 0 52 26 - 98 30-0 Telefax: 0 52 26 - 98 30-44 Web: www.ruwac.de E-Mail: ruwac@ruwac.de Der Betriebsleiter 1-2/2016 11 Tünkers.indd 1 22.01.2016 Ruwac.indd 12:15:43 1 06.05.2014 16:34:40

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.