Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 1-2/2015

Der Betriebsleiter 1-2/2015

SPEZIALEINSATZ I SERIE

SPEZIALEINSATZ I SERIE Hochdruck im Eiskanal Reinigungsaktion an der Kunsteisbahn Königssee Obwohl die Kunsteisbahn Königssee bereits seit 1959 besteht, ist sie dank regelmäßiger Modernisierungsmaßnahmen gut in Schuss und gilt heute noch als eine der technisch anspruchsvollsten Bahnen für den Bob-, Skeleton- und Rennrodelsport. Zwei Wochen lang hat ein sechsköpfiges Team von Kärcher das bekannte Bauwerk einer Grundreinigung unterzogen. Für die Reinigung der Betonflächen der Fahrrinne kamen Kaltwasser-Hochdruckreiniger zum Einsatz Die Reinigung der Kunsteisbahn Königssee fand im Rahmen des Kultursponsorings von Kärcher statt. Der Spezialist für Reinigungstechnik hat in den letzten 30 Jahren weltweit bereits über 100 Reinigungsmaßnahmen an historischen Monumenten durchgeführt. So wurden schon die Kolonnaden des Petersplatzes in Rom, das Brandenburger Tor in Berlin, die Christusstatue in Rio de Janeiro, die über 3300 Jahre alten Memnonkolosse im oberägyptischen Luxor und die Präsidentenköpfe am Mount Rushmore gereinigt. Bei solchen Aktionen können die Reinigungsgeräte des Herstellers ihre Fähigkeiten spektakulär unter Beweis stellen. Dieses Mal kümmerte man sich um die Reinigung einer bedeutenden Sportanlage: „Wir freuen uns sehr, mit unserer Reinigungstechnik und langjährigen Erfahrung eine so bedeutende Sportinstitution unterstützen zu dürfen“, sagt Christian May, Geschäftsführer der Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH. Jährliche Modernisierungsmaßnahmen Durch jährliche Modernisierungsmaßnahmen hält die Kunsteisbahn Königssee ihren hohen Standard aufrecht. Da ist professionelle Unterstützung, wie die durch die Reinigungstechnikprofis von Kärcher hoch willkommen. Die Innen- und Außenwände der knapp 1800 m langen Bahn bestehen aus Beton und über jeder der 18 Kurven ist ein Metalldach angebracht. Verschiedene Umweltverschmutzungen, die sich an Wänden und Dächern abgesetzt haben, entfernten die Kärcher-Reinigungsexperten mit zwei Arten von Hochdruckgeräten: Für die Reinigung der Betonflächen der Fahrrinne kommen Kaltwasser-Hochdruckreiniger vom Typ HD 10/23-4 S mit 200 bar (20 MPa), 1000 l Fördermenge und sogenannten Dreckfräsern zum Einsatz. Um Moose, Flechten und Blätter von den Metalldachflächen der Bahn lösen zu können, wählte das Team Heißwasser- Hochdruckreiniger vom Typ HDS 10/20-4 S, für die auch große Schmutzmengen und hartnäckiger Schmutz kein Problem sind. Sanierungsbedarf aufgedeckt Die gründliche Reinigung der Fahrrinne deckte den Sanierungsbedarf der Bahn auf: Risse und Verfärbungen im Beton wurden sichtbar, die anzeigen, an welchen Stellen die innenliegenden Rohrleitungen Kühlmittel verlieren. Mit dem EcoMaster MK 3, einem Höchstdruck-Wasserstrahl-System der zur Kärcher-Gruppe gehörenden Firma Woma dessen Betriebsdruck von 2500 auf 3000 bar gesteigert werden kann, wurden schließlich über einen Zeitraum von etwa drei Wochen die betroffenen Stellen gezielt freigelegt. Danach konnte mit den Ausbesserungen am Bahnkörper begonnen werden, sodass die Bahn rechtzeitig zum geplanten Trainingsbeginn wieder vereist werden konnte. Fotos: kleines Bild Kärcher; Hintergrundbild Bob- und Schlittenverband für Deutschland e. V. www.kaercher.com 42 Der Betriebsleiter 1-2/2015

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.